Seit 17:05 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9
 
 

Sein und Streit | Beitrag vom 03.01.2016

"Sein und Streit" - die ganze SendungDie Freiheit, die wir leben

Moderation: Thorsten Jantschek

Podcast abonnieren
Mann an einem Wasserfall (imago/Westend61)
Ist der Mensch grenzenlos frei oder immer mehr fremdbestimmt? (imago/Westend61)

Wie frei ist unser Wille tatsächlich? Darüber sprechen wir mit dem Philosophen Markus Gabriel, dessen Buch "Ich ist nicht Gehirn" gerade erschienen ist. Außerdem beschäftigen wir uns mit "falschen" Vorsätzen und wir haben den Schriftsteller Hartmut Lange besucht.

Currywurst oder Glühwein? Wir frei ist unser Wille tatsächlich? Diese Frage beschäftigt auch den Bonner Philosophen Markus Gabriel in seinem neuem Buch "Ich ist nicht Gehirn". Und er verteidigt sie gegenüber einem immer weiter um sich greifenden "neurozentristischen" Welt- und Wissenschaftsbildes.

Gabriel argumentiert gegen Neurowissenschaftler, die die Frage nach dem freien Willen seiner Meinung nach mit einem Haufen empirischer Erkenntnisse, bildgebender Verfahren, ausgefeilter Computermodelle einerseits, aber auch mit grundlegenden begrifflichen Verwirrungen andererseits aus der praktischen Lebenswelt verschwinden lassen wollen.

In Sein und Streit diskutiert Markus Gabriel über die Frage, welche Bilder Menschen von sich selbst haben oder entwerfen, und warum diese Art der Selbstbeschreibung vielmehr über den menschlichen Geist  aussagt, als hundert bunte Bilder eines Hirnscans.

Außerdem in dieser Sendung:

Kleine Leute – große Fragen
Der Nachwuchs im Philosophischen Diskurs in "Sein und Streit". Andi Hörmann hat diese Woche Kinder gefragt:

Philosophischer Kommentar  
David Lauer über die beliebten "falschen" Versprechen und Vorsätze für das Neue Jahr.

Der Zufall - eine Verteidigung!
hat den Berliner Schriftsteller Hartmut Lange besucht und mit ihm über über den Zufall und die Schriften seines Kollegen Odo Marquard gesprochen.

Und schließlich: Unsere Drei Fragen gehen diese Woche an die . 

Mehr zum Thema

Markus Gabriel: "Ich ist nicht Gehirn" - Der Mensch ist mehr als sein Gehirn
(Deutschlandradio Kultur, Buchkritik, 28.12.2015)

Gute Vorsätze - Weniger tun und die Ruhe genießen
(Deutschlandradio Kultur, Politisches Feuilleton, 30.12.2015)

Die guten Vorsätze - Neues Jahr, neues Glück
(Deutschlandradio Kultur, Nachspiel, 28.12.2014)

Hartmut Lange: "Der Blick aus dem Fenster" - Ein Augenblick, der alles entscheidet
(Deutschlandradio Kultur, Lesart, 07.10.2015)

Religionen

Was sich an der Kirche ändern muss"Genug Geld wäre da"
Eine arme Frau bittet vor der Kirche Santa Sabina auf dem Hügel Aventin in Rom um Almosen. (picture alliance / dpa / Lars Halbauer)

Hat die Kirche ein Milieuproblem? Auf den Kirchenbänken scheinen fast nur Menschen aus einer bestimmten, bürgerlichen Schicht sitzen. Die Pfarrerin Ute Pfeiffer trauert einer inklusiven Kirche nach, die alle Menschen herzlich aufnimmt - ganz gleich, ob arm oder reich.Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur