Bar-Geflüster und Pool-Erlebnisse

    Menschen in Hotels

    30:38 Minuten
    Auf dem Dach eines Gebäudes leuchtet der Schriftzug "HOTEL" vor dem Nachthimmel.
    Endlich wieder geöffnet: Wegen Corona waren Hotels weltweit monatelang zu, manche haben den Betrieb sogar ganz einstellt. © Unsplash / Marten Bjork
    Moderation: Martin Böttcher  · 07.08.2021
    Audio herunterladen
    Hotels sind Orte der Begegnung, der Anonymität und Freiheit. Sie sind Feriendomizil, Veranstaltungsort und manchmal purer Luxus – können aber auch Zufluchtsorte sein. Für Coronakranke oder Journalisten in Krisengebieten. Ein Thema, vier Facetten.
    Endlich haben die Hotels wieder geöffnet! Frühstück aufs Zimmer bestellen, den Bademantel überstreifen, am Pool verweilen und später an der Hotelbar rumlungern. Unsere Autorin Gesine Kühne hat die Chance gleich ergriffen und ist für eine Nacht zurückgekehrt ins Hotel.
    Weniger entspannt geht es in den Hotels zu, in denen Journalisten in Kriegsgebieten unterkommen. Oft gibt es keinen Strom, kein fließendes Wasser, keine Sicherheit. Die amerikanische Journalistin Janine di Giovanni berichtet im Interview von Journalistenhotels in Bosnien, Sierra Leone, Israel und den palästinensischen Gebieten.

    Konzepte für die Hotels der Zukunft

    Wegen Corona mussten Hotels weltweit monatelang schließen. Manche haben ihren Betrieb sogar ganz einstellt. Umso drängender ist die Frage, wie die Zukunft der Hotels aussehen wird. Hoteliers und Zukunftsforscher erzählen, welche Konzepte bereits ausprobiert werden und was noch kommen könnte.
    Manche Menschen sind beruflich viel unterwegs und übernachten ständig in Hotels, andere leben sogar permanent im Hotel. Ein Geschäftsmann, die Frau eines ehemaligen Hoteldirektors und ein Dokumentarfilm-Kameramann erzählen von ihren Erlebnissen und Begegnungen im Mikrokosmos Hotel.
    Mehr zum Thema