Seit 10:05 Uhr Plus Eins

Sonntag, 12.07.2020
 
Seit 10:05 Uhr Plus Eins

Sonntagsrätsel | Beitrag vom 28.06.2020

2762. Ausgabe: Rätseln Sie mit!Das gibt aber Auftrieb!

Von Ralf Bei der Kellen

Handgepäck-Piktogramm, fotografiert auf dem Stansted Airport in London (picture-alliance/ dpa)
Fragen über Fragen: Rätseln Sie mit! (picture-alliance/ dpa)

Am 28. Juni 1910 stürzte der Zeppelin LZ 7 nach dem Ausfall seines Frontmotors in einem Waldgebiet bei Bad Iburg ab. Alle Passagiere blieben unverletzt. Deshalb geht es in dieser Ausgabe des Rätsels um die musikalischen Spuren des Zeppelins.

Gesucht wird ein Substantiv mit sechs Buchstaben und drei Silben. 

1. Frage
Sonntagsrätsel # 2761 endete mit einem Lied von Peter Hammill. Diesmal eröffnet der Künstler den Reigen der Ratemusik. Sein Solodebut "Fool’s Mate" von 1971 beginnt mit dem Lied "Imperial Zeppelin". Dazu gesucht wird diejenige Stadt, die untrennbar mit der Geschichte und dem Bau des Zeppelins verbunden ist. Dort befindet sich heute auch das Zeppelin-Museum. Aus dem Namen dieser Stadt am Bodensee notieren Sie bitte den neunten oder den elften Buchstaben.

2. Frage
Zur zweiten Musik wird der Komponist gesucht. 1909 schrieb der Mann, der auch als Organist von sich reden machte, das Vokalstück "An Zeppelin", das er dem Grafen Zeppelin zueignete. Geboren wurde der Komponist am 19. März 1873 in Brand in der Oberpfalz, gestorben ist er am 11. Mai 1916 in Leipzig. Bekannt ist er vor allem für seine Mozart-Variationen. Aus seinem Familiennamen soll notiert werden der zweite oder der vierte von insgesamt fünf Buchstaben.

3. Frage
Alle Zeppeline verfügten in ihrem Inneren über ein Gerippe aus Metall. Man nannte sie des-halb auch "Starrluftschiffe". Im Gegensatz dazu stehen die sogenannten "Prallluftschiffe", die ohne inneres Skelett auskommen, da sie nur von ihrer Außenhaut zusammengehalten werden. Vom Prinzip her handelt es sich hier eher um riesige Ballons. Und mit welchem Begriff englischen Ursprungs bezeichnet man diese Luftschiffe? Er besteht aus fünf Buchstaben. In der Sendung zu hören ist Leo Kottke mit einem Stück gleichen Namens. Der zweite Buchstabe aus diesem Wort bringt Sie der Lösung einen Schritt näher.

4. Frage
Zeppeline als Dinosaurier der Luftfahrt inspirieren Künstler bis heute. Im Januar 2020 erschien hierzulande das Album "An Evening in New York" der Musiker Rachelle Garniez und Erik Della Penna. Auf ihm findet sich auch der "Zeppelin Song". Die Frage dazu zielt auf den Vornamen des Grafen Zeppelin. Aus ihm soll gefunden werden: der fünfte Buchstabe.

5. Frage
Am 21. Dezember 1908 nahm der zu seiner Zeit bekannteste deutschsprachige Couplet-Sänger eine Schallplatte mit einem Lied über den Grafen auf. Der Titel: "Mit dem Zippel, mit dem Zappel, mit dem Zeppelin." Dazu inspiriert hatte ihn vermutlich die Unglücksfahrt von Zeppelin LZ 4, der im August in Flammen aufgegangen war. Es wäre der Ruin des Grafen gewesen, wenn es nicht zur Zeppelinspende des deutschen Volkes gekommen wäre, die ihm über sechs Millionen Mark zur Fortsetzung seiner Unternehmungen einbrachte. Geboren wurde der gesuchte Humorist am 24. April 1870 in Gardelegen; gestorben ist er am 3. März 1931 in Düsseldorf. Gesucht wird der dritte Buchstabe aus seinem Künstlernachnamen.

6. Frage
Keine Musiksendung über Zeppeline wäre komplett ohne ein Stück von Led Zeppelin. Der Name der Band geht der Legende nach auf den Schlagzeuger von The Who, Keith Moon, zurück. Er prophezeite, dass eine Band um den gesuchten Gitarristen so viel Erfolg haben würde wie ein Zeppelin aus Blei. Da lag er daneben, den Namen des Led Zeppelin-Gitarristen kennt noch heute fast jeder Rockfan. Und kennen Sie ihn auch? Notiert werden soll der dritte oder der vierte Buchstabe aus seinem Künstlervornamen.

Wenn Sie mitmachen möchten, schreiben Sie uns eine E-Mail an sonntagsraetsel@deutschlandfunkkultur.de oder per Post an Deutschlandfunk Kultur – Sonntagsrätsel – Postfach 10819 Berlin oder senden Sie uns ein Fax an die Nummer: 030 – 8503 29 5608.

Mehr zum Thema

2761. Ausgabe: Rätseln Sie mit! - Meine, deine – unsere?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 21.06.2020)

2760. Ausgabe: Rätseln Sie mit! - Das liegt Ihnen im Blut?
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 14.06.2020)

Auflösung der 2759. Ausgabe - Gesucht wurde: Loggia
(Deutschlandfunk Kultur, Sonntagsrätsel, 07.06.2020)

Sonntagsrätsel

2764. Ausgabe: Rätseln Sie mit!Ob das beim Malen hilft?
Ein Mann steht vor einer Wand mit lauter Fragezeichen.. (imago)

Anlass für unser Sonntagsrätsel ist die Erstausstellung des Bildes „Guernica“ am 12. Juli 1937. Pablo Picasso setzte damit dem deutsch-italienischen Luftangriff aus die baskische Stadt ein Mahnmal - in der heutigen Ausgabe geht es um den Künstler.Mehr

Auflösung der 2761. AusgabeGesucht wurde: Heimat
Ein Fußabtreter mit dem Schriftzug "Heimat"liegt auf einem gepflasterten Weg. (imago images / Steinach)

Der Duden definiert sie als „Land, Landesteil oder Ort, in dem man [geboren und] aufgewachsen ist oder sich durch ständigen Aufenthalt zu Hause fühlt“. „Heimat“ ist ein genuin deutscher Begriff, der sich kaum in andere Sprachen übersetzen lässt. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur