Seit 13:05 Uhr Länderreport
Mittwoch, 28.07.2021
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Breitband | Beitrag vom 14.06.2014

Breitband²Im Datenrausch

Hintergründe zum Sportjournalismus, Datenanalyse und der WM 2014

Die Weltmeisterschaft in Brasilien ist ein mediales Großereignis. Neben dem Geschehen auf dem Platz ist aber der Blick hinter die Kulissen nicht weniger aufschlussreich darüber, was den Fußball heutzutage ausmacht - und wie die Medien ihn bestimmen. Hier einige Hintergrundfakten und -meinungen über das Medienmärchen vom Fußball, zusammengestellt von Moritz Metz.

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk und das Geld


 

Datenanalyse, Big Data und die Statistik

 

Interaktive und praktische Online-Projekte

  • Wer gerne mit Datenmassen jongliert und anhand von Berechnungen den Ausgang der WM ermitteln möchte, findet zahlreiche Möglichkeiten: etwa FiveThirtyEightSports oder Data World Cup oder Tippinho.

  • Alle 736 WM-Spieler inklusive ihrer Social-Media-Accounts sind hier zu finden.

  • Und alle Trikots gibt es beim Guardian.

  • Bei welchem Spiel wird wie laut gejubelt? Das Cheermeter weiß es.

  • Und während sogar an Bord der ISS die WM verfolgt wird, hilft die Phrasenmaschine dem hiesigen Publikum in Sachen Qualitätsäußerungen.


 

Eine Auswahl von Radiofeatures und -beiträgen zur WM

 

Foto: "Blue White Yellow Green" von See-ming Lee, CC BY 2.0

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Breitband

Bildsprache in der PolitikVon Manipulation bis Aktivismus
Auf dem Bild sind Bundeskanzlerin Angela Merkel und Malu Dreyer, Ministerpräsidentin von Rheinland-Pfalz, gehen durch das vom Hochwasser verwüstete Dorf Schuld in der Nähe von bad Neuenahr-Ahrweiler (dpa / POOL AFP / Christof Stache)

Angela Merkel stützt Malu Dreyer. Philipp Amthor lässt sich mit Neonazis ablichten. Armin Laschet lacht bei einer Steinmeier-Rede über Flutopfer. Solche Bilder hinterlassen starke Eindrücke. Warum, erklärt Kommunikationswissenschaftlerin Stephanie Geise.Mehr

Breitband SendungsüberblickPegasus liest mit!
Auf dem Bild ist ein blau eingefärbtes Auge zu sehen, dass aus ganzen viele Pixel besteht.  (imago /  Ikon Images / Saul Gravy)

Mit der Software “Pegasus” wurden viele Menschen ausspioniert, darunter auch Politiker und Menschenrechtlerinnen. Das deckte diese Woche eine groß angelegte Recherche auf. Außerdem: Bildsprache in der Politik und das Comeback eines Musikspiel-Genres.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur