Seit 01:05 Uhr Tonart
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 01:05 Uhr Tonart
 
 

Länderreport

Sendung vom 17.10.2017

IntegrationKlein-Russland in Lahr

Eduard und Olesja Rudi, Inhaber des Transport-Unternehmens K+R. (Deutschlandradio - Michael Frantzen)

Ein Viertel der Bewohner in der Stadt Lahr im Schwarzwald hat einen russischen Migrationshintergrund. Insgesamt leben dort Menschen aus mehr als 100 Nationen. Der Bürgermeister Wolfgang Müller gilt als Vorreiter der Integration - man nennt ihn den "Vize-Weltbürgermeister".

Sendung vom 16.10.2017
Niedersachsens Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) kommt am 15.10.2017 mit seiner Frau Rosemarie Kerkow-Weil auf der Wahlparty der SPD in Hannover (Niedersachsen) an. Foto: Julian Stratenschulte/dpa | Verwendung weltweit (dpa / picture alliance / Julian Stratenschulte)

Nach der Wahl in NiedersachsenGute Stimmung bei der SPD

Die SPD feiert ihren Spitzenkandidaten Stephan Weil. CDU, Grüne und AfD sind bei der Landtagswahl jeweils unter den eigenen Erwartungen geblieben. Die FDP – das Zünglein an der Waage – lehnt derweil eine Ampelkoalition ab.

Sendung vom 13.10.2017Sendung vom 12.10.2017Sendung vom 11.10.2017
Bilder an Familienstammbaum. (imago stock&people)

Ahnenforschung in Mecklenburg"Wir hatten hier keine Juden"

Zwei Familienforscher arbeiten im Alleingang die jüdische Geschichte Mecklenburgs auf. Jede freie Minute verbringen sie in Archiven und Bibliotheken. Sogar eine genealogische Datenbank führen sie – privat finanziert. Nicht jedem gefällt ihr Engagement.

Sendung vom 10.10.2017
Die Sonne geht in Hamburg im Hafen hinter den Kränen der Containerverladung unter. (dpa / picture-alliance / Axel Heimken)

Der Hafen verliert an Bedeutung(Ge-)Zeitenwechsel in Hamburg

Über Jahrhunderte ist der Hamburger Hafen gewachsen - vor allem seit in den 60er-Jahren der Container erfunden wurde und asiatische Waren den Hafen fluteten. Doch inzwischen machen andere Häfen den Hamburger Reedereien ernsthafte Konkurrenz.

Sendung vom 09.10.2017
Die Baustelle des Ferienressorts "Priwall Waterfront" am 15.09.2017 in Travemünde (Schleswig-Holstein).

Bauboom an der OstseeKünstliche Dünen und Hipster-Hotels

Baulärm statt Meeresrauschen – in rasantem Tempo schießen in Schleswig-Holstein neue Ferienanlagen aus dem Boden. Jahrzehntelang dümpelte der Tourismus vor sich hin. Nun werden dort Millionen investiert. Kritiker sehen das nicht nur als Chance.

Sendung vom 06.10.2017
Arabischer Bulgur-Salat  (imago stock&people)

Mit einem Kochkurs an der VHSIntegration geht durch den Magen

Es war ein Kochkurs der besonderen Art, den die Volkshochschule im rheinland-pfälzischen Jugenheim angeboten hatte: Drei arabische Frauen kochten mit zehn Kursteilnehmern. Die Frauen waren aus Syrien geflohen. Der Abend sorgte nicht nur für einen vollen Magen bei den Teilnehmern.

Sendung vom 05.10.2017
Der Husumer Hafen (Johannes Kulms / Dlf Kultur)

Schleswig-HolsteinFlaute in der Windkraftbranche

Husum war die Wiege der Windkraft. Schon in den 80er-Jahren wurden in der Werft neben Schiffen auch Windkraftanlagen gebaut. Jetzt schließt die Produktionsstätte – wegen "brutalen" Wettbewerbs und neuen Vergütungsregelungen.

Sendung vom 04.10.2017
Lenin-Denkmal in Berlin (picture alliance/dpa/Foto: Andreas Altwein)

Denkmäler in BerlinAuf der Suche nach Lenin

Weltweit gibt es rund 6000 Lenin-Skulpturen, laut Guinness-Buch liegt nur Buddha vor Lenin. Aus dem Berliner Stadtbild hingegen ist der Revolutionsführer weitgehend verschwunden. Aber wo sind die Denkmäler geblieben? Eine Spurensuche.

Sendung vom 02.10.2017
Stich von Feyerabend aus dem Jahr 1566 vom Turmbau zu Babel.  (picture-alliance / dpa)

Baustelle BühneNicht nur die Berliner Staatsoper eröffnet in Etappen

Der Turm zu Babel, die Opéra Bastille – alle wichtigen Gebäude öffneten zunächst provisorisch. Und was sind schon Mehrkosten von knapp 160 Millionen Euro? Im historischen Vergleich ist die Sanierungsleistung der Berliner Staatsoper durchaus respektabel, meint unser Kommentator.

Sendung vom 29.09.2017Sendung vom 28.09.2017Sendung vom 27.09.2017Sendung vom 26.09.2017Sendung vom 25.09.2017
Seite 1/147
Oktober 2017
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Die Reportage

Thüringen rechtsaußenNeonazis erobern ein Dorf
Neonazis auf dem Weg zu einem rechtsradikalen Rockkonzert. (Deutschlandradio – Ernst Ludwig von Aster)

Im südthüringischen Ort Kloster Veßra haben 41 Prozent der Einwohner AfD gewählt. Vor vier Jahren waren es noch zwei. Seit die einzige Gaststätte von einem bundesweit bekannten Rechtsradikalen betrieben wird, ist der Ort zum Treffpunkt von Neonazis geworden. Wie konnte es soweit kommen?Mehr

weitere Beiträge

Deutschlandrundfahrt

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur