Seit 00:05 Uhr Lange Nacht
 

Samstag, 20.01.2018

Breitband | Beitrag vom 30.08.2014

NetzkulturAuf der Schattenseite des Computerspielens

"Game Over Hate" gegen Hass und Gewalt in der Gamer Community

Beitrag hören Podcast abonnieren

Bei vielen Videogames gehören Gewalt und die Zerstörung von Gegnern zum Spielerlebnis dazu. Doch die Gewalt bleibt oft nicht auf die Spielhandlung beschränkt. In den Audio-Chats und Textmessages, die Onlinespieler miteinander austauschen, sind Beschimpfungen, Beleidigungen, Diskriminierungen und sogar Morddrohungen an der Tagesordnung. Vielen Spielern ist deshalb die Freude am Gamen vergangen. Eine internationale Initiative, die im Rahmen der "No hate speech"-Kampagne des Europarats entstanden ist, möchte das ändern und nennt sich deshalb "Game Over Hate". Sonja Bettel stellt die Initiative vor.

Foto: Games Day UK von THQ Insider, flickr, CC

Verwandte Links

Januar 2018
MO DI MI DO FR SA SO
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur