Seit 22:00 Uhr Musikfeuilleton

Sonntag, 21.04.2019
 
Seit 22:00 Uhr Musikfeuilleton

Echtzeit | Beitrag vom 07.07.2018

Alte FreundschaftenForever Friends?

Moderation: Katja Bigalke

Podcast abonnieren
Zwei Frauen umarmen einander. (Shalom Mwenesi / Unsplash)
Zwei Frauen umarmen einander. (Shalom Mwenesi / Unsplash)

Die Echtzeit widmet sich in dieser Woche Freundschaften. Ein weites Feld: Denn es geht um Freundschaften zwischen Mensch und Baum, Politikern, alten Schulkameraden - sowie Alt und Jung.

Mitte der 60er Jahre landete die Schlagersängerin Alexandra mit "Mein Freund der Baum" einen Hit. 50 Jahre später fragen wir, welche Beziehung man mit Bäumen eingeht, wenn man sie besetzt –wie die Baumbesetzer im Hambacher Forst. Am Ende einer Woche, die wohl eher von politischen Feindschaften geprägt war, nämlich zwischen Horst Seehofer und Angela Merkel, sprechen wir mit dem Linken-Politiker Gregor Gysi über Freundschaften, Seilschaften und Buddies in der Politik.

Über den Atlantik zum Abitreffen

Unsere Reporterin Sonja Beeker hat für ihr 20-jähriges Abitreffen im Nettetal den Atlantik überquert und erlebte statt Zickenkrieg und Selbstdarstellung Nähe und Verletzlichkeit. Und Tim Wiese erzählt von Freundschaften, die über Generationen hinweg funktionieren: Der Verein "Tante Inge" vermittelt einsame alte Menschen an jüngere Besuchswillige.

Fazit: Das Miteinander ist und bleibt kompliziert, aber sonst wäre es ja auch langweilig, oder?!

Mehr zum Thema

Ausstellung "Tierisch beste Freunde" - Was Haustiere über den Menschen verraten
(Deutschlandfunk Kultur, Fazit, 27.10.2017)

"Typisch deutsch?": Freunde - Freundschaft ist die große Tugend
(Deutschlandfunk Kultur, Typisch deutsch?, 03.08.2017)

Studie zu Demenz-Prävention - Freunde, Lernen und Sport helfen gegen Gedächtnisverlust
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 20.07.2017)

Fazit

Kultursponsoring in ItalienVerdacht auf Geldwäsche
Die Außenfassade des Opernhauses "Teatro alla Scala in Mailand" (picture alliance/dpa/imageBROKER - Wilfried Wirth)

Als der Intendant der Mailänder „Scala“ im großen Stil Gelder aus Saudi-Arabien annehmen wollte, provozierte er einen Skandal. Nun ist die Debatte um ethisch einwandfreie Kulturförderung voll entbrannt - und findet nicht nur Freunde im Kulturbereich.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur