Seit 18:30 Uhr Weltzeit
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit
 
 

Im Gespräch

Sendung vom 26.07.2017

Igor LevitPianist mit politischer Mission

Der deutsch-russische Pianist Igor Levit tritt am 08.11.2013 im Kulturhaus Dussmann in Berlin im Rahmen eines Showcase auf. Foto: Roland Popp/dpa | Verwendung weltweit (dpa)

Er gehörte zur Kategorie der "Wunderkinder" und hat eine internationale Karriere gemacht: der Pianist Igor Levit. Im Gespräch beantwortet Levit etwa die Frage, warum Beethoven für ihn lebensrettend war.

Sendung vom 25.07.2017
Regina Schmeken (Axel Schmidt)

Fotokünstlerin Regina SchmekenNSU-Tatorte in Schwarz-Weiß

Bildermachen sei eine permanente Auseinandersetzung mit der Welt, meint die Fotografin Regina Schmeken. Mit der Kamera hat sie die Tatorte der NSU-Morde besucht. Zu sehen sind die Bilder ab dem 29.7. in der Ausstellung "Blutiger Boden" im Berliner Martin-Gropius-Bau.

Sendung vom 24.07.2017
"Nur so fressen mir die Leute aus der Hand". Verleger Lojze Wieser verteilt Schinken vom slowenischen Ochsen. (Deutschlandradio / Andreas Buron)

Lojze WieserDer literarische Feinschmecker

Die sprachliche und literarische Vielfalt Europas begleitet Lojze Wieser schon sein ganzes Leben. Geboren im Österreich der Nachkriegszeit in eine Familie der slowenisch-sprachigen Minderheit, kam er schon früh mit Büchern in Kontakt.

Sendung vom 22.07.2017Sendung vom 21.07.2017Sendung vom 20.07.2017Sendung vom 19.07.2017
Peter Engelmann (dpa picture alliance/ Uwe Zucchi)

Peter Engelmann"Theorie ist Befreiung"

Vom Stasi-Häftling zum Verleger: Als Philosophiestudent in Ostberlin wird Peter Engelmann verhaftet. Später, in Frankreich, lernt er Michel Foucault kennen. Um ihn und andere französische Denker bekannter zu machen, gründet Engelmann den Passagen Verlag.

Sendung vom 18.07.2017Sendung vom 17.07.2017Sendung vom 15.07.2017
(Daniel Bockwoldt/dpa)

Bücher für den Ferienkoffer Urlaubszeit - Lesezeit!

Sommerzeit - endlich können wir mal wieder entspannt lesen, ob im Strandkorb oder auf dem heimischen Balkon, bei Sonnenschein oder bei Dauerregen. Nur, welche Bücher sollen in den Ferienkoffer? Unsere Gäste geben Tipps!

Sendung vom 14.07.2017Sendung vom 13.07.2017Sendung vom 12.07.2017
Angelika Bachmann - Gründerin des Kammermusikquartett Salut Salon, Bremen, Radio Bremen, 3nach9, 19.02.2016. (imago / Stefan Schmidbauer)

Musikerin Angelika BachmannDas Spiel mit der Klassik

Gemeinsam mit ihrer Freundin hat die Geigerin Angelika Bachmann vor 15 Jahren "Salut Salon" gegründet. Sie ist vier Jahre alt, als ihr Talent entdeckt wurde. Über eine Kindheit im Zeichen der Disziplin und über die Lust an der Klassik spricht Angelika Bachmann mit Katrin Heise.

Sendung vom 11.07.2017Sendung vom 10.07.2017
Der Verleger Gerhard Steidl (picture-alliance / dpa / Sven Pförtner)

Kunstbuch-Verleger Gerhard Steidl"Ich arbeite intuitiv"

Gerhard Steidl ist eine Koryphäe des Buchdrucks. Mit 17 Jahren gründete er in seiner Geburtsstadt Göttingen seinen eigenen Verlag. Kurz danach lernte er Joseph Beuys kennen und arbeitete bis zu dessen Tod eng mit ihm zusammen. Günter Grass zählte zu seinen engen Freunden.

Sendung vom 08.07.2017
Schwarz gekleidete Demonstranten und Polizisten bei der Kundgebung "Welcome to Hell" in Hamburg. (dpa-Bildfunk / AP / Michael Probst)

G20-GipfelWie ist eine gerechte Globalisierung möglich?

Die Proteste während des G20-Gipfels in Hamburg machen deutlich: Es läuft weltpolitisch einiges falsch. Doch was muss sich konkret ändern? Diskussion mit Dirk Messner, Direktor des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik.

Sendung vom 07.07.2017
Die Schauspielerin Meret Becker in einer Talkshow im Februar 2013. (imago/Rainer Unkel)

Meret BeckerEin Faible für eigenwillige Figuren

Die Schauspielerin Meret Becker ist auf Rollen jenseits des Mainstreams abonniert. Sei es auf der Theaterbühne, im Kino oder Fernsehen - sie tritt in der Rolle leicht schräger, eigenwilliger und niemals langweiliger Figuren auf.

Sendung vom 06.07.2017
(picture alliance / dpa / Andreas Arnold)

Daniel und Sabine RöderAnwälte für Europa

Um die schwächelnde europäische Idee zu stärken, riefen die Anwälte Sabine und Daniel Röder zu sonntäglichen Kundgebungen auf. Ihre Initiative "Pulse of Europe" breitete sich von Frankfurt über Deutschland schließlich in zahlreiche Staaten Europas aus.

Sendung vom 05.07.2017
Die Schriftstellerin Maxi Obexer (Gezett)

Maxi ObexerMigration als Lebensthema

Das Thema Flucht zieht sich durch das gesamte Werk der Autorin Maxi Obexer. So auch in ihrem neuen Roman, aus dem die gebürtige Südtirolerin beim Wettlesen in Klagenfurt vortragen wird.

Sendung vom 04.07.2017
Linus Neumann vom Chaos Computer Club (Deutschlandradio / Torben Waleczek)

Linus NeumannVom Hacker zum Politikberater

Seit seinem zehnten Lebensjahr ist Linus Neumann fasziniert von der Welt der Quellcodes. Sein Wissen über Bits und Bytes macht den 34-jährigen Sprecher des Chaos Computer Clubs zu einem gefragten Mann – besonders beim Thema IT-Sicherheit.

Sendung vom 03.07.2017Sendung vom 01.07.2017
Das GenerationenKult-Haus in Essen - hier ein Blick in die Ladengemeinschaft (imago/biky)

Neue WohnmodelleTür an Tür – wie wichtig ist Nachbarschaft?

Wenn es gut läuft, sind sie unerlässliche Helfer: Sie gießen die Blumen, nehmen Pakete an und passen auf die Kinder auf. Nachbarn können aber auch nerven und einem das Leben ganz schön schwer machen. Wie kann der Spagat aus Nähe und Distanz gelingen?

Sendung vom 30.06.2017
Monika Herrmann (Bündnis 90 / Die Grünen), Bezirksbürgermeisterin von Berlin-Kreuzberg (dpa / picture alliance / Bernd von Jutrczenka)

Monika HerrmannEine unerschrockene Berliner Pflanze

Monika Herrmann ist eine unerschrockene Frau. Die grüne Bezirksbürgermeisterin von Friedrichshain-Kreuzberg in Berlin weicht Auseinandersetzungen nie aus. Die Diplom-Politologin ist in Berlin-Neukölln geboren und aufgewachsen.

Sendung vom 29.06.2017
(Deutschlandradio - Matthias Dreier)

Hans-Ulrich PönackKein Tag ohne Kino!

Hans-Ulrich Pönack, genannt "Pöni", ist der dienstälteste Filmkritiker in unserem Haus. Mit unbändiger Leidenschaft fällt er seit nunmehr 48 Jahren sein unbestechliches Urteil. Nun geht der Film-Enthusiast. Aber nicht, ohne aus seinem Leben zu erzählen.

Sendung vom 28.06.2017
Die Autorin Nino Haratischwili (imago stock&people)

Nino Haratischwili"Heimat ist immer etwas Ambivalentes"

Nino Haratischwili ist 34 Jahre alt und bereits eine sehr erfolgreiche Theaterautorin, Regisseurin und Schriftstellerin. Im Gespräch erzählt sie über die Geschichten ihrer Kindheit, ihr Regiestudium - und warum sie trotz ihrer georgischen Muttersprache auf Deutsch schreibt.

Seite 1/57
Juli 2017
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Kompressor

Filmzensur in DeutschlandBefreit die Zombies!
Szene aus George A. Romeros Horrorfilm "Dawn Of The Dead" von 1978. In Deutschland ist der Film staatsanwaltschaftlich beschlagnahmt. (imago/United Archives)

Welchen Sinn hat die Beschlagnahmung von Filmen, wenn trotzdem jeder, der will, im Netz darankommt? Das fragt der Zensurexperte Roland Seim und schlägt vor, Filmfreigaben nur noch für Minderjährige festzulegen. Erwachsene könnten selbst entscheiden. Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur