Sonntagsrätsel 29.11.2020

Auflösung der 2784. AusgabeGesucht wurde: OsternRalf Bei der Kellen

(imago stock&people/Valentin Wolf )Bis zur vierten Adventskerze dauert es zwar noch ein bisschen. Aber dafür gehen Ihnen vielleicht beim Rätseln schon ein paar Lichter auf. (imago stock&people/Valentin Wolf )

Roter Faden der Sendung war die Kerze – und die ist zu Ostern mindestens genau so wichtig wie zur Weihnachtszeit. Zudem sind Ostern und Weihnachten die wichtigsten christlichen Feste.

1. Frage
Eröffnet wird der Lichterreigen von einem Lied, das vielen wohl als erstes zum Thema "Kerze" einfallen dürfte: "Candle In The Wind". Wir hören es in einer Liveaufnahme aus Moskau aus dem Jahr 1979. Die Frage zielt auf den Interpreten und Komponisten des Liedes.

Den gesuchten Buchstaben finden Sie in seinem Künstlervornamen an vierter und im Nachnamen an zweiter Stelle.

O – Elton John

2. Frage
2016 veröffentlichte der Filmemacher und Drehbuchautor Gert Möbius mit der "Blackbox" eine monumentale Rückschau auf das Schaffen seines jüngeren Bruders. Der hatte – ähnlich wie Udo Lindenberg – Anfang der 70er-Jahre das Singen in deutscher Sprache für die hiesige Rockmusik salonfähig gemacht.

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

Unter den 350 in der Box enthaltenen unveröffentlichten Liedern findet sich auch eine aufpolierte Demo-Aufnahme mit dem Titel "Kerze im Wind" aus dem Jahr 1986 – demselben Jahr, in dem der gesuchte Künstler mit dem Lied "König von Deutschland" seinen größten Hit hatte.

Zielführend ist hier der vierte Buchstabe aus dem Künstlernachnamen des Sängers.

S – Rio Reiser

3. Frage
Der Text zu dem Lied "Das Kind an die erloschene Kerze" stammt von Adalbert von Chamisso. Wir suchen den Komponisten. Bekannt sein dürfte er den meisten eher als Schriftsteller und Philosoph. Geboren wurde er am 15. Oktober 1844 in Röcken, gestorben ist er am 25. August 1900 in Weimar. Seine vermutlich bekannteste Veröffentlichung trägt den Titel "Also Sprach Zarathustra".

Den lösungsrelevanten Buchstaben finden Sie an vierter Position in seinem Familiennamen.

T – Friedrich Nietzsche

4. Frage
Kerzen aufstellen, am besten noch möglichst große, war zu allen Zeiten ein probates Mittel, um sich beim Herrgott einzuschmeicheln. Dasselbe gilt für das Wallfahren. Beides bestätigen auf satirische Weise die Brüder Hans, Christoph und Michael Well in dem Lied "Das Wunder von Altötting". Bekannt wurden sie als Begleiter des Kabarettisten Gerhard Polt. Und wie nannten sich diese drei, wenn sie als Gruppe auftraten?

Aus diesem zweiteiligen Namen notieren Sie bitte den dritten Buchstaben.

E – Biermösl Blosn

5. Frage
In der Suite "L’Horloge de Flore", zu Deutsch "Die Blütenuhr" von Jean Françaix kommt auch die "Cierge a grandes fleurs", die "Große Blumenkerze" vor. Hierzulande nennt man diese Pflanze die "Fackeldistel". Die Frage zur Musik zielt auf das Material, aus dem dieser Tage die meisten Kerzen sind, wenn sie nicht aus Bienenwachs sind.

Acht Buchstaben hat sein Name, notiert werden soll der dritte.

R – Paraffin

6. Frage
Zum Schluss kommen wir nochmal zurück auf die Kerze im Wind. Die ist seit der ersten Musik dieser Rätselausgabe ja zum oft bemühten Topos in der Popmusik geworden. Auch in dem Lied "Was wird aus Hannover?" hat sie einen Auftritt. Wir suchen: den Sänger des Liedes. Früher war er Frontman der Hamburger Gruppe Tomte.

Der letzte oder der vorletzte Buchstabe aus seinem Familiennamen ist der abschließende des diesmal gesuchten Rätselwortes.

N – Thees Uhlmann

Wenn Sie mitmachen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an sonntagsraetsel@deutschlandfunkkultur.de oder per Post an Deutschlandfunk Kultur – Sonntagsrätsel – Postfach 10819 Berlin oder senden Sie uns ein Fax an die Nummer: 030 – 8503 29 5608.

Mehr zum Thema