Seit 18:05 Uhr Feature

Samstag, 19.10.2019
 
Seit 18:05 Uhr Feature

Sonntagmorgen | Beitrag vom 24.06.2018

BrückenBesondere Übergänge

Von Olga Hochweis

Höchste Glasbrücke der Welt in China (picture-alliance / dpa)
Höchste Glasbrücke der Welt in China (picture-alliance / dpa)

Mit umgestürzten Baumstämmen hat es angefangen. Heute werden Brücken aus Stahl, Beton und Glas gebaut. Sie sind nicht nur technische Meisterwerke, sondern überzeugen auch durch Eleganz.

Nicht nur geballte Ingenieurskunst macht die Faszination von Brücken aus. Die Prager Karlsbrücke, Pont-Neuf in Paris oder die Golden-Gate-Bridge in San Francisco liefern (brücken-) schlagende Beweise dafür, dass viele Brücken in der Welt zum Markenzeichen, wenn nicht sogar zu einer Art Seelenort ihrer Städte geworden sind. Und wer einmal über die Brooklyn Bridge oder über die Rialtobrücke in Venedig gelaufen ist, kennt zudem das erhebende Gefühl, ein so perfektes wie schönes Bauwerk überschreiten zu dürfen.

Pioniere im Brückenbau

Die Römer waren die ersten bedeutenden Brückenbauer, aber es finden sich sogar noch Brückenreste aus der Bronzezeit wie etwa die steinernen Tarrsteps im englischen Exmoor Nationalpark. Verglichen mit den vielen Brücken aus den 1960er- und 1970er-Jahren, die in Deutschland zu großen Teilen längst wieder Renovierung benötigen, haben sich solche Bauwerke erstaunlich lang gehalten.

Aber Brücken können bekanntlich auch irgendwann einstürzen – buchstäblich genauso wie im übertragenen Sinn. Zumindest in starkem Schwanken begriffen ist derzeit die transatlantische Brücke. Um so gefragter sind Brückenbauer, die der hitzigen Frontenbildung brückenbildende Kompromisse entgegensetzen.

Und auch in privaten Dingen ist es selten ratsam, alle Brücken hinter sich einzureißen oder einstürzen zu lassen. Das erzählt auch der eine oder andere Song in unserer Sendung. Und der vielleicht berühmteste Brückensong "Bridge Over Troubled Water" lehrt uns, dass die menschliche Nähe die beste Brücke im unruhigen Fahrwasser des Lebens bildet.

Rätsel
Wir suchen den Titel einer Musikdokumentation, die sich der Stadt Istanbul und ihrer Klänge widmet. Alexander Hacke, der Bassist von den Einstürzenden Neubauten, war Anfang der 2000er Jahre mit dem Regisseur unterwegs in Istanbul, wo der Bosporus und seine diversen Brücken Europa und Asien trennen. Wir wollen von Ihnen wissen, wie diese Dokumentaiton aus dem Jahr 2005 heißt und wer sie gedreht hat.

Auflösung: "Crossing The Bridge – The Sound of Istanbul" von Fatih Akin

Das "Sonntagmorgen"-Team erreichen Sie unter sonntagmorgen@deutschlandfunkkultur.de oder per Post:

Deutschlandfunk Kultur
Hans-Rosenthal-Platz
10825 Berlin

Stichwort: Sonntagmorgen

Oktober 2019
MO DI MI DO FR SA SO
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3

Sonntagsrätsel

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur