Seit 06:05 Uhr Studio 9

Samstag, 17.11.2018
 
Seit 06:05 Uhr Studio 9

Tonart | Beitrag vom 29.04.2015

Bassekou Kouyate und BandRock mit afrikanischer Spießlaute

Carsten Beyer im Gespräch mit Martin Böttcher

Der afrikanische Musiker Bassekou Kouyate bei seinem Auftritt im Lido (Berlin) am 28.4.2015 (Carsten Beyer)
Rockt mit der Ngoni: Bassekou Kouyate bei seinem Auftritt im Berliner Club Lido (Carsten Beyer)

Youssou N'Dour, Bono und Damon Albarn – sie alle gehören zu seinen Fans. Die BBC kürte Bassekou Kouyate einst zum "Best African Artist of the Year" und sein Debütalbum zum "Best World Music Album". Carsten Beyer war auf Kouyates Konzert in Berlin.

Bassekou Kouyate gilt heute als der bekannteste Botschafter der Ngoni, der afrikanischen Spießlaute. Das Instrument führte lange ein Schattendasein - die Kora, die westafrikanische Stegharfe, war populärer. In der Tradition Malis spielt die Ngoni aber eine weit größere Rolle.

Auf dem neuen Album sind viele prominente Gastmusiker zu hören

Auf seinem neuen Album "Ba Power" lässt Bassekou Kouyate die Ngoni nun regelrecht rocken, mit tatkräftiger Hilfe seiner Band Ngoni Ba und diverser prominenter Gastmusiker, unter anderen Samba Touré, Adama Yalomba und Chris Brokaw von den Lemonheads.

Kouyates neues Album und sein Konzert im Lido Berlin gestern Abend hat sich Carsten Beyer angehört.

Mehr zum Thema:

Die Stimme Afrikas
(Deutschlandradio Kultur, Feature, 20.06.2012)

"Ich habe das Gefühl, dass ich wie ein Archivar bin"
(Deutschlandradio Kultur, Thema, 02.12.2011)

Musik als Rettung
(Deutschlandradio Kultur, Fazit, 18.05.2011)

Tonart

Natalie Prass liveFun gegen Trump
Natalie Prass (Deutschlandfunk Kultur)

Was für eine Geschichte: Die US-amerikanische Sängerin Natalie Prass hatte alle Songs ihres neuen Albums bereits fertig geschrieben, die Band stand bereit und das Studio war gebucht. Doch dann kamen die US-Wahlen im Jahr 2016 und sie schmiss ihr Album um.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur