Seit 13:05 Uhr Länderreport
Mittwoch, 28.07.2021
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Einstand | Beitrag vom 31.05.2021

Auch in Syrien trinkt man MateteeDie Band Amalaya

Von Grit Friedrich

Acht junge Menschen sitzen und stehen in einem gelben Zimmer um eine historische Kommode herum, alle bunt gekleidet und schauen in die Kamera. (Amalaya / Michael Bader)
In Leipzig ist die Band Amalaya zu Hause. (Amalaya / Michael Bader)

Das Haus "Amalaya" ist ein offenes Haus. Hier leben und arbeiten Musiker aus Syrien, Argentinien und Sachsen. Mit dem Debüt "Casa" öffnet die Band das erste Mal die Türen ihres Hauses in Leipzig.

"Zum Bankett geladen haben heut: Oud, Bombo und Geige. Vier Sprachen und vier Weine und die Gitarre ist sowieso dabei" , so lautet eine Strophe des  Titelsongs "Casa" der Band Amalaya.  

Über Kontinente hinweg

Aufgewachsen in Argentinien, Syrien und in Sachsen, verbindet die acht Musiker das Interesse und die Neugier auf musikalische Traditionen über Kontinente hinweg. In ihren Liedern trifft die syrische Oud auf die argentinische Chacarera, die Flamenco-Gitarre auf den 9/8 Takt, die Chalumeau auf die traditionelle Rahmentrommel.

Gesungen wird über das Leben, über Landschaften, Sehnsüchte, die Heimat, ihre Erfahrungen mit Migration oder verträumte Tage. Amalaya singt auf Spanisch, Arabisch, Sephardisch und Deutsch.

Proben im Haus der Großmutter

2016 gründete Luise Rauer das Ensemble. In ihrem Erasmusjahr in Spanien hatte sie den argentinischen Gitarristen Leandro Salvatierra kennengelernt. Weitere Musiker waren rasch gefunden. Ein Zuhause hat die Band seitdem in Sachsen gefunden.

In einem alten Haus bei Leipzig proben und arbeiten die Musikerinnen. Amalaya führt ein offenes Haus der Begegnungen, in dem jeder willkommen ist, der offen für Unbekanntes ist, so wie es auch in der Musik der Band ums Ausprobieren und Entdecken geht.

Ein junger Blick auf alte Traditionen

Die Lieder der Band leben von der Improvisation, wenn sich orientalisch, südamerikanische und europäische Musiktraditionen begegnen. Zum Bandleben gehören aber auch die kulinarischen Genüsse, wie das aromatische syrische Essen oder der Matetee, den man im Orient aus einem zarten Glas trinkt, gewürzt mit einer Prise Kardamom.

Das Mate-Trinken haben, da ist sich Oudspieler Basel Alkatrib sicher, einst syrische Emigranten aus Argentinien in den Orient mitgebracht.

Mehr zum Thema

Begegnung von Jazz und Flamenco - Antonio Lizana & Oriente
(Deutschlandfunk, On Stage, 30.08.2019)

Afghanischer Folk von Elaha Soroor - Lieder aus der Freiheit
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 14.10.2020)

Konzert zum 280. Geburtstag von Johann Gottlieb Naumann - Ein Dresdner Mozart
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 16.05.2021)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Konzert

Rolandseck Festival in Bad HonnefFrauenpower im Kursaal
Die jungeGalina Ustwolskaja mit kurzen Haaren schaut auf einer historischen Fotografie seitlich an der Kamera vorbei. (Galina Ustwolskaja / Archiv Sikorski)

Es ist noch immer nicht selbstverständlich: ein Musikprogramm mit Werken allein von Komponistinnen. Beim Rolandseck Festival aber sind sie zu hören, die Werke von Clara Schumann, Louise Farrenc oder Galina Ustwolskaja - gespielt von hervorragenden Interpretinnen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur