Seit 14:05 Uhr Religionen
Sonntag, 29.11.2020
 
Seit 14:05 Uhr Religionen

Breitband | Beitrag vom 23.01.2016

BesprechungGründungsboom der Journalismus-Startups

Beitrag hören Podcast abonnieren

Wir sind drei Wochen im neuen Jahr und ein neues Start-Up mit journalistischem Hintergrund nach dem nächsten ist gestartet oder kündigt seinen Start an. Viertausendhertz und Castronauten versuchen sich als Podcast-Label, Übermedien in Medien- und Pressekontrolle und Perspective Daily möchte konstruktiven, handlungsweisenden Journalismus bieten.

Die großen Medienhäuser haben weiter mit Auflagenrückgang zu kämpfen und finden immer noch keinen Weg, Inhalte im Netz zu refinanzieren. Die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten stehen immer öfter in der Kritik, haben zwar Mehreinnahmen durch die Rundfunkbeitrag zu verzeichnen, in den meisten Redaktionen ist trotzdem Schmalhans Küchenmeister und oft hat er auch noch eine große Schere dabei.

Sind also vielleicht kleine Konzepte jenseits etablierter Medienhäuser und Rundfunkanstalten der Weg zum Erfolg - und das eben vor allem im Netz? Wir betrachten die Entwicklung mit dem Medien-Journalisten Daniel Bouhs.

Bild: 2012_12_08_AMISOM_Journalists_2of11 von AMISOM Public Information auf Flickr CC 0

Breitband

Breitband SendungsüberblickDigitale Barrierefreiheit
Ein Mann mit halb geschlossenen Lidern hält ein Smartphone ganz nah an sein Ohr. (picture alliance / dpa / Alibaba )

Untertitel für Filme oder Alt-Texte für Bilder: für Gehörlose oder Blinde eine Möglichkeit, Inhalte im Internet zu konsumieren. Doch barrierefrei ist das Internet noch lange nicht. In der Gamingbranche aber hat Inklusion schon einen höheren Stellenwert.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur