Seit 01:05 Uhr Tonart
Montag, 02.08.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Breitband | Beitrag vom 08.04.2017

BesprechungDigitalisierung nur mit Seltenen Erden - Und die sind endlich

Metallverschwendung und kein Plan B

Mal ehrlich. Jeder von uns hat noch alte Gadgets in Schubladen liegen. Doch das alte Knochenhandy oder das klobige Tablet haben mehr als nur einen sentimentalen Wert.

Man kann die Geschichte auch so erzählen: Wir verschwenden die Seltenen Erden, die unabdingbarer Bestandteil unseres digitalen Fortschritts sind, als gäbe es davon erstens unendliche Mengen und zweitens als wären sie leicht zu beschaffen. Die Wahrheit ist, dass sie eben endlich sind. Der Peak der Metal-Ausbeute wird bald erreicht sein. Und irgendwann werden hoffentlich auch keine Menschen mehr, unter unwürdigen Bedingungen in afrikanischen Minen, ihr Leben für wenige Dollar am Tag aufs Spiel setzen, damit wir entspannt tindern und surfen können. Wir müssen also recyceln, wir brauchen einen Plan B für die wichtigen Metalle.

Über die Probleme und unzureichenden Lösungsansätze sprechen wir mit Barbara Reck, Forscherin in Yale.

Bild: "Untitled" auf Flickr von jim212jim, CC2.0

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Breitband

ARD auf TikTokWer stärkt hier eigentlich wen?
Ein TikTok-Logo im Hintergrund vor das ein Smartphone mit ARD-Logo gehalten wird (imago / Hans Lucas /  Fotomontage Deutschlandradio)

Die ARD will hin zum jungen Publikum. Und TikTok sehnt sich nach seriösen Inhalten. Dass die beiden jetzt kooperieren, scheint also sinnvoll zu sein. Doch neben Zukunftschancen bietet das Projekt auch Gefahren.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur