Seit 05:05 Uhr Studio 9

Mittwoch, 16.01.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Breitband | Beitrag vom 02.05.2015

BesprechungDezentralisiert Euch!

Das IndieWeb will Kontrolle im Netz zurückerobern

Beitrag hören Podcast abonnieren

"Unsere Daten gehören uns!" Diese Forderung wird in Zeiten von Daten sammelnden Internetgiganten wie Facebook, Google und Co nicht erfüllt. Doch die Stimmen, die sich mehr Selbstbestimmung im Netz wünschen, werden lauter - besonders im IndieWeb.

Das IndieWeb sammelt und bietet Vorschläge, wie man Informationen, Fotos, Videos und sonstige Inhalte im Netz veröffentlichen und dabei die Kontrolle über das Hochgeladene behalten kann. Denn bisher gibt es nur zwei Möglichkeiten des Postens: auf der eigenen Homepage oder in denzentralen sozialen Netzwerken.

Matthias Pfefferle ist Webentwickler und Blogger und beschäftigt sich mit dieser Form der digitalen Unabhängigkeit. Mit ihm sprechen wir über die Frage nach der Notwendigkeit eines privaten Veröffentlichens und die Möglichkeiten des IndieWeb.

Foto: "Computer Chip" von JD Hancock, CC BY 2.0

 

Breitband

DoxingDen "zornigen weißen Mann" gibt es auch in jung
Ein Hacker mit Kapuzenpulli sitzt vor seinem Laptop. (MAXPPP)

Daten von anderen ausforschen, sammeln und veröffentlichen, um das Opfer bloßzustellen – im Darknet ist Doxing seit längerem schon fast eine Art Sport. Christian Stöcker zufolge steckt dahinter mitunter aber auch eine handfeste politische Motivation.Mehr

Breitband SendungsüberblickDoxing - mehr als nur Datendiebstahl
Computertaste mit der Aufschrift Doxing *** Computer key with the inscription Doxing  (imago stock&people)

Private Daten von anderen ausforschen, sammeln und irgendwann veröffentlichen, um das Opfer bloßzustellen - im Darknet wird Doxing schon seit längerem geradezu als Sport betrieben. Was macht diese Form des Mobbings offenbar für viele attraktiv? Und was sind die Konsequenzen des aktuellen Doxing-Skandals? Außerdem in der Sendung: Für welche Werke 2019 das Urheberrecht erlischt. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur