Seit 17:05 Uhr Studio 9
Donnerstag, 04.03.2021
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

In Concert / Archiv | Beitrag vom 09.03.2020

BukaharaEnergetischer Neo-Folk aus Deutschland

Moderation: Holger Beythien

Die Gruppe Bukahara (Foto: Stefan Braunbarth)

Die vier Musiker von Bukahara haben syrische, tunesische, palästinensische und israelische Wurzeln und mischen seit einigen Jahren mit ihrer handgemachten Musik die Weltmusikszene auf.

Ihre Musik beschreiben Bukahara als eine Mischung aus "psychedelischem Swing, arabischem Reggae, Balkan-Jazz oder sogar folkloristischem Hip-Hop." Und sie greifen immer wieder in die Schatzkisten ihrer verschiedenen musikalischen Traditionen und Sozialisationen. Sie ergänzen ständig Stil und Sound von Bukahara und zeigen dabei, dass tanzbare Musik auch inspirierend und intelligent sein kann.

Von der Uni über die Straße auf die Bühne 

Drei der vier Musiker fanden an der Kölner Musikhochschule zusammen und machten mit Bukahara ab 2009 ihre ersten Band-Erfahrungen auf der Straße, in Parks und auf WG-Partys. Standen sie zu Beginn ihrer Karriere nur mit Gitarre, Geige, Kontrabass und Posaune auf der Bühne, so haben sie inzwischen ein beachtliches akustisches Instrumentarium angehäuft, darunter traditionelle Instrumente wie die Darbuka.

Die Konzerte sind ein Ritual

"Konzerte sehen wir als eine Art Zeremonie, ein Ritual, das wir gemeinsam mit dem Publikum begehen. Wir genießen es, wenn wir merken, dass Energie vom Publikum zurückfließt. Wir lassen uns davon aufschaukeln und geben dann doppelt zurück." So Geiger Daniel Avi Schneider in einem Interview mit der Zeitschrift Folker! Das erklärt vielleicht, warum Bukahara - trotz der drei Studioalben (ein viertes erscheint in den nächsten Tagen) - gerade als Liveband ihre größte Ausstrahlung entfalten kann und immer wieder gern von internationalen und nationalen Festivals gebucht wird.

Bukahara beim Bardentreffen

Auch beim Bardentreffen hatte man sich an ihren ersten Auftritt von 2016 erinnert und Bukahara im vergangenen Jahr erneut eingeladen. Auf dem Hauptmarkt bestritten sie ein furioses Konzert vor einem begeistert mitgehenden Publikum.

Aufzeichnung des Bayerischen Rundfunks vom 27.07.2019 in Nürnberg

Mehr zum Thema

Berliner Band Bukahara - Parforceritt durch die weltmusikalischen Partysounds
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 05.05.2015)

In Concert

Fare Thee Well TourJoan Baez zum 80. Geburtstag
Eine Sängerin mit kurzem, grauen Haar steht mit ihrer Gitarre auf der Bühne, während ihr Porträt zwei Mal übergroß auf Leinwänden hinter ihr erscheint. (MAGO / Agencia EFE / Javier Etxezarreta)

Joan Baez ist eine Ikone der US- amerikanischen Folk-Bewegung: Bürgerrechtlerin, Pazifistin und Umweltaktivistin, vor allem aber eine fantastische Sängerin. In den Jahren 2018 und 2019 nahm sie mit einer ausgedehnten Welttournee Abschied von der großen Bühne.Mehr

INNTöne-Festival 2020Jazz auf dem Bauernhof
Jazzkonzert mit Paul Zauners Bue Brass & Kirk Lightsey - The early years of Duke Ellington - im Rahmen der Salzkammergut Festwochen 2015 im Stadttheater Gmunden. Dieses Bild zeigt die Piano Jazzikone Kirk Lightsey 2015 - Jazzkonzert mit der Paul Zauners Bue Brass & Kirk Lightsey - The early years of Duke Ellington - im Rahmen der Salzkammergut Festwochen 2015 im Stadttheater Gmunden - Piano Jazzikone Kirk Lightsey Jazz concert with Paul Fence Bue Brass & Kirk Lightsey The Early Years of Duke Ellington in Frame the Salzburg, Austria Festival 2015 in City Theatre Gmunden This Picture shows the Piano Jazz icon Kirk Lightsey 2015 Jazz concert with the Paul Fence Bue Brass & Kirk Lightsey The Early Years of Duke Ellington in Frame the Salzburg, Austria Festival 2015 in City Theatre Gmunden Piano Jazz icon Kirk Lightsey (imago images / Rudolf Gigler)

Das INNTöne-Festival konnte 2020 zwar nur in einer abgespeckten Variante stattfinden. Dennoch konnte sich das Programm sehr gut sehen und hören lassen. Zu den Höhepunkten gehörten die Konzerte von Louis Sclavis, Benjamin Moussay und Kirk Lightsey. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur