Seit 01:05 Uhr Tonart

Freitag, 18.10.2019
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Sonntagsrätsel | Beitrag vom 16.06.2019

Auflösung der 2708. AusgabeGesucht wurde: Steuer

Von Ralf Bei der Kellen

19.05.2019,Berlin,Deutschland,GER, zwei Hunde im Preußenpark, Bezirk Wilmersdorf. *** 19 05 2019,Berlin,Germany,GER, two dogs in Preußenpark, district Wilmersdorf (imago| Stefan Zeitz)
19 05 2019 Berlin Deutschland GER zwei Hunde im Preußenpark Bezirk Wilmersdorf *** 19 05 2019 Ber (imago| Stefan Zeitz)

Für einen Hund muss der Halter Steuern zahlen – bis zu 189 Euro im Jahr. Wobei Kampfhunde wesentlich teurer sind. Die Hundesteuer fällt unterschiedlich hoch aus, weil sie von den Gemeinden individuell festgelegt wird.

Zum Tag des Hundes ging es diesmal um Musiken, die von Hunden inspiriert wurden oder an denen ein Hund mitwirkte. Denn nicht zuletzt verfügt der beste Freund des Menschen über ein wesentlich besseres Gehör als Herrchen und Frauchen.

1. Frage
Den Auftakt machte einer der berühmtesten Hunde der Literaturgeschichte: der Hund von Baskerville. In der Sendung zu hören war ein einmaliger Ausreißer in der Geschichte des deutschen Schlagers: Cindy und Bert mit "Der Hund von Baskerville", eine deutsche Version des Black-Sabbath-Klassikers "Paranoid". Die Frage dazu zielt auf den Mann, der das Rätsel des so geheimnis- wie unheilvollen Hundes löste. Aus dem Namen dieses britischen Detektivs wird der erste Buchstabe aus seinem Vornamen oder der letzte Buchstabe aus seinem Familiennamen gesucht.

S - Sherlock Holmes 

2. Frage
Hunde haben nicht nur eine Vielzahl von Kunstwerken inspiriert, sie mischten sich auch gerne direkt ein – zumal bei Musik. So auch, als Bob Dylan 1980 ein Demo für sein Lied "Every Grain Of Sand" aufnahm. Den gesuchten Buchstaben finden Sie im bürgerlichen Namen von Bob Dylan, dort ist es der sechste und letzte Buchstabe im ersten Vornamen.

T - Robert 

3. Frage
Auch in der dritten Musik meldete sich ein Hund zu Wort. Als der US-amerikanische Gitarrist John Fahey 1965 bei einem Freund das Lied "Poor Boy" für sein Album "The Transfiguration of Blind Joe Death" aufnahm, musste er zunächst dessen Hund beruhigen. Später entschloss sich Fahey, dieses ebenfalls auf Band festgehaltene Ereignis mit auf das Album zu nehmen. Die zugehörige Frage ist eher anatomischer Natur: Wie nennt man den Schwanz des Hundes? Vor allem Jäger benutzen dieses Wort. Der letzte von seinen vier Buchstaben bringt Sie der Lösung einen Schritt näher.

E - Rute 

4. Frage
Hunde können den Menschen in vielerlei Hinsicht unterstützen – nicht zuletzt, weil sie besser riechen und hören können als wir. Aber auch zur Unterstützung von blinden Menschen lassen sie sich trainieren. Einen Blindenhund hatte auch der US-Komponist Louis Thomas Hardin. Dieser heulte ständig den Mond an – und so kam Hardin zu seinem Künstlernamen: "Moondog". 1955 nahm er das Stück "Dog Trot" auf. Moondogs Musik ist oft eine andersweltliche Qualität attestiert worden. In diese Richtung ging auch die Frage: In der griechischen Mythologie wird der Eingang zur Unterwelt von einem dreiköpfigen Hund bewacht. Welchen Namen trägt er? Aus der deutschen bzw. der lateinischen Schreibweise (nicht aus der griechischen!) dieses Namens soll der siebte von acht Buchstaben notiert werden.  

U - Zerberus

5. Frage
Auch unter den klassischen Komponisten gibt es viele Hundeliebhaber. George Crumb zum Beispiel fügte musikalische Charakterstudien seiner fünf Hunde zu einer Suite zusammen, auch Erik Satie komponierte fünf Präludien für einen Hund. In der Sendung zu hören war der "Minutenwalzer" für Klavier, Opus 64, No1, der auch "Valse Du Petit Chien", der "Walzer vom kleinen Hund" genannt wird. Angeregt wurde der Komponist dazu von seiner Geliebten George Sand. Geboren wurde er 1810 im Herzogtum Warschau, gestorben ist er am 17. Oktober 1849 in Paris. Gefunden und notiert werden soll: der dritte oder der fünfte Buchstabe aus seinem Vornamen (wobei Sie evtl. anfallende Accents bitte weglassen).

E - Frédéric 

6. Frage
Das letzte Lied stammte von dem deutschen Sänger und Liederschreiber Olli Schulz und trägt den Titel "Dann schlägt Dein Herz". Als das Lied 2005 als Single erschien, spielte Schulz noch mit einer Band. Und die war nach einem Hund bzw. einer Hündin benannt. Und auf welchen Namen hörte dieser Hund? Fünf Buchstaben, gesucht wird der dritte.

R - Marie 

Wenn Sie mitmachen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an sonntagsraetsel@deutschlandfunkkultur.de oder per Post an Deutschlandfunk Kultur – Sonntagsrätsel – Postfach 10819 Berlin oder senden Sie uns ein Fax an die Nummer: 030 8503 29 5608.

Mehr zum Thema

2707. Ausgabe: Rätseln Sie mit! - Und wie komme ich dahin?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 09.06.2019)

2706. Ausgabe: Rätseln Sie mit! - Was tragen Sie denn da?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 02.06.2019)

Auflösung der 2705. Ausgabe - Gesucht wurde: Nickel
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 26.05.2019)

Sonntagsrätsel

Auflösung der 2723. AusgabeGesucht wurde: Glaser
Glasermeister Sven Sterz steht in seiner Werkstatt an einem Glasschneidetisch und wirft einen Blick in die Kamera. (dpa-Bildfunk / Mohssen Assanimoghaddam)

Glaser ist ein Ausbildungsberuf. Das täglich Brot ist das Auswechseln von gesprungenen Scheiben. Im Außenbereich arbeiten Glaser durch immer besser gedämmte Fenster am Klimaschutz mit, im Innenbereich können sie sich künstlerisch verwirklichen. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur