Seit 20:03 Uhr Konzert

Donnerstag, 09.07.2020
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Chor der Woche

Sendung vom 07.07.2020

Ad Libitum DresdenSingen, was gefällt

Ein Gruppenbild des Chores in schwarzer, festlicher Kleidung. (Kammerchor Ad Libitum Dresden, e.V.)

Die Sängerinnen und Sänger von Ad Libitum Dresden eint die Ernsthaftigkeit beim gemeinsamen Singen. Aber natürlich macht ihnen das Singen auch jede Menge Freude - denn es schafft intensive Verbindungen untereinander.

Sendung vom 30.06.2020Sendung vom 23.06.2020
Gruppenbild des Chores mit alten Lokomotiven. (Stefan Genten)

CantoAmore aus AachenVertonte Gefühle

Die Chorleiterin gründete einst einen Kinderchor. Was sie den Eltern damals verschwieg: Für einen zweiten Chor hatte sie die Eltern vorgesehen. Die Kinder leben heute verstreut in alle Richtungen, doch die meisten Eltern singen weiterhin im Chor.

Sendung vom 16.06.2020
Gruppenbild der Sängerinnen mit ihrem Chorleiter in einem Foyer. (Nicky Hellfritzsch / freshshots.de)

Popchor NaumburgDer Spaß ist das Wichtigste

Der Popchor Naumburg ist ein reiner Frauenchor. Einzige Ausnahme: Chorleiter Michael Beck ist seit der Gründung vor zehn Jahren mit dabei. Das Repertoire aus Schlagern und Popsongs kommt bei den Sängerinnen an. Ihre Zahl hat sich inzwischen verdoppelt.

Sendung vom 02.06.2020Sendung vom 26.05.2020
Gruppenbild der Kinder und Jugendlichen des Chores (Ellen Triller)

Jugendchor ConTaktTrotz Entfernung eine starke Gemeinschaft

Viele Chöre proben gerade, ohne sich dabei zu treffen. Für einige Jugendliche aus Nürnberg ist das keine neue Erfahrung. Ihre Chorleiterin lebt hunderte Kilometer entfernt. Sie wollten mit ihr in Kontakt bleiben und gründeten den Jugendchor ConTakt.

Seite 1/40

Tonart

Julianna Barwick: "Healing Is A Miracle"Pop in Zeitlupe
Julianna Barwick auf der Bühne bei einem Konzert in den USA. (imago images / ZUMA Press)

Das vierte Album Julianna Barwicks ist erschienen. Ihre Musik will die Schnelligkeit der Gegenwart bremsen. Zwar gebe es in Barwicks Texten keine Tiefe, aber das Album sei eine gelungene Antithese zur Hektik des Mainstream-Pops, meint Rezensent Christoph Möller.Mehr

BardcoreCorona begünstigt viralen Pop-Trend
Eine Farblithographie von John Gilbert um etwa 1860 zeigt eine Szene aus Shakespeares "Die beiden Veroneser". (picture alliance / akg-images)

Bekannte Pop- und Rocksongs im Stile mittelalterlicher Musik: Das ist Bardcore. Die Barden der Neuzeit sind Youtuberinnen und Youtuber, die mit großem Aufwand Videos produzieren. Corona begünstigt den Trend, denn Menschen haben aktuell viel Zeit.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur