Seit 14:30 Uhr Vollbild
Samstag, 17.04.2021
 
Seit 14:30 Uhr Vollbild

Sonntagsrätsel | Beitrag vom 13.12.2020

Auflösung der 2786. AusgabeGesucht wurde: Teufel

Moderation: Ralf Bei der Kellen

Ein kleines Mädchen steht lächelnd vor einer bemalten Wand: einem blauen Himmel, davor weisse Engelsflügel. Die Flügel sehen aus als wenn sie dem Mädchen angewachsen sind. (unsplash / Insung Yoon)
Im Rätsel zum dritten Advent geben die Engel den Ton an. (unsplash / Insung Yoon)

In fast allen Religionen stehen die Engel für das Gute und der Teufel für das Böse. Erst im Christentum ist der Teufel dann ein von Gott abgefallener Engel. Und der hatte in den frühesten Darstellungen eine blaue Hautfarbe.

1. Frage
Der Film "We’re No Angels" beziehungsweise "Wir sind keine Engel" von 1953 gehört zum Kanon der klassischen Weihnachtsfilme. In ihm singt die Schauspielerin Joan Bennett das Lied "Sentimental Moments" aus der Feder von Friedrich Hollaender. Im Mittelpunkt des Films steht ein Sträflingstrio. Gesucht wird der Schauspieler, der neben Humphrey Bogart und Aldo Ray den dritten dieser ungewöhnlichen "Engel" spielt. Geboren wurde er am 16. April 1921 als Sohn eines Diplomaten in London, gestorben ist er als polyglotter Schauspieler und Schriftsteller am 28. März 2004 in der Schweiz. Aus seinem bekannten, also seinem unadeligen Namen, notieren Sie bitte den dritten Buchstaben – der im Vor- wie im Familiennamen derselbe ist.

T – Peter Ustinov

2. Frage
Musik Nummer zwei trägt den schlichten Titel "Engel" und stammt aus einem Zyklus, der als "Wesendonck-Lieder" in die Musikgeschichte eingegangen ist. Benannt ist er nach Mathilde Wesendonck, die die Textdichterin sowie die Muse des gesuchten Komponisten war. Geboren wurde er am 22. Mai 1813 in Leipzig, gestorben ist er am 13. Februar 1883 in Venedig. Zielführend ist der fünfte Buchstabe aus seinem Familiennamen.

E – Richard Wagner

3. Frage
1969 gründeten die Brüder Francis und Christian Décamps die Gruppe Ange, zu Deutsch: Engel. Neben Magma waren sie die im Ausland bekannteste französische Progressive-Rock-Band. 1973 hatten sie in ihrem Heimatland einen Hit mit dem Lied "Ces gens-là". Geschrieben wurde das Stück 1966 von einem belgischen Chansonnier, der zu den bekanntesten Sängern in französischer Sprache gehört. Von ihm stammen auch Chansons wie "Amsterdam" oder "Ne me quitte pas". Der fünfte Buchstabe aus seinem Vornamen bringt Sie der Lösung einen Schritt näher.

U – Jacques Brel

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

4. Frage
"So tanzen die Engel vor Gottes Thron nicht" ist der Titel eines Liedes aus Arnold Schönbergs Oratorium "Gurre-Lieder". Schönberg komponierte es von 1900 bis 1903, also ein paar Jahre, bevor er mit einer neuen Kompositionstechnik die geläufigen harmonischen Parameter gehörig durcheinanderwirbelte. Und wie nennt man diese Musik beziehungsweise diese Kompositionstechnik? Musikwissenschaftler bezeichnen sie auch als "Dodekaphonie". Aus ihrem deutschen Namen notieren Sie bitte den fünften Buchstaben.

F – Zwölftonmusik bzw.-technik

5. Frage
1953 sang Matt Dennis in dem Film "Jennifer" sein Lied "Angel Eyes", das daraufhin zum Jazz-Standard wurde. Die Frage zielt auf einen ganz anderen Engel – nämlich auf die Plastik "Der Schwebende", die 1927 für zehn Jahre im Güstrower Dom hing, bevor sie von den Nazis zerstört wurde. Wir suchen den Schöpfer dieser Bronzefigur, deren Nachguss seit 1953 wieder in Güstrow zu sehen ist. Lösungsorientiert ist hier der erste Buchstabe aus dem Vornamen des Künstlers.

EErnst Barlach

6. Frage
Die zur letzten Musik gesuchte Künstlerin trägt das engelhafte bereits in ihrem bürgerlichen Namen: Stefani Joanne Angelina Germanotta. 2016 beschloss das Lied "Angel Down" ihr fünftes Studioalbum. Inspiriert wurde es durch den gewaltsamen Tod des 17-jährigen Afroamerikaners Trayvon Martin im Jahr 2012. Die gesuchte Künstlerin erhielt 2019 einen Oscar für ihr Lied "Shallow" in dem Film "A Star Is Born", in dem sie auch die Hauptrolle spielt. Der erste Buchstabe ihres ziemlich verrückt klingenden Künstlernamens ist der letzte des gesuchten Rätselwortes.

LLady Gaga

Wenn Sie mitmachen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an sonntagsraetsel@deutschlandfunkkultur.de oder per Post an Deutschlandfunk Kultur – Sonntagsrätsel – Postfach 10819 Berlin oder senden Sie uns ein Fax an die Nummer: 030 – 8503 29 5608.

Mehr zum Thema

2785. Ausgabe - Hat er ein Restaurant oder einen Sicherheitsdienst?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 06.12.2020)

2784. Ausgabe - Nicht nur zur Weihnachtszeit?!
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 29.11.2020)

Auflösung der 2783. Ausgabe - Gesucht wurde: Gitter
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 22.11.2020)

Sonntagsrätsel

2802. AusgabeEin Schlüsselzeuge?
Auf blauem Grund zu sehen ist ein Holzblock, in den eine von Schwärze eingefärbte Druckvorlage für ein Fragezeichen geschnitzt wurde. (picture alliance/ Zoonar /Marek Uliasz)

In der Rätselausgabe zum Ostersonntag geht es diesmal um das naheliegende Thema – Ostern in der Musik. Gesucht wird ein Eigenname mit sechs Buchstaben und zwei Silben.Mehr

Auflösung der 2801. AusgabeGesucht wurde: Assisi
Zeichnung: Franz von Assisi am Berg La Verna 1224 (imago stock&people)

Assisi war der Geburtsort und die Wirkungsstätte des heiligen Franziskus, nach dem San Francisco benannt ist. Heute ist Assisi die italienische Partnerstadt der kalifornischen Metropole, die im Zentrum der Sendung stand. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur