Seit 17:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 17.10.2018
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9

Breitband | Beitrag vom 15.09.2018

Breitband SendungsüberblickWarum ist Regulierung so schwierig?

Moderation: Jenny Genzmer und Marcus Richter

Beitrag hören Podcast abonnieren
Eine Reihe von Server Racks mit Binärzahlen | Verwendung weltweit (Picture Alliance)
Server Racks und Binärzahlen (Picture Alliance)

Hinter dem Wunsch nach Regulierung im Internet steht meist ein sinnvoller Gedanke: Urheberrechte dem digitalen Zeitalter anzupassen oder zu verhindern, dass unerwünschte Inhalte im Netz kursieren. Warum aber geht Regulierung so oft nach hinten los?

Befürworter sprechen vom Schutz für Kreative. Für Kritiker aber ist die Entscheidung des EU-Parlaments zum Urheberrecht das Ende der Meinungsfreiheit. Der Reform, über die am Mittwoch erneut im EU-Parlament abgestimmt wurde, liegt das Bedürfnis nach Regulierung zugrunde – in diesem Fall in Bezug auf den Umgang mit geschützten Inhalten im Netz. 

In Zeiten der Marktmacht von Internetriesen ist Regulierung eigentlich wünschenswert. Doch scheinen die darauf basierenden Regeln und deren Resultate oft eher als blockierende Kraft zu wirken und die falschen Akteure zu treffen.

Paul Vorreiter fasst die aktuellen Entscheidungen des EU-Parlaments zusammen. Im Anschluss fragen wir: Wie kann Regulierung eine Balance zwischen den Interessen von Verwertern, Urhebern und Nutzern herstellen? Welche Felder sollten stärker reguliert werden, welche weniger? Darüber sprechen wir mit dem Kommunikationswissenschaftler Christian Katzenbach.

Medien und Meinungen

Die britische Internetüberwachung war rechtswidrig
Forscher hacken einen Tesla in zwei Sekunden
Studie zur Cybersicherheit des Branchenverbands Bitkom und des Bundesamts für Verfassungsschutz

Auktionshaus versteigert erstes KI-Gemälde

Die französische Künstler-Gruppe Obvious hat eine Künstliche Intelligenz geschaffen, die Gemälde erstellt. Ende Oktober versteigert das Auktionshaus Christie’s das erste Werk dieser KI. Erwarteter Preis: 7.000 bis 10.000 US-Dollar. Mit dem Medienkünstler Samim Winiger sprechen wir über das Experiment der Gruppe und das kreative Potential von KIs.

Welches Kunstwerk bin ich?

Das Mädchen von Vermeer, eine Bardame von Manet oder eine Dirne von Kirchner – welches Gemälde entspricht dem eigenen Selfie am ehesten? Mit "Art Selfie" kann man es herausfinden. So nennt sich eine Funktion in Googles App Arts & Culture, die nach Ähnlichkeiten zwischen Selfies und Gemälden sucht. Nils Altland stellt sie uns vor.

Netzmusik-Playlist

Coastal Wives – Pine (CC BY-ND)
Hailie Hay – Ghost Like You (CC BY)
Ranjana Sethuprasad – Fusion Wake (ft. Aparna Narayanan) (CC BY-SA)
Miriam Maaravi – Kids at Risk (CC BY-NC-SA)
Wolfjay – High Sierra (feat. Bjéar) (CC BY-NC-ND)
nikoi0227 – Feel My Emotions (Mysteka Remix) (CC BY)

Das Team

Moderation: Jenny Genzmer und Marcus Richter
Redaktion: Vera Linß und Jana Wuttke
Medien und Meinungen: Azadê Peşmen
Netzmusik: Roland Graffé
Webredaktion: Nora Gohlke

Breitband

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur