Dienstag, 28.09.2021
 

Fazit | Beitrag vom 01.09.2021

Bauhaus DessauSelbstbewusster Auftritt der neuen Direktorin

Nikolaus Bernau im Gespräch mit Andrea Gerk

Die neue Bauhaus-Direktorin Barbara Steiner, graue Harre. silberne Brille, vor einem Bauhaus-Schriftzug. (picture alliance/ Hendrik Schmidt)
Will die verschiedenen Bauhaus-Vorstellungen koordinieren: Barbara Steiner. (picture alliance/ Hendrik Schmidt)

Sie will das Bauhaus zum internationalen Architektur- und Kunstzentrum ausbauen, sagt dessen neue Chefin Barbara Steiner. Dazu muss sie ihre Vorstellungen gegenüber der Politik durchsetzen. Die hat schon mal einen Bauhaus-Direktor abserviert.

Die neue Direktorin der Stiftung Bauhaus, Barbara Steiner, will das Bauhaus stärker international vernetzen, sagt der Architekturkritiker Nikolaus Bernau. Es sei viel gearbeitet worden in den letzten Jahren, zum Beispiel an der neuen Ausstellung zum 100. Jubiläum. Es habe hochinteressante Tagungen und Kongresse gegeben: "Aber da ist wenig nach außen gedrungen, weil das intern verhandelt wurde", so Bernau.

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

Die neue Direktorin gibt sich selbstbewusst, auch gegenüber der Politik: "Ich habe gerne ein starkes Gegenüber", sagt Steiner. Diese Einstellung wird sie bei der Leitung des Hauses brauchen.

Bernau erinnert an frühere Interventionen von Politikern: "Philipp Oswalt wurde damals vom Kulturministerium in Magdeburg regelrecht rausgeworfen. Sein Vertrag wurde nicht verlängert, weil er sich gegen Planungen des Kulturministers gestellt hat."

Streit um eine Punkband

2018 gab es Krach, weil die damalige Bauhaus-Direktorin Claudia Perren auf Druck der AFD und der CDU im sachsen-anhaltinischen Landtag die Punkband Feine Sahne Fischfilet ausgeladen hatte. 

Barbara Steiner freut sich auf die Verhandlungen mit der Politik: "Wenn jemand Vorstellungen artikuliert, auch politische Vorstellungen, dann kann ich mit dieser Person in ein Gespräch eintreten", sagt sie.

Insgesamt setze Steiner darauf, dass ganz viele Leute ihre Interessen im Bauhaus wiederfinden könnten, sagt Bernau: "Und dass sie dazu da ist, die zu koordinieren."

(beb)

Mehr zum Thema

100 Jahre Bauhaus - Mythen und Realitäten einer gefeierten Institution
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 02.01.2019)

Rückblick auf das Bauhaus-Jahr 2019 - Es gab mehr als nur eine Moderne
(Deutschlandfunk Kultur, Fazit, 27.12.2019)

Kulturgeschichte für Kinder - Wie das Bauhaus in die Welt getragen wurde
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 08.10.2019)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Kulturpresseschau

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur