• facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
 
 

Länderreport

Sendung vom 28.06.2017Sendung vom 27.06.2017Sendung vom 26.06.2017Sendung vom 23.06.2017
Börsenhändler sitzen in der Börse Stuttgart vor ihren Monitoren. (dpa / picture alliance)

Baden-WürttembergDer Brexit als Chance

Goldgräberstimmung in Baden-Württemberg: Ein Jahr nach dem Brexit-Referendum hofft das Land darauf, von Großbritanniens EU-Ausstieg profitieren zu können. Wechselfreudige Unternehmen sollen gezielt angesprochen werden.

Sendung vom 22.06.2017
Muslime nehmen in den Münchner Kammerspielen an einem Freitagsgebet teil. Als Reaktion auf fehlende Gebetsräume in der Münchner Innenstadt haben Muslime ihr Freitagsgebet zum zweiten Mal in Folge in den Münchner Kammerspielen verrichtet.  (picture-alliance/ dpa / Sven Hoppe)

Muslime in BayernAuf der Suche nach Gebetsräumen

Die letzte Moschee im Münchner Stadtzentrum wurde vor einigen Wochen geschlossen wegen Brandschutzproblemen. Seitdem ziehen die Muslime in der bayerischen Landeshauptstadt von Ort zu Ort, um beten zu können. Sogar in einer Kirche waren sie zu Gast.

Sendung vom 21.06.2017Sendung vom 20.06.2017
Eine Spielzeugkuh mit einer Kuhglocke steht auf eine Milchflasche mit frischer Bio-Rohmilch. (imago/Kickner)

MilchbetriebeBringt Bio die Rettung aus der Milchkrise?

Für konventionelle Milch ist in manchen Regionen der Preis pro Liter bis auf 20 Cent abgerutscht. Mehr als 4000 Milchbauern in Deutschland mussten aufgeben. Für einen Liter Biomilch gibt es zur Zeit immerhin rund 48 Cent - und die Nachfrage steigt.

Alteingesessenes Fischgeschäft "Künnemann und Sohn" nahe des Kieler Blücherplatzes. (Deutschlandradio / Johannes Kulms)

KielFrischer Fisch ist schwer zu kriegen

Kiel war einmal ein Zentrum des Fischfangs und -handels. Aber selbst in großen Supermärkten gibt es hier keinen Fisch aus der Region mehr zu kaufen. Wer ihn dennoch für die heimische Küche haben möchte, muss sich vor die Tore der Stadt begeben - und schnell sein.

Hobbyangler Jens Thamm mit stolzen Dorsch-Fängen in der Gegend vor Wismar. (Deutschlandradio / Silke Hasselmann)

EU-Fangquote für HobbyanglerBei fünf Dorschen pro Tag ist Schluss

Der Dorsch ist ein so beliebter Fisch, dass die EU sich genötigt sieht, ihn mit Fangquoten zu schützen. Die Quoten gelten auch für Hobbyangler. Das beeinträchtigt diejenigen, die mit Hobbyanglern Geschäft machen: Betreiber von Angelkuttern rechnen mit herben Verlusten.

Sendung vom 19.06.2017
Die Stiftsruine von Bad Hersfeld ist jedes Jahr Kulisse für die Theaterfestspiele. (Deutschlandradio - Ludger Fittkau)

Bad Hersfelder FestspieleGroße Bühne in der Provinz

Seit 1951 ziehen die Bad Hersfelder Festspiele Theaterfreunde aus ganz Deutschland an. Große Schauspielernamen und Intendanten wie zur Zeit Dieter Wedel sorgen für volles Haus. Für Schauspieler und Techniker ist die Riesenbühne eine Herausforderung.

Christian Holtzhauer, Künstlerischer Leiter des Weimarer Kunstfest, spricht am 25.04.2017 während der Programmvorstellung für das Kunstfest in Weimar (Thüringen). Das Festival wird am 18.08. eröffnet und läuft bis zum 03.09. (picture alliance / dpa / Candy Welz / Arifoto Ug)

"Malalai" beim Kunstfest WeimarKulturaustausch mit Hindernissen

Die Aufregung war groß: Letztes Jahr durften fünf afghanische Schauspieler nicht einreisen, obwohl sie bereits einen Arbeitsvertrag mit dem Kunstfest Weimar hatten. Jetzt sind die Afghanen in Weimar und proben mit ihren deutschen und französischen Kollegen das Stück "Malalai".

Sendung vom 16.06.2017
Matthias Herold an der Sudpfanne. (Deutschlandradio / Tobias Krone)

Aussterbende SpeziesKleine Brauereien in Franken

Das Bierbrauen hat in ganz Deutschland Tradition. Aber nirgends haben sich traditionelle Brauereigaststätten so gut erhalten wie in Oberfranken. Hier produzieren in vielen Dörfern die Gastwirte heute noch ihr eigenes Bier.

Sendung vom 15.06.2017Sendung vom 14.06.2017
Ein Schild mit der Aufschrift Landesgrenze zwischen Deutschland und der Schweiz (dpa / picture alliance / Patrick Seeger; )

Deutsch-schweizerische SpannungenDer kleine Grenzverdruss

Eigentlich kommen sie gut miteinander aus, die Deutschen und die Schweizer in Konstanz. Doch viele Konstanzer sind genervt vom Einkaufstourismus der Eidgenossen - und machen sich Sorgen wegen maroder Schweizer Atomkraftwerke entlang der Grenze.

Sendung vom 13.06.2017Sendung vom 12.06.2017Sendung vom 09.06.2017
Seite 1/141
Juni 2017
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Die Reportage

weitere Beiträge

Deutschlandrundfahrt

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur