Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
 

Montag, 20.11.2017
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature

Im Gespräch

Sendung am 21.11.2017 um 09:07 UhrSendung vom 20.11.2017Sendung vom 18.11.2017
Eine Hand auf der "#MeToo" und "#Balancetonporc" ("Schwärz' dein Schwein an") (AFP / Bertrand Guay)

Sexismus #MeToo - Was muss sich ändern?

Sexismus sei ein strukturelles Problem der Gesellschaft, meint die Soziologin und Genderforscherin Paula-Irene Villa. Das Problem seien nicht einzelne "Sex-Monster", die sich an Frauen vergreifen. Der Schriftsteller Ralf Bönt betont indes, dass auch Männer Sexismus als Opfer erfahren.

Sendung vom 17.11.2017
Die Schauspielerin Martina Gedeck posiert  bei der Filmpremiere von "Gleißendes Glueck" am 10.10.2016 in der Lichtburg in Essen für die Fotografen. (imago / Sven Simon)

Martina Gedeck"Ich verwandele mich in andere Dinge"

Sie wirkt immer anders, lässt sich nicht auf einen bestimmten Typus festlegen: Martina Gedeck ist hierzulande eine der gefragtesten Schauspielerinnen. Im Gespräch mit Susanne Führer erzählt sie, wie sie sich die Verwandlung für ihre Rollen erarbeitet.

Sendung vom 16.11.2017Sendung vom 15.11.2017Sendung vom 14.11.2017Sendung vom 13.11.2017Sendung vom 11.11.2017Sendung vom 10.11.2017
Kurt Beck, Vorsitzender der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung (imago stock&people / Michael Gottschalk)

Kurt BeckÜber die Vorzüge, Ex-Politiker zu sein

Kurt Beck war Ministerpräsident und SPD-Parteichef. Er gilt als Prototyp des volksnahen Politikers. Ihm gelang, was kaum einmal gelingt – als Regierungschef geordnet abzutreten. Heute ist er Vorsitzender der SPD-nahen Friedrich-Ebert-Stiftung.

Sendung vom 09.11.2017Sendung vom 08.11.2017Sendung vom 07.11.2017Sendung vom 06.11.2017Sendung vom 04.11.2017
Eine Frau mit einem Kugelschreiber in der Hand betrachtet am 14.09.2017 in Dresden (Sachsen) einen Vordruck einer "Patientenverfügung". (picture alliance / dpa / Arno Burgi)

Patientenwille am LebensendeWie sollte man vorsorgen?

Krankheit, hohes Alter und Sterben: Ethisch und rechtlich stellt der Wille des Patienten eine Herausforderung dar. Der Palliativmediziner Matthias Thöns und der Anwalt für Medizinrecht Wolfgang Putz kennen sich aus mit Vollmachten und Verfügungen.

Sendung vom 03.11.2017Sendung vom 02.11.2017
Die Kinderbuchautorin Kirsten Boie (picture alliance / dpa / Ulrich Perrey)

Autorin Kirsten BoieLesen gegen die Bildungsarmut

Schon als Fünfjährige schrieb sie kleine Texte auf Butterbrotpapier, als Schülerin las sie lieber Bücher als an die frische Luft zu gehen und zum Schreiben kam sie eher aus Verlegenheit: Die Autorin Kirsten Boie erzählt aus ihrem Leben.

Sendung vom 01.11.2017
Der Kammersänger Roman Trekel. (Roman Trekel)

Bariton Roman Trekel Alle Kinder sollten singen lernen

Als Kammersänger ist Roman Trekel auf allen großen Opern-Bühnen der Welt ein gefragter Gast. Dabei hatte der Bariton seine musikalische Karriere zunächst mit der Oboe begonnen - bis er mit 17 seine Liebe zu Franz Schubert entdeckte.

Sendung vom 30.10.2017
Moderatorin Mo Asumang (imago/stock&people/FutureImage)

Moderatorin Mo AsumangKampf gegen Rassismus als Lebensaufgabe

Der Kampf gegen Rassismus ist zu ihrem Lebensmittelpunkt geworden. Rund 50 Mal im Jahr tritt sie vor Schülern auf und erzählt ihre Lebensgeschichte. Ihre Zuhörer fasziniert sie mit ihrer lebendigen Art: Mo Asumang war zu Gast bei Klaus Pokatzky.

Sendung vom 28.10.2017
Kurs-Chart mit Euro-Münzen (imago / Blickwinkel )

Weltspartag Geld sicher anlegen und sparen

Die Hälfte der Deutschen besitzt ein Sparbuch. Welche Alternativen gibt es? Wie können wir Geld sparen und sicher anlegen und vermehren? Das fragen wir Hermann-Josef Tenhagen, den Chefredakteur des Verbraucherportals "Finanztip", zum Weltspartag.

Sendung vom 27.10.2017Sendung vom 26.10.2017Sendung vom 25.10.2017
Barbara Klemm im Oktober 2014 bei der Eröffnung einer Ausstellung im Museum Küppersmühle für Moderne Kunst in Duisburg (dpa / picture alliance / Rolf Vennenbernd)

Fotografin Barbara KlemmDas Leben als der beste Lehrmeister

Barbara Klemm gehört zur Riege jener renommierten Fotografen, deren Bilder Ikonen-Charakter haben. Auf ihr Konto geht unter anderem das berühmte Foto vom Bruderkuss zwischen Breschnew und Honecker. Im Gespräch erzählt sie, was ihre Fotografie und ihr Leben beeinflusst haben.

Sendung vom 24.10.2017
Die frühere Bundesfamilienministerin Renate Schmidt (SPD) blickt am 16.04.2015 während einer Pressekonferenz des Nestlé Zukunftsforums in Frankfurt am Main in die Runde. (picture alliance / dpa / Arne Dedert)

Familienministerin a.D. Renate SchmidtSelbst ist die Frau

Renate Schmidt war ihrer Zeit immer voraus: In den 60er-Jahren Programmiererin und Ernährerin der Familie, in den 70ern hauptberufliche Betriebsrätin, in den 80er-Jahren in der Politik. Im Berufsleben fiel ihr ein Problem besonders auf: die Stellung der Frau.

Sendung vom 23.10.2017
Seite 1/61
November 2017
MO DI MI DO FR SA SO
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3

Verwandte Links

Kompressor

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur