Seit 17:05 Uhr Studio 9
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 17:05 Uhr Studio 9
 
 

Kompressor | Beitrag vom 20.08.2015

Projekt "Coworking & Travel"Arbeiten von überall in Europa

Tobias Schwarz im Gespräch mit Timo Grampes

Podcast abonnieren
Blick in die Gemeinschaftsbüros "Coworking Spaces" am 04.04.2013 in Nürnberg: In einem Großraumbüro arbeiten mehrere Personen an Computern. (picture alliance / dpa / Daniel Karmann)
Arbeiten in einem "Coworking Space" - aber warum immer nur an einem Ort? Das wollen die Journalisten Tobias Schwarz und Katharina-Franziska Kremkau mit ihrem Projekt erkunden. (picture alliance / dpa / Daniel Karmann)

Das Internet macht es möglich: Jobs ohne festen Arbeitsplatz und Bürozeiten sind für Freischaffende in ganz Europa längst Alltag. Trotzdem arbeiten die meisten von einem Ort aus. Wie das im grenzenlosen Europa auch anders gehen könnte, testen zwei Journalisten mit ihrem Reise-Projekt "Coworking & Travel".

"Wir nennen es Arbeit", so heißt das Buch der Internet-Veteranen Sascha Lobo und Holm Friebe, in dem sie 2006 das Zeitalter der "digitalen Bohème" ausriefen. Sie feierten das Internet als Möglichkeit, eigene Projekt zu entwickeln und ein globales Publikum zu erreichen - unabhängig von einem Arbeitsvertrag und ohne nine-to-five-Job im Großraumbüro. Eine visionäre Idee, die heute, knapp zehn Jahre später, längst Realität geworden ist. Ein Leben ohne festen Arbeitsplatz und feste Zeiten ist für Freischaffende in ganz Europa längst Alltag geworden. Trotzdem arbeiten die meisten von einem Ort aus. Warum eigentlich?

Das haben sich die Journalisten Tobias Schwarz und Katharina-Franziska Kremkau gefragt, die gemeinsam das Projekt "Coworking & Travel" gegründet haben. Einen Sommer lang besuchen sie Coworking-Büros und testen, wie gut es sich im grenzenlosen Europa als digitale Nomaden leben und arbeiten lässt.

Mehr zum Thema

Digitale Bohème - Karriere in Rumänien
(Deutschlandradio Kultur, Reportage, 04.02.2014)

Die zwanghafte Lust der Genussarbeiter
(Deutschlandfunk, Andruck - Das Magazin für Politische Literatur, 21.11.2011)

Der digitale Hinterhof
(Deutschlandradio Kultur, Länderreport, 30.07.2009)

Fazit

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur