Seit 20:03 Uhr Konzert
Sonntag, 29.11.2020
 
Seit 20:03 Uhr Konzert

Sonntagsrätsel / Archiv | Beitrag vom 24.01.2016

AuflösungGesucht wurde: Tabelle

Moderation: Uwe Wohlmacher

Ein Blatt mit der "Düsseldorfer Tabelle" aus dem Jahr 2013. (Henning Kaiser/dpa)
Die "Düsseldorfer Tabelle" zur Berechnung von Unterhaltszahlungen. (Henning Kaiser/dpa)

Das Wort "Tabelle" lässt sich aus dem Lateinischen ableiten und verschafft, wenn man so will, einen Überblick. Der Duden kennt den Begriff als eine Ansammlung von Daten oder Texten. Im Folgenden finden Sie noch einmal die Fragen und die entsprechenden Antworten.

1. Frage
Sie hörten Musik aus einem Hollywoodfilm von 1987, der nach einigen Startschwierigkeiten ein weltweiter Blockbuster für ein überwiegend junges Publikum wurde. Die beiden Hauptdarsteller wurden bei den Golden Globes für ihre Leistung und wohl auch für ihre Kondition bei den Aufnahmen ausgezeichnet. Der Soundtrack zum Film bekam einen Oscar und stand in den Hitparaden weltweit auf Platz 1. Der Filmtitel  besteht aus zwei englischen Wörtern. Sie benötigen aus dem ersten Wort den 4. Buchstaben und zusätzlich aus dem zweiten Wort den 2. Buchstaben. Bill Medley und Jennifer Warnes sangen den Titel "(I've Had) The Time Of My Life", der für den gesuchten Hollywoodfilm geschrieben wurde.

TA - Dirty Dancing

2. Frage
Nun zu einem italienischen Sänger, dem der Durchbruch 1977 mit einer sentimentalen Rockballade gelang, die sich monatelang in den europäischen Hitparaden hielt. Insgesamt hat der Sänger seit seinem Debüt über 30 Alben mit meist gefühlvollen Liedern zwischen Pop und italienischer Liedtradition veröffentlicht, die ihn zu einem der erfolgreichsten Popmusiker Italiens gemacht haben. Die meisten Kritiker seines Landes haben jedoch Probleme mit ihm, da er sich nicht wie etliche seiner Kollegen politisch einordnen lässt. Aus seinem dreisilbigen Vornamen bringt Sie der 3. Buchstabe voran. Sie hörten ihn in dem Song "Ti amo".

B - Umberto Tozzi

3. Frage
Er ist ein Österreicher, Kabarettist, Autor, Schauspieler, Regisseur, Boxkampfrichter und Sportkommentator. In dieser Rolle ist er den deutschen Fernsehzuschauern wahrscheinlich am bekanntesten, denn ab 1975 war er Gastmoderator im Aktuellen Sportstudio des ZDF. Daneben inszenierte er in München, Wien, Bremen und vielen anderen deutschen und österreichischen Städten Operetten und Theaterstücke und stand selbst als Schauspieler und mehrfach ausgezeichneter Kabarettist auf der Bühne. Der für Sie wichtige Buchstabe befindet sich in seinem zweisilbigen Vornamen an 2. und 5. Position und im zweisilbigen Familiennamen an 5. oder 8. Stelle. In der Sendung hörten Sie den Allround-Künstler mit dem Lied "Abends im Salon".

E - Werner Schneyder

4. Frage
Nun zu einem Satz aus dem Ballett "Gayaneh" des armenischen Komponisten Aram Chatschaturjan von 1942. Sehr viele Musiker aus allen musikalischen Genres haben dieses Stück sowohl mit als auch ohne Text interpretiert. Der deutsche Titel hat drei Silben und für Sie kommt nur der 5. Buchstabe in Frage. Sie hörten eine gesungene Version der Andrew Sisters von 1948.

L - Säbeltanz

5. Frage
Die jetzt gesuchte französische Schauspielerin und Sängerin italienischer Abstammung wurde 1933 unter dem bürgerlichen Namen Yolanda Christina Gigliotti in Kairo geboren, wo ihr Vater erster Geiger am Kairoer Opernhaus war. 1954 wurde sie bei einem Schönheitswettbewerb zur Miss Ägypten gewählt und war in der Folge in einigen kleinen Rollen in Kinofilmen zu sehen. 1954 ging sie nach Paris, um Schauspielerin zu werden und wurde bei der Gelegenheit als Sängerin entdeckt. Nach ihrem Plattendebüt 1956 hatte sie nicht nur in Frankreich und in Italien, sondern auch in Deutschland großen Erfolg, wo sie 1959 z.B. mit dem Lied "Am Tag als der Regen kam" einen Nummer Eins-Hit hatte. Wie lautet der dreisilbige Künstlername der Sängerin? Daraus schreiben Sie bitte den 3. Buchstaben auf. Sie hörten sie in dem Lied "Le jour où la pluie viendra", das von Gilbert Bécaud geschrieben wurde.

L - Dalida

6. Frage
Die Karriere unseres letzten Musikers begann mit den Beatles, denn die nahmen 1968 den kalifornischen Folksänger unter Vertrag und veröffentlichten auf ihrem Apple-Label seine erste LP. Die war ein Flop und so ging der Musiker wieder zurück in die USA, wo er mit seinem Album "Sweet Baby James" und der daraus ausgekoppelten Anti-Drogen-Ballade "Fire And Rain" weltweit Erfolg hatte. Mit dem von der Kollegin Carole King komponierten Song "You've Got A Friend" landete er einen Nummer Eins-Hit. Seine sämtlichen 16 Studioalben platzierten sich auf vorderen Plätzen der Charts und damit gehört der fünffache Grammy-Gewinner bis heute zu den bekanntesten und erfolgreichsten Künstlern des Genres. Der letzte Buchstabe für heute versteckt sich im einsilbigen Vornamen des Musikers an 4. Stelle. Sie hörten ihn mit dem Lied "You've Got A Friend".

E - James Taylor

Sonntagsrätsel

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur