Seit 05:05 Uhr Studio 9

Dienstag, 17.09.2019
 
Seit 05:05 Uhr Studio 9

Sonntagsrätsel | Beitrag vom 05.05.2019

Auflösung der 2702. AusgabeGesucht wurde: Kasten

Von Ralf Bei der Kellen

Nahaufnahme eines alten Fotoapparates der Marke Agfa (imago/CHROMORANGE)
Eine alte Kamera (imago/CHROMORANGE)

Das geflügelte Wort "etwas im Kasten haben" leitet sich von der Form der frühen Kameras ab. Im englischen Sprachraum sagt man stattdessen, dass man etwas "in the can", also "in der Dose" hat, was sich auf den Aufbewahrungsbehälter des Films bezieht.

Am 5. Mai 1885 erhielt George Eastman das Patent für den Rollfilm. Durch ihn und die zugehörige Kamera wurde das Fotografieren zu einem Massensport. Anlässlich dieses Jubiläums war dieses Sonntagsrätsel eine kleine musikalische Kulturgeschichte des Fotos. 

1. Frage
Den Auftakt machte ein Archiv-Fund. 1954 schrieb Günter Neumann für den RIAS das Funkkabarett "Bitte recht freundlich!", in dem er die Fotowut seiner Zeitgenossen aufs Korn nahm. Seine Ehefrau Tatjana Sais sang die Mahnung "Knipse, aber mit Verstand!". Die Frage dazu hat mit dem bereits erwähnten Patentinhaber für den Rollfilm, George Eastman, zu tun. Für seine Firma suchte er nach einem kurzen, prägnanten Namen. Das von ihm ersonnene Phantasiewort ließ er am 4. September 1888 als Markenname für seine Produkte eintragen. Angeblich wollte er mit dem Wort jenes Geräusch lautmalerisch wiedergeben, das die Kamera beim Fotografieren macht. Von den fünf Buchstaben dieser Marke soll notiert werden: der erste oder der letzte.

K - Kodak

2. Frage
Zum Thema Fotografieren gibt es einige Lieder, an denen man einfach nicht vorbeikommt. Zum Beispiel jenes Stück, mit dem 1974 Nina Hagen den Grundstein für ihre Karriere legte: "Du hast den Farbfilm vergessen". Die Frage dazu zielt auf den Namen der Band, in der die 19jährige Nina damals sang. Vom Namen dieser DDR-Gruppe, der aus einem einzigen Wort besteht, wird gesucht: der erste Buchstabe.

A - Automobil 

3. Frage
Lieder über Fotografien haben oft einen melancholischen Grundton, da auf den betrachteten Bildern oft Momentaufnahmen aus längst vergangenen Zeiten zu sehen sind. Im dem Lied "People Take Pictures Of Each Other" bemühte sich 1966 Ray Davies nach Kräften, diese Melancholie mit der Fröhlichkeit eines Popsongs zu verbinden. Aus dem Namen der Band von Ray Davies soll gefunden und notiert werden: der letzte Buchstabe.

S - The Kinks

4. Frage
1908 schrieb Oscar Straus eine Operette, die auf der Komödie "Helden", bzw. "Arms And The Man" von George Bernard Shaw basierte. An Fahrt gewinnt die Handlung durch die Verwechslung zweier Fotografien, die der Hauptperson von zwei verschiedenen Frauen zueignet werden. Eine der beiden Damen heißt Nadina. Als diese war Hilde Güden mit dem Lied "Komm, komm, Held meiner Träume" in der Sendung zu hören. Der Titel der Operette besteht aus drei Wörtern, gesucht wird: vom zweiten Wort der erste Buchstabe oder vom dritten Wort der letzte Buchstabe. Achtung! Diese Operette hat noch einen anderen Titel, der nur aus zwei Wörtern besteht. Da wäre es dann nur der letzte Buchstabe.

T - Der tapfere Soldat

5. Frage
Ein bekanntes Stück aus der Blütezeit der Bossa Nova trägt den Titel "Fotografia". Komponiert hat diese Momentaufnahme einer Romanze der spiritus rector dieses Musikstils, Antonio Carlos Jobim. In der Sendung zu hören war er gemeinsam mit einer Sängerin, die von vielen als "Muse der Bossa Nova" bezeichnet wurde. Geboren wurde die Brasilianerin am 19. Januar 1942, gestorben ist sie am 7. Juni 1989. Im Gegensatz zu ihrer Kollegin Astrud Gilberto blieb der Ruhm dieser Sängerin eher auf Brasilien beschränkt. Ihr Vor- wie auch ihr Familienname besteht aus jeweils vier Buchstaben. Gesucht wird: aus ihrem Familiennamen: der zweite Buchstabe.

E - Nara Leao

6. Frage
Auch in dem Lied "This Old Road" geht es um die wehmütige Betrachtung einer alten Fotografie. Der Interpret und Komponist ist einer der bekanntesten Country-Sänger überhaupt. Aus seiner Feder stammt der Janis Joplin-Hit "Me And Bobby McGhee", gemeinsam mit Willie Nelson, Waylon Jennings und Johnny Cash trat er als "The Highwaymen" auf. Die eine oder der andere kennt ihn vielleicht auch noch als Hauptdarsteller in Filmen wie "Convoy" oder "A Star Is Born". Sein Familienname verrät seine schwedische Abstammung. Und aus diesem wird gesucht: der 13. und letzte Buchstabe.

N - Kris Kristoffersen

Das Sonntagsrätsel-Team erreichen Sie unter sonntagsraetsel@deutschlandfunkkultur.de oder per Post an Deutschlandfunk Kultur – Sonntagsrätsel – Postfach 10819 Berlin oder Sie senden uns ein Fax an die Nummer: 030 8503 29 5608.

Mehr zum Thema

2701. Ausgabe: Rätseln Sie mit! - Was benutzen Sie denn da?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 28.04.2019)

2700. Ausgabe: Rätseln Sie mit! - Was feiern Sie denn da?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 21.04.2019)

Auflösung der 2699. Ausgabe - Gesucht wurde: Einbaum
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 14.04.2019)

Sonntagsrätsel

2721. Ausgabe: Rätseln Sie mit!Wo kommt der denn her?
Ein majestätischer Elefantenbulle im Abendlicht in der afrikanischen Savanne. Im Hintergrund ist noch ein zweiter Elefant und in der Ferne eine Hügelkette zu sehen. (unsplash / Iswanto Arif)

Am 15. September 1885 starb der berühmte Elefantenbulle Jumbo während des Verladens bei einem Zusammenstoß mit einer Lokomotive. Der Schausteller P.T. Barnum hatte ihn in der ganzen Welt herumgezeigt. Das Rätsel ist dieses Mal daher den Elefanten gewidmet. Mehr

2720. Ausgabe: Rätseln Sie mit!Wie reif sind Sie?
Szene aus der Komödie "School of Rock": Ein Junge in Schuluniform spielt vor zwei Mitschülerinnen im Klassenraum auf einer E-Gitarre. (imago images )

Am 8. September 1947 begann Radio München, der spätere Bayerische Rundfunk, mit der Ausstrahlung seines Schulfunks. Und weil nach dem Wochenende auch in den letzten Bundesländern die Sommerferien enden, geht es diesmal um die Schule in der Musik. Mehr

Auflösung der 2719. AusgabeGesucht wurde: Orient
Mosaikverzierung einer Moschee in Tiflis, Georgien. (image Broker / dpa)

Der Begriff leitet sich vom lateinischen Wort "oriens" bzw. "orientis" für "aufgehend" ab. Das Wort "Orient" bezeichnet im Alten Testament die Gebiete östlich des heutigen Israel, später nannte man diese Gegend in Europa auch: das Morgenland. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur