Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 22.01.2020
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Literatur | Beitrag vom 12.01.2020

Brände in der LiteraturStreifzug durch die Feuer-Stellen

Von Jörg Magenau

Beitrag hören Podcast abonnieren
Illustration eines Mannes mit einem Feuerkranz auf dem Kopf. (imago/fStop Images/Malte Müller)
Feuer und Flamme sind Leitmotive der Literaturgeschichte. (imago/fStop Images/Malte Müller)

Die Geschichte der menschlichen Zivilisation beginnt mit der Zähmung des Feuers. Es ist mit Erde, Luft und Wasser eines der vier kosmologischen Elemente. Von der Zähmung der Flammen bis zum Feuersturm - die literarische Erkundung eines Elements.

Im Mythos ist es Prometheus, der den Menschen das Feuer bringt. Und aus der Asche erhebt sich immer wieder wie neu geboren der Vogel Phönix. Herdfeuer steht für Sesshaftigkeit und Heimat, und doch ist in der Flamme stets die Vernichtungsdrohung als elementare Erinnerung enthalten. Mit Brandrodungen wird Boden urbar gemacht, doch Feuer zerstört auch Natur und menschlichen Ansiedlungen.

Linie der Intoleranz

Von den Scheiterhaufen des Mittelalters führt eine Linie der Intoleranz zu den Bücherverbrennungen der Nationalsozialisten und den Verbrennungsöfen in Auschwitz. In der Literatur kann der Ruf "Feuer!" eine Katastrophenmeldung oder ein militärisches Kommando der HInrichtung sein.

Womöglich geht es aber auch nur darum, die nächste Zigarette anzuzünden. Das Zeitalter der Industrialisierung mit Stahl und Dampfmaschinen hätte es ohne Feuer nicht gegeben, aber auch nicht die Weltkriege des 20. Jahrhunderts, die den Feuersturm von der Front zurückbrachten in die Städte.

Jörg Magenau begibt sich auf einen Streifzug durch die Feuer-Stellen der Literatur von Grimmelshausen bis zu Hans Erich Nossacks "Untergang", von Schillers Glocke bis zu Wolfgang Hilbigs "Arbeit an den Öfen".

Manuskript zur Sendung als PDF-Dokument oder im barrierefreien Textformat.

Eine Produktion aus dem Jahr 2013.

Mehr zum Thema

Koala-Land im Feuer - Wie Australien seine Wildtiere ausrottet
(Deutschlandfunk Kultur, Weltzeit, 07.01.2020)

Feuer in Australien - Die Regierung wirkt als Brandbeschleuniger
(Deutschlandfunk, Kommentare und Themen der Woche, 04.01.2020)

Feuer im Amazonas-Regenwald - "Kein Umschwenken in der Politik Bolsonaros"
(Deutschlandfunk, Interview, 26.08.2019)

Literatur

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur