Seit 04:05 Uhr Tonart

Sonntag, 26.01.2020
 
Seit 04:05 Uhr Tonart

Im Gespräch / Archiv | Beitrag vom 29.01.2015

Cécile WajsbrotWie konnten Sie sich von der Vergangenheit befreien?

Moderation: Susanne Führer

Podcast abonnieren
Die französische Schriftstellerin Cecile Wajsbrot (imago stock&people)
Die französische Schriftstellerin Cecile Wajsbrot (imago stock&people)

In einigen Büchern der französischen Autorin Cécile Wajsbrot tauchen die Kinder von Holocaust-Überlebenden auf, wie sie selber eines ist. Wir wollen von ihr wissen, wie man sein Erbe annehmen und sich zugleich von der Vergangenheit befreien kann.

Die französische Schriftstellerin Cécile Wajsbrot thematisiert in ihrem Werk häufig die Vergangenheit, die auf den Kindern der Holocaust-Überlebenden lastet. Sie selbst könne heute das Erbe annehmen und sich zugleich von der Vergangenheit befreien. Das Seminar, das sie gerade im Rahmen der Samuel-Fischer-Professur an der Freien Universität Berlin gibt, weist denn auch in die Zukunft: Es geht um das Klima – in der Literatur.

In unserer Sendung "Im Gespräch" ab 09:07 Uhr spricht Susanne Führer mit ihr über die fesselnde und auch die befreiende Wirkung von Vergangenheit und fragt, wo sich Cécile Wajsbrot zu Hause fühlt.

Mehr zum Thema:

Themenschwerpunkt - Die Befreiung von Auschwitz vor 70 Jahren
(Deutschlandradio Kultur, Studio 9, 26.01.2015)

Im Gespräch

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur