Donnerstag, 24.06.2021
 

Breitband | Beitrag vom 04.10.2014

BesprechungBeobachter aus dem All

Der wachsende Markt für Satelliten-Fotos und -Videos

Rohstoffe entdecken, kranke Pflanzen identifizieren oder einfach "nur" ein Foto von einem Gartenstuhl: Immer mehr private Betreiber wie die Firma DigitalGlobe schicken Satelliten ins All und fotografieren oder filmen aus der Höhe die Erde.

Moderne Satelliten können bereits 25 Zentimeter große Gegenstände erkennen. Der Markt für diese Daten ist groß. Die Preise für Fotos oder Videos aus dem All fallen. Was bedeutet es, wenn in Zukunft jeder aus vom All bis auf 25 Zentimeter an die Erde heranzoomen kann? Philip Banse stellt das Potential der Technik vor und fragt nach Folgen für unsere Privatsphäre.

Bild: Olton, TX, on Google Earth von brykmantra, CC BY-SA von Flickr

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Breitband

ÜberwachungStaatstrojaner jetzt auch für Geheimdienste
Ein Smartphone-Innenleben mit einem Bundesadler (imago images / Christian Ohde)

Verfassungsexperten und Bürgerrechtler schreien auf: Der Bundestag hat beschlossen, dass jetzt nicht nur die Polizei, sondern auch die Geheimdienste die Kommunikation von Bürgerinnen und Bürgern überwachen darf – der Rechtsweg ist ausgeschlossen.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur