Seit 06:20 Uhr Wort zum Tage
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 06:20 Uhr Wort zum Tage
 
 

Im Gespräch

Sendung vom 21.10.2017

Wirkungslose MedikamenteWas tun gegen Antibiotikaresistenz?

Demonstranten halten ein Schild mit der Aufschrift "Heute schon Antibiotika gegessen?" in die Höhe. (imago stock&people)

Offiziellen Schätzungen zufolge sterben in Deutschland jährlich 7.500 bis 15.000 Menschen an Infektionen, die überwiegend durch antibiotikaresistente Erreger verursacht wurden. Dagegen vorzugehen, ist schwer. Wir diskutieren mit den Experten Katja de With und Tim Eckmanns über mögliche Lösungen.

Sendung vom 20.10.2017
Daniel Kehlmann  (picture alliance/dpa/Foto: Arne Dedert)

Schriftsteller Daniel Kehlmann "Der Narr kann überall hin"

Wenn er ein neues Buch veröffentlicht, ist ihm ein Spitzenplatz in den Bestsellerlisten sicher, spätestens seit seinem Bestseller "Die Vermessung der Welt". Und auch Daniel Kehlmanns gerade erschienenes neustes Werk "Tyll" erfährt begeisterte Kritiken.

Sendung vom 19.10.2017
Die Tänzerin Tanja Erhart bei einem Auftritt in London (EPA/Hayoung Jeon)

Tänzerin Tanja Erhart"Ich tanze mal mit einem, mal mit drei Beinen"

Tanja Erhart tanzt - mit einem Bein, mit drei Beinen oder ohne Beine: mit Krücken, ohne Krücken oder im Rollstuhl. Die österreichische Tänzerin ist seit ihrer Kindheit Bein-amputiert und hat es als Autodidaktin in die renommierte Tanz-Company Candoco in London geschafft.

Sendung vom 18.10.2017
Desiree Nick mit ihrer Show "Die letzte lebende Diseuse - Blandine Reloaded" in der Volksbühne in Köln am 21.09.2017 (imago / stock & people)

Entertainerin Desirée Nick "Ich verdiene mehr als die Kanzlerin"

Das breite Publikum kennt sie als "Big Brother"-Insassin und RTL-"Dschungelkönigin". Weniger bekannt ist: Bevor Desirée Nick als spitzzüngige Diva berühmt wurde, studierte sie Religion und beschäftigte sich mit der Frage, warum der Papst rote Gucci-Schuhe trägt.

Sendung vom 17.10.2017Sendung vom 16.10.2017Sendung vom 14.10.2017Sendung vom 13.10.2017Sendung vom 12.10.2017Sendung vom 11.10.2017Sendung vom 10.10.2017
Anita Lasker-Wallfisch (r.) und ihre Schwester Renate Lasker-Harpprecht bei der Verleihung des Preises für Verständigung und Toleranz im Jüdischen Museum 2016 (Jüdisches Museum Berlin / Pietschmann / Wagenzik)

KZ-Überlebende Anita und Renate Lasker"Wir waren freche Kinder"

Mit ihrem Cello-Spiel rettete die Jüdin Anita Lasker-Wallfisch nicht nur das eigene Leben, sondern auch das ihrer Schwester Renate. Wie sie das Grauen von Auschwitz überlebt haben und wie sich darüber sprechen lässt, erzählen die über 90-Jährigen im Interview.

Sendung vom 09.10.2017
Der Verleger Jo Frank (Hans Praefke)

Autor und Verleger Jo Frank Der zweisprachige "Wortmetz"

Mit knapp 24 Jahren gründete Jo Frank seinen eigenen Verlag - inspiriert von Schiller und Alexander dem Großen. Heute, über ein Jahrzehnt später, ist das Verlagshaus Berlin nur eines von vielen Projekten des deutsch-britischen Wahlberliners.

Sendung vom 07.10.2017
Altenheimbewohner und Altenpflegerin (Sebastian Willnow/ dpa-Zentralbild)

Betreuung am LimitWie kann Pflege besser werden?

Die meisten Menschen möchten alt werden – alt sein will dagegen kaum jemand. In Deutschland leben knapp drei Millionen Pflegebedürftige, und die Zahl wird noch erheblich steigen. Wir diskutieren darüber, wie sich die Situation der Pflegebedürftigen und der Mitarbeiter verbessern lässt.

Sendung vom 06.10.2017Sendung vom 05.10.2017Sendung vom 04.10.2017
Konstantin Wecker liest aus einem Buch, während er am Klavier sitzt. (imago/ Bernd Eßling)

Liedermacher Konstantin WeckerDer poetische Dauer-Anarchist

Konstantin Wecker galt früh als Wunderkind. Inzwischen steht der 70-Jährige mehr als sein halbes Leben auf der Bühne. Ob er immer noch Anarchist ist, wie schwer Genießen sein kann und wie politisch Kunst sein soll, erzählt er im Gespräch mit Katrin Heise.

Sendung vom 02.10.2017Sendung vom 30.09.2017Sendung vom 29.09.2017
Der mit dem Kinderoscar ausgezeichnete Kinder- und Jugendbuchautor Paul Maar ("Das Sams") steht am 06.09.2015 zur Preisverleihung auf der Bühne im Bürgerpark von Bremen. Ein Junge trägt symbolträchtig die orange Sams-Perücke der Romanfigur.  (dpa picture-alliance / Ingo Wagner)

Schriftsteller Paul Maar Der Vater des Sams

Eigentlich wollte Paul Maar ein Buch über einen schüchternen Mann schreiben. Doch dann wurde das freche Sams zur Hauptfigur und zeigte dem biederen Herrn Taschenbier, wie man Spaß hat. Auch Paul Maar wurde nur Autor, weil er gute Ratschläge ignorierte.

Sendung vom 28.09.2017Sendung vom 27.09.2017
Henry Hübchen im Sender von Deutschlandfunk Kultur. (Dlf Kultur)

Schauspieler Henry Hübchen"Ich mag die glatten Helden nicht"

"Jakob der Lügner", "Sonnenallee" oder "Alles auf Zucker": Der Berliner Henry Hübchen kann Drama wie Komödie – und gilt als einer der erfolgreichsten Schauspieler seiner Generation. Warum er seinen Beruf manchmal trotzdem ziemlich langweilig findet, erzählt er im Gespräch.

Sendung vom 26.09.2017
 Lanna Idriss, Bankdirektorin bei der BHF-Bank in Frankfurt/Main (Deutschlandradio - Andreas Buron)

Lanna IdrissWie eine Bankerin syrischen Frauen hilft

Neben ihrem Job als Bankdirektorin ist Lanna Idriss Sozialunternehmerin. Sie ermöglicht syrischen Frauen im Nahen Osten, für ihren Lebensunterhalt selbstgefertigte Taschen und Schals in Deutschland zu verkaufen. Aber wie bringt man ihnen den deutschen Geschmack nahe?

Sendung vom 25.09.2017Sendung vom 23.09.2017
Auf einem Schild steht "Zum Wahllokal", darunter ein roter Pfeil. (imago / CHROMORANGE)

Bundestagswahl 2017Brauchen wir eine Wahlpflicht?

Am Sonntag ist es wieder soweit: Rund 61,5 Millionen Bürger sind aufgerufen, einen neuen Bundestag zu wählen. Aber wie viele werden ihr Wahlrecht wahrnehmen? Immer weniger machen ihr Kreuzchen. Wie kann man der Wahlunlust entgegensteuern?

Sendung vom 22.09.2017
Der Pfarrer spricht an der Kanzel zu seiner Gemeinde.  (dpa/Stefan Rossmann)

Pfarrer Olivier Ndjimbi-TshiendeWelche Farbe hat Gott?

Pfarrer Olivier Ndjimbi-Tshiende verließ seine Gemeinde im bayerischen Zorneding wegen anonymer Morddrohungen. Er hatte damals Barmherzigkeit gegenüber Flüchtlingen gefordert. Inzwischen hat er ein Buch geschrieben - über die Farbe Gottes.

Seite 1/60
Oktober 2017
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Kompressor

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur