Seit 17:05 Uhr Studio 9 kompakt
 

Samstag, 18.11.2017

Studio 9

17.11.2017

Umstrittene Ausstellung in BerlinTapfere Drogenhändler?

Ein vorläufig festgenommener, mutmaßlicher Drogenhändler steht am 10.02.2014 in Handschellen vor einem Polizeiwagen in Berlin und lässt sich von einem Polizisten die Jacke schließen. Bei einer Razzia rund um den Görlitzer Park in Kreuzberg überprüfte die Polizei 49 Personen und leitete neun Strafermittlungsverfahren wegen Drogenhandels ein. Insgesamt wurden 69 kleine Drogentütchen, vier Ampullen mit Amphetaminen und drei Kugeln Heroin beschlagnahmt. Foto: Bernd von Jutrczenka/dpa | Verwendung weltweit (picture alliance / dpa / Bernd von Jutrczenka)

In Berlin eröffnet demnächst im Bezirksmuseum Friedrichshain-Kreuzberg eine Ausstellung über afrikanische Drogendealer. Der US-Amerikaner Scott Holmquist porträtiert dort Menschen, die zum Beispiel im Görlitzer Park Drogen verkaufen. Selbst Toleranten ist das zu viel.

16.11.2017
Spieler von Pokemon Go im Juli vor dem Wissenschafts- und Kulturpalast in Warschau epa05424977 A close-up view of a gamer playing the Pokemon Go app next to the Palace of Science and Culture in Warsaw, Poland, 14 July 2016. The japanese Nintendo mobile game that uses the GPS to locate the smartphone's location, has gained a huge popularity among smartphone users and added to the value of Nintendo that partly owns the franchise enterprise that makes Pokemon. EPA/PAWEL SUPERNAK POLAND OUT | (PAP / EPA / PAWEL SUPERNAK / dpa)

Warschauer Kulturpalast Vergangenheitsbewältigung mit der Abrissbirne?

Die polnische Regierung will das kommunistische Erbe im Land tilgen. Städte und Gemeinden mussten in den vergangenen Monaten bereits Namen von Straßen und Plätze ändern. Doch die Pläne gehen noch weiter: Auch der Kulturpalast soll verschwinden. Für viele Warschauer das Symbol ihrer Stadt.

15.11.2017
Seite 1/655
November 2017
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Nächste Sendung

20.11.2017, 05:05 Uhr Studio 9
Kultur und Politik am Morgen

u.a. Kalenderblatt
Vor 50 Jahren: Das Marburg-Virus wird erstmals unter dem Mikroskop entdeckt

Interview

Drittes Geschlecht Herausforderung zum Nachdenken für die Kirchen
Ein Plakat der Initiative "Dritte Option" (Jan Woitas/dpa)

Die Kirchen hätten beim Umgang mit Vielfalt eine sehr große Verantwortung gegenüber der gesamten Gesellschaft, sagt Marianne Heimbach-Steins. Die katholische Theologin freut sich über die positiven Reaktionen der christlichen Religionsvertreter auf das Karlsruher Urteil zum Dritten Geschlecht. Mehr

weitere Beiträge

Frühkritik

Norbert Horst: "Kaltes Land"Mörderische Geschäfte
Cover Norbert Horst: "Kaltes Land" (Goldmann / picture alliance / dpa/ Nikos Arvanitidis)

Drogen, Zwangsprostitution, Organhandel: In Norbert Horsts neuem Krimi "Kaltes Land" sieht sich Kommissar Steiger mit einem Netzwerk von Kriminellen konfrontiert – und mit einer Welt, in der das Leben eines Flüchtlings nicht viel wert ist.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur