Seit 20:03 Uhr Konzert
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
 
 

Literatur

Die österreichische Schriftstellerin Irene Diwiak. (www.corn.at / Deuticke)

Irene Diwiak: "Liebwies"Spiegelkabinett der unerfüllten Wünsche

Im Debütroman "Liebwies" der Österreicherin Irene Diwiak wird eine Unschuld vom Lande zur großen Sängerin aufgebaut, obwohl sie gar nicht singen kann. Der Roman spielt 1924. Sie interessiere sich sehr für die Musik und Literatur dieser Zeit, sagt die Mittzwanzigerin.

Eine Frau mit Strohhut liest am Beckenrand eines Schwimmbeckens ein Buch. (imago / Westend61)

PsychologieWie unser Kopfkino beim Lesen funktioniert

Ist die Hauptfigur einer Geschichte blond oder eher brünett? Oft haben Menschen eine ähnliche Vorstellung beim Lesen, wie eine Figur aussieht. Die Psychologin Stefanie Miketta hat das mit Versuchsteilnehmern und Textbeispielen untersucht.

Cover von "Lichter als der Tag" von Mirko Bonné (Schöffling Verlag / picture alliance / dpa)

Mirko Bonné: "Lichter als der Tag"Späte Liebe

Der Roman "Lichter als der Tag" beginnt am Hamburger Hauptbahnhof. Ein unglücklicher Journalist denkt über sein verpfuschtes Leben nach. Mirko Bonnés Sehnsuchtsgeschichte erzählt davon, dass die Liebe kommt, wenn man nicht mehr damit rechnet.

Ein Kunde im Buchladen Gibert Jeune im Viertel Saint-Michel in Paris betrachtet die Bücher. (AFP / Hugo Mathy)

Antiquariat "Gibert"Der Büchertempel von Paris

"Gibert" ist einer der größten und außergewöhnlichsten Buchläden von Paris. In verwinkelten, eng gestellten, unendlich wirkenden Regalreihen liegen nicht nur neue, sondern auch gebrauchte Bände.

Seite 1/89

Literatur

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Lesart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur