Seit 01:05 Uhr Tonart

Donnerstag, 02.04.2020
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Breitband | Beitrag vom 25.03.2017

BesprechungProduzieren, aber nicht besitzen?

Wem gehören unsere Daten?

Beitrag hören Podcast abonnieren

Wir produzieren sie am laufenden Band: beim Telefonieren, Autofahren oder Einkaufen. Im Sinne der Datenproduktion sind wir zu Fließbandarbeitern geworden. Doch wem gehören diese Daten eigentlich?

Auf der diesjährigen Cebit hat sich die Bundeskanzlerin für ein Eigentumsrecht ausgesprochen. Doch das ist höchst umstritten. Denn bei der Verteilung dieser Rechte steht vor allem die Industrie im Vordergrund.

Am Beispiel eines Autos nannte Merkel als mögliche Besitzer den Fahrzeughersteller und den Softwareproduzenten. Aber was ist mit dem Fahrer, um dessen persönliche Daten es hier geht? Diese Problematik besprechen wir mit Ingo Dachwitz, Medienwissenschaftler und Journalist bei netzpolitik.org.

Bild: Night Mining von Alexander Svensson auf Flickr, CC BY

Breitband

Breitband SendungsüberblickHandydaten gegen die Coronakrise
Eine Frau läuft durch eine Straße, trägt einen Mundschutz und Sonnenbrille und blickt dabei auf ihr Handy, das sie vor sich trägt. (picture alliance/NurPhoto/Beata Zawrzel)

Weltweit spielen Regierungen Möglichkeiten durch, wie Handydaten im Kampf gegen das Virus genutzt werden können. Aktuell scheint eine Entscheidung fällig: Bürgerrechte bewahren oder Überwachung legitimieren – oder gibt es eine Lösung zwischen diesen Polen?Mehr

Maker-SzeneBeatmungsgeräte im Eigenbau
3D Modell basierend auf einem Open-Source-Vorschlag der Rice University, erstellt von Jonas Ohnemus (Jonas Ohnemus)

Krankenhäuser auf der gesamten Welt brauchen in der Corona-Krise mehr Beatmungsgeräte. Projektgruppen aus der Maker-Szene arbeiten deshalb an Lösungen für einfache Beatmungsgeräte – und die sind durchaus vielversprechend.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur