Seit 08:05 Uhr Kakadu
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 08:05 Uhr Kakadu
 
 

Literatur

Buchcover: Leonard Gardner: Fatcity vor dem Hintergrund eines Baumwollfeldes (dpa / Peer Körner)

Leonard Gardner: "Fat City"Ein Kalifornien der Hoffnungslosigkeit

Anfang der 1970er-Jahre in den USA verfilmt, erlangte Leonard Gardners Boxerroman einigen Ruhm. Gardners Thema ist der Alltag in der Metropole der US-Westküste: rau, rassistisch, berechnend. Der Blumenbar Verlag hat die Geschichte nun neu verlegt und neu übersetzen lassen.

Blick auf Serbiens Hauptstadt Belgrad. (picture alliance / dpa / Britta Pedersen)

Belgrad im Spiegel seiner Autoren Am Rand der Mitte

Belgrad, Serbiens Hauptstadt, ist irgendwie europäisch und doch gleichzeitig so gar nicht europäisch. Die Stadt ist vernarbt nach Bürgerkrieg und NATO-Bombardement in den 90er-Jahren. Worüber schreiben die Autoren hier?

"Tribe" von Sebastian Junger (Blessing Verlag / dpa/picture alliance/Foto: Matthias Tödt)

Sebastian Junger: "Tribe"Ein Appell an die Mitmenschlichkeit

Die moderne Gesellschaft gebe dem Menschen das Gefühl, nutzlos zu sein, meint der Autor Sebastian Junger. Es sei an der Zeit, dem ein Ende zu setzen. In "Tribe" fordert er eine Rückkehr zu einer "Stammeskultur", in der mehr Gleichheit und Gemeinsinn herrsche.

Der norwegische Schriftsteller Jostein Gaarder auf der Leipziger Buchmesse 2017 (dpa/ picture alliance/ Jens Kalaene)

Jostein Gaarder über seinen neuen RomanTrauerfeiern gegen die Einsamkeit

Mit dem Roman "Sophies Welt" ist Jostein Gaarder in den 90er-Jahren bekannt geworden. In seinem neuen Buch "Ein treuer Freund" geht es um einen schrulligen Mann, der die Beerdigungen fremder Leute besucht. Warum er das macht, erklärt Gaarder bei einem Spaziergang über einen Berliner Friedhof.

Roman über die Apokalypse vor der eigenen Haustür: Anne Kuhlmeyers "Drift" (picture alliance / dpa / Bundeswehr / Argument/Ariadne Verlag)

Anne Kuhlmeyer: DriftApokalypse in Thüringen

Weltuntergangsstimmung in Anne Kuhlmeyers Roman "Drift". Hochwasser hat Thüringen überschwemmt und fünf Überlebende haben sich in einem Keller eingerichtet. Andere, die auf einem Floß überleben wollen, sterben. Durch Schüsse.

Tom Kummer zu Gast bei der "Lesart" live von der Leipziger Buchmesse (Deutschlandradio / Stefan Fischer)

Plagiatsvorwürfe gegen Tom KummerKann er nicht anders?

Hat der Journalist Tom Kummer bei anderen Autoren abgeschrieben? Kummers Verlag bemüht sich um Schadensbegrenzung. Der Literaturjournalist Gerrit Bartels wäre nicht erstaunt, wenn sich noch weitere Plagiate in dem Buch "Nina und Tom" finden.

Seite 1/72

Literatur

weitere Beiträge

Buchkritik

weitere Beiträge

Lesart

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur