Seit 05:05 Uhr Studio 9

Montag, 24.09.2018
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Sonntagsrätsel | Beitrag vom 09.09.2018

AuflösungGesucht wurde: Transit

Von Ralf Bei der Kellen

Historische Straßenausschilderung über die Fernverkehrsstraße 5 in die Richtungen "Berlin und Kyritz", (picture-alliance/ dpa/ Jens Wolf)
Die alte Transitstrecke nach Berlin glich stellenweise einer Dorfstraße. (picture-alliance/ dpa/ Jens Wolf)

In der Astronomie beschreibt ein Transit das Vorbeiziehen eines Himmelkörpers vor einem anderen (z.B. "Venustransit"). Hierzulande verbindet man mit dem Wort vor allem die Transitstrecke, die West-Berlin mit der BRD verband.

1. Frage
Am 24. Juni 1948 blockierte die Sowjetische Besatzungsmacht die Land- und Wasserwege nach Westberlin. Das Ziel war, die Enklave der eigenen Besatzungszone einzuverleiben. Die von den westlichen Besatzungsmächten organisierte Luftbrücke garantierte die Versorgung der West-Berliner, bevor die Blockade am 12. Mai 1949 aufgehoben wurde. Trotzdem verließen viele Menschen damals das eingeschlossene West-Berlin. 1949 kommentierte Kabarettist und Komponist Günter Neumann diese Flucht und die Lage Berlins im Allgemeinen mit dem Lied "Hoppla, ein Luftloch". Und welcher Flughafen Berlins trug die Hauptlast der Luftbrücke? Der erste Buchstabe aus seinem Namen, bzw. dem Namen des Berliner Stadtteils, in dem er liegt, ist der erste des Rätsels.

T - Tempelhof

2. Frage
Marlene Dietrich kehrte im September 1945 erstmals in ihre Geburtsstadt Berlin zurück, die sie 1930 verlassen hatte. 1965 nahm sie dann eine LP mit alten Berliner Liedern auf. In der Sendung zu hören war sie mit der Willy Kollo-Komposition "Berlin, Berlin" Dazu gefragt wurde nach der Stadt, in der Marlene Dietrich ihre letzten Lebensjahre verbrachte, und in der sie am 6. Mai 1992 starb. Gesucht wird der dritte Buchstabe aus dem Namen dieser Stadt.

R - Paris 

3. Frage
Über das Lied "L’Homme De Berlin" ist kaum etwas bekannt, außer, dass es die letzte Aufnahme der gesuchten Künstlerin war. Eingesungen hat sie es am 7. April 1963, ein halbes Jahr vor ihrem Tod. Zu ihrem bereits geplanten ersten Auftritt in der Stadt, bei dem sie wohl auch dieses Lied gesungen hätte, vielleicht sogar auf Deutsch, kam es nicht mehr. Der dritte Buchstabe aus dem Familiennamen der Künstlerin ist der dritte des Rätsels.

A - Edith Pia

4. Frage
Der hier gesuchte Künstler hat dagegen gleich mehrfach in Berlin gastiert – zu ersten Mal im Oktober 1968. Den damaligen Gepflogenheiten entsprechend wurde sein Konzert von Studenten unterbrochen. Der Künstler hatte sich geweigert, ihrer Aufforderung nachzukommen – ob er zu einer Demonstration gegen die Amerikaner aufrufen oder eine Protestnote verlesen werden sollte, ist nicht zweifelsfrei überliefert. Was man aber weiß, ist, dass er kurz darauf ein Stück mit dem Titel "Holiday in Berlin" komponierte. Und – wie heißt der Mann? Geboren wurde er am 21. Dezember 1940 in Baltimore, gestorben ist er am 4. Dezember 1993 in Los Angeles. Bekanntgeworden ist er vor allem unter seinem Familiennamen. Aus dem Vornamen dieses streitbaren Bartträgers der vierte Buchstabe ist der gesuchte.

N - Frank Zappa 

5. Frage
Bereits zwei Jahre vor Kriegsende lief man sich in den USA für die Invasion Berlins warm. Das galt auch für die Popmusik – im September 1944 stand das Lied "There’ll Be A Hot Time In The Town Of Berlin" an der Spitze der US-Hitparaden. Den weiblichen Part sangen die Andrews Sisters. Und wer war der Sänger? Geboren 1903 in Tacoma, Washington, gestorben 1977 in Madrid war er einer der erfolgreichsten amerikanischen Sänger überhaupt – über eine Milliarde Tonträger soll er verkauft haben. Gesucht wird: der vierte Buchstabe aus seinem Familiennamen.

S - Bing Crosby 

6. Frage
In den meisten Liedern über Berlin wird die Stadt melancholisch verklärt. Ab Ende der 1990er wollten dann plötzlich alle in die alte neue Hauptstadt – weil man hier einfach gut "arm aber sexy sein konnte". 2012 erteilte die Band Kraftklub diesem Trend eine Absage mit ihrem Hit "Ich will nicht nach Berlin". Gesucht wird der Name der Stadt, aus der Kraftklub stammen. Das Reuter-Zitat "Schaut auf diese Stadt" ist in diesem Zusammenhang nicht ganz unpassend. Der sechste und der siebte Buchstabe aus ihrem Namen sind die letzten beiden des gesuchten Lösungswortes.

IT - Chemnitz

Sonntagsrätsel

Rätseln Sie mit!Wie soll ich Ihnen das vermitteln?
Gesucht wird ein Hauptwort lateinischen Ursprungs mit sechs Buchstaben und drei Silben.  (imago)

Seit 2001 gibt es den Europäischen Tag der Sprachen, an dem für die Förderung von Mehrsprachigkeit und die Sprachvielfalt innerhalb der EU geworben wird. Im Sonntagsrätsel waren sechs Musikstücke in unterschiedlichen Sprachen zu hören, die allesamt aus Europa stammen. Mehr

Rätseln Sie mit!Mit dem Kopf durch die Wand?
Menschen sprechen mit mehrfarbigen Sprechblasen. (imago)

Am 16. September 1861 wurde bei Krupp in Essen der bis dahin größte dampfgetriebene Schmiedehammer in Dienst gestellt. Also geht es in diesem Sonntagsrätsel um den Hammer in der Musik: Gesucht wird ein Gegenstand mit sechs Buchstaben und zwei Silben.Mehr

AuflösungGesucht wurde: geheim
Fesselballon mit dreidimensionalem menschlichem Ohr vor blauem Himmel mit weißen Wolken (picture alliance/imageBROKER / Bodo Schieren)

Geheim ist, was einer größeren Öffentlichkeit verborgen bleibt. Spielten sich vor der Erfindung der Massenmedien viele Dinge zwangläufig im Geheimen ab, so scheint in Zeiten umfassender Abhörmöglichkeiten kaum mehr etwas geheim zu sein. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur