Seit 15:05 Uhr Tonart
Dienstag, 01.12.2020
 
Seit 15:05 Uhr Tonart

In Concert | Beitrag vom 19.10.2020

Asa & BandEnergetischer Afro-Folk-Soul

Moderation: Holger Beythien

Beitrag hören
Eine Frau hält sich eine Hand vor die Augen, die golden schimmert und am Handgelenk ein Tatoo zeigt. (Asa / Trinity Ellis)
Die nigerianisch-französische Singer/Songwriterin Asa (Asa / Trinity Ellis)

Die nigerianisch-französische Künstlerin Asa nimmt in ihre souligen Popsongs Einflüsse verschiedener Stile und Kontinente auf. Im Februar dieses Jahres stand sie im Münchner Ampere Club mit Songs ihres aktuellen Albums "Lucid" auf der Bühne.

Geboren wird Bukola Elemide 1982 in Paris, doch schon nach zwei Jahren geht die Familie nach Nigeria zurück. In Lagos wächst das musikalisch hochtalentierte Kind in einem musikinteressierten Elternhaus auf. In der Plattensammlung des Vaters entdeckt sie für sich schon früh Musik von so unterschiedlichen Künstlern wie etwa Marvin Gaye, Fela Kuti, Bob Marley oder Aretha Franklin. Als Teenager lernt sie dann die Songs von Erykah Badu, Lauryn Hill oder Angelique Kidjo kennen, studiert an einer der besten Musikschulen Nigerias und vervollkommnet ihre Stimme und das Gitarrenspiel.

Durchbruch in Frankreich

Zurück in Frankreich, arbeitet Asa zunächst mit Manu Dibango, Tony Allen und Les Nubians, bis sie als Support von Größen wie John Legend, Snoop Dogg oder Beyoncé in den Fokus eines immer größer werdenden Publikums gerät. Sie ist 25 Jahre alt, als sie ihr selbstbetiteltes Debütalbum veröffentlicht. 2008 wird sie dafür mit dem französischen Musikpreis Prix Constantin ausgezeichnet.

Das aktuelle Album "Lucid" 

Nach vier weiteren CDs erscheint 2019 das hochgelobte aktuelle Album "Lucid", auf dem sie - anders als bei den Vorgängern - sehr persönliche Töne anschlägt und musikalisch neue Wege einschlägt. Songs aus diesem Album und aus vorherigen hat sie während ihrer Tour Anfang des Jahres live vorgestellt.

Asa - Gesang, Ukulele
Janet Mwose - Gesang
Stéphane Bertin - Gitarre
Ludovic Fiers - Keyboards
Kevin Reveyrand - Bass
Jeff Ludovicus - Schlagzeug


Aufzeichnung vom 27.02.2020 im Ampere Club München

Mehr zum Thema

Das neue Album von Asa - Liebe in allen Schattierungen
(Deutschlandfunk, Corso, 15.10.2019)

"Bed of Stone" - Asa - mit Frische und Leichtfüßigkeit zurück
(Deutschlandfunk, Corso, 23.08.2014)

Lärm Live am Samstag - Asa: Soul aus Nigeria
(Deutschlandfunk Nova, Spielraum, 02.12.2011)

In Concert

Jazzfest Berlin 2020 Die Achse New York-Berlin
Lakecia Benjamin (Elizabeth Leitzell)

Beim diesjährigen Jazzfest in Berlin gab es eine Direktverbindung in den New Yorker Jazz-Club „Roulette“, wo etliche US-Jazzgrößen im Rahmen des Festivals auftraten. Darunter der Pianist Craig Taborn und die Saxofonistin Lakecia Benjamin mit ihren Bands.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur