Seit 18:30 Uhr Weltzeit
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit
 
 

Lesart | Beitrag vom 19.06.2017

Nadia BuddeVon traurigen Tigern und schönen Borsten

Moderation: Joachim Scholl

Beitrag hören Podcast abonnieren
Kinderbuchillustratorin Nadia Budde bei uns im Studio. (Deutschlandradio / Manuel Czauderna)
Kinderbuchillustratorin Nadia Budde bei uns im Studio. (Deutschlandradio / Manuel Czauderna)

In der DDR dekorierte sie Schaufenster von Gemüseläden, danach fand sie ihre eigentliche Bestimmung: Kinderbücher. Die Illustratorin Nadia Budde war eine Stunde in der "Lesart" zu Gast - und hat unter anderem erklärt, wie der "Budde-Strich" funktioniert.

Die Illustratorin Nadia Budde veröffentlicht seit fast zwanzig Jahren Kinderbücher - und hat schon etliche Preise für ihre Arbeit bekommen. Budde dichtet zudem gern und reimt: "Leider hab ich von Natur, eine komische Frisur." Oder: "Papas Kumpel Roderick findet sich am Hals zu dick." Oder: "Trauriger Tiger toastet Tomaten."

Ihre Figuren wirken ein bisschen hingekritzelt - mit einem Schuss naiver Malerei, und auch die Karrikatur steckt drin. Budde selbst spricht von "dahingeschludert" - tatsächlich dauere es aber sehr lange, bis sie einen Charakter wirklich finde und eine Figur dann fertig sei, berichtet sie.

Werkstattgespräch mit Nadia Budde, Teil II:

Inzwischen weiß sie auch, wie ihre Arbeit in anderen Ländern ankommt, denn sie ist - oft auf Einladung des Goethe-Instituts - durch die ganze Welt gereist. Am spannendsten fand sie es immer dort, wo der Konstrast zwischen Erwartung und dem tatsächlichen Erleben am größten gewesen sei, sagte Budde im Deutschlandfunk Kultur: Iran, Bolivien, Palästina.

Derzeit hat Budde nach eigenen Angaben "Chaos auf dem Zeichentisch". Sie könne sich gerade nicht für das nächste Projekt entscheiden, sagte sie. Sie will sich aber, so viel ist zumindest klar, bald auch künsterlisch mit ihrer Heimatstadt Berlin beschäftigen. (ahe)

Mehr zum Thema

Gedichte für Groß und Klein - Ununterbrochen schwimmt im Meer der Hinundhering hin und her
(Deutschlandfunk, Bücher für junge Leser, 20.05.2017)

Adventskalender - 23. Türchen - Kinder dichten sich durchs ABC
(Deutschlandfunk Kultur, Lesart, 23.12.2014)

Kolorierte Kinderwelt
(Deutschlandfunk Kultur, Profil, 03.07.2012)

Lesart

Orhan Pamuk: "Die rothaarige Frau"Im Bann des Autoritären
Cover des Buches Orhan Pamuk: "Die rothaarige Frau" (imago stock&people / Hanser Verlag)

An Autoritäten mangelt es nicht im neuen Roman "Die rothaarige Frau" des türkischen Literaturnobelpreisträgers Orhan Pamuk. Was den beiden jungen Protagonisten aber fehlt, ist ein Vater. Aggressiv und ängstlich sind sie auf der Suche nach Orientierung.Mehr

Papier aus JapanSo zart wie Libellenflügel
Die Kozo-Bäuerin Tamagawa ist 79 Jahre alt.  (ARD / Jürgen Hanefeld)

Am saubersten Fluss von Japan wird vom Maulbeerbaum das beste Papier der Welt gewonnen. Das echte Washi-Papier wurde einst für die Deutschen entwickelt. Eine Bäuerin erklärt, warum es immer teurer wird - und mit welchen Mühen die Fertigung verbunden ist.Mehr

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur