Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Sonntag, 18.08.2019
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Konzert / Archiv | Beitrag vom 01.08.2019

BBC Proms in LondonKurzer Ritt zum Mars

Moderation: Volker Michael

Beitrag hören
Der Dirigent Kirill Karabits lehnt an einer Wand (Eric Richmond)
Es ächzt und wackelt mächtig: Kirill Karabits leitet das Planeten-Konzert der BBC Proms. (Eric Richmond)

Maschinen und Planeten haben Musiker stets fasziniert. Kirill Karabits und die Bournemouth Symphony spielen jetzt Gustav Holsts und John Adams' Werke zum Thema. Nemanja Radulović setzt mit Samuel Barbers zartem Violinkonzert den Kontrapunkt.

Es war das Wochenende, an dem das 50. Jubiläum der Mondlandung Neil Armstrongs gefeiert wurde. Da passte ein Werk besonders gut in diesem Gastspiel des Bournemouth Symphony Orchestra bei den BBC Proms: die Planeten-Suite von Gustav Holst. Sie behandelt zwar keinen der vielen Monde unseres Sonnensystems, nicht mal unseren eigenen Erdmond, aber sie lenkt doch den Blick und die Gedanken in die Ferne des Weltalls.

Antike Planetengötter

Dabei hat sich der britische Komponist vor allem von den antiken Göttern inspirieren lassen, die den Sternen zugeordnet wurden: Wohl den meisten Ohren bekannt sind die mäandernd-massiven Klänge, die Holst für den kriegerischen Mars gefunden hat. Ebenso bezaubernd wirkt die Liebesgöttin Venus oder der weit entfernte Uranus mit seinen säuselnden Sirenengesängen, die in dieser Aufnahme aus der Royal Albert Hall vom Trinity Boy's Chois stammen. Chefdirigent Kirill Karabits leitet den gesamten Abend. Er ist zugleich Generalmusikdirektor am Nationaltheater Weimar.

Konzert aus dem alten Europa

Sehr viel irdischer und menschlicher war der US-amerikanische Komponist Samuel Barber ausgerichtet, als er prägende Lehr- und Anfangsjahre im alten Europa verbrachte. Hier entstand im Jahr des beginnenden Krieges 1939 auch sein Violinkonzert, ein wunderbar lyrisches und gesangliches Stück, das zu den schönsten Erfindungen in dieser Gattung im 20. Jahrhundert gehört. Barber konnte es erst nach seiner Rückkehr aus Europa in den USA vollenden. Bei den BBC Proms spielte es der serbische Geiger Nemanja Radulović, der für seine extravaganten und halsbrecherisch virtuosen Darbietungen bekannt ist.

Der serbische Geiger Nemanja Radulovic im Studio von Deutschlandradio Kultur im Berliner Funkhaus, auf genommen am 14.6.2013. (Deutschlandradio / Bettina Straub)Der serbische Geiger Nemanja Radulovic zu Gast im Studio von Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio / Bettina Straub)

Ob man mit dieser Maschine zum Mond fliegen könne, darüber fällt John Adams kein abschließendes Urteil in seinem kurzen, sehr effektvollen Orchesterstück "Kurze Fahrt in einer schnellen Maschine". Dieses Ding hat es klanglich in sich, es ächzt und wackelt mächtig, und der Fahrtwind bläst gewaltig. Doch eine angenehme Reise klingt doch wohl anders.

BBC Proms
Royal Albert Hall, London
Aufzeichnung vom 21. Juli 2019

John Adams
"Short Ride in a Fast Machine" für Orchester

Samuel Barber
Violinkonzert op. 14

Gustav Holst
"The Planets", Suite für großes Orchester op. 32

Nemanja Radulović, Violine
Trinity Boys’ Choir
Bournemouth Symphony Orchestra
Leitung: Kirill Karabits

Mehr zum Thema

Staatskapelle Weimar unter Kirill Karabits - Ein Fest für Schiller
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 12.05.2019)

Kirill Karabits leitet die Bournemouth Symphony - Schwer und bombastisch
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 13.08.2017)

Der Geiger Nemanja Radulovic - Zwischen Balkan und Beethoven
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 03.03.2015)

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur