Seit 20:03 Uhr Konzert
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 20:03 Uhr Konzert
 
 

Im Gespräch

Sendung am 26.06.2017 um 09:07 Uhr

Biologe Jürgen Tautz"Mit Bienen wird es nie langweilig!"

Der Biologe und Hobbyimker Jürgen Tautz. Bild: Alice Natter. (Alice Natter)

Bienen sind faszinierende Insekten - und der emeritierte Forscher Jürgen Tautz ein faszinierender Gesprächspartner, der mit einer Vielzahl verblüffender Informationen aufwarten kann. Bei "Im Gespräch" erklärt er uns die Wunderwelt der Bienen.

Sendung vom 24.06.2017
Screenshot der erpresserischen Schadsoftware. (Screenshot Securelist)

Angriffe im InternetWie können wir uns schützen?

Im Mai legte die Schadsoftware "WannaCry" innerhalb kürzester Zeit Hunderttausende Geräte lahm. Ein Warnschuss, der zeigt: Unternehmen und private Internetnutzer sind auf Hackerangriffe nicht vorbereitet. Wie können wir uns in Zukunft besser schützen?

Sendung vom 23.06.2017Sendung vom 22.06.2017
Die Beraterin und Unternehmerin Sandra Navidi (Dirk Eusterbrock)

Sandra Navidi "Wir sind auf dem Weg in die nächste Krise"

Sandra Navidi ist eine Insiderin der Finanzbranche. Sie kennt die wichtigsten Player und maßgeblichen Netzwerke. Die können relativ unkontrolliert von Politik und Gesellschaft ihren Interessen nachgehen. Und genau das wird zur nächsten Finanzkrise führen.

Sendung vom 21.06.2017Sendung vom 20.06.2017
Jan Ilhan Kizilhan sitzt mit einer Frau im nordirakischen Dohuk im Büro des baden-württembergischen Sonderkontingents für bis zu 1000 traumatisierte IS-Opfer aus dem Nordirak. (dpa / picture alliance)

Jan Ilhan KizilhanPsychotherapie als Friedenspolitik

Der Psychotherapeut Jan Ilhan Kizilhan erlebt bei seiner Arbeit immer wieder, wie grausam Menschen sein können. Er betreut Jesidinnen, die von IS-Kämpfern versklavt wurden, aber auch Kriegsopfer aus Ruanda und Bosnien. Trotzdem bezeichnet er sich als "grundoptimistisch".

Sendung vom 19.06.2017Sendung vom 17.06.2017
Graue Doktorfische an den Korallenriffen von Raja Ampat in Indonesien.   (imago / Ocean Photo)

OzeanforschungWie können wir die Weltmeere schützen?

Unsere Ozeane sind ein einzigartiges Ökosystem - kippt deren Gleichgewicht, kann dies schwerwiegende Folgen auch für uns Menschen haben. Dennoch sind wir drauf und dran, die Ökologie der Weltmeere zu zerstören. Was können wir tun, bevor es zu spät ist?

Sendung vom 16.06.2017
Winfried Glatzeder, kurz vor seinem 70. Geburtstag im Jahr 2015 (picture alliance / dpa / Tim Brakemeier)

Winfried GlatzederDer ewige Paul

Der Durchbruch als Schauspieler gelang Winfried Glatzeder gleich mit einem legendären Film: "Die Legende von Paul und Paula". Glatzeder war Paul. Es folgte eine lange Film, Fernseh- und Bühnenkarriere.

Sendung vom 15.06.2017Sendung vom 14.06.2017
Frigga Haug hat mit ihrer Forschung der Soziologie, Sozialpsychologie und der Frauenbewegung wichtige Impulse gegeben. (privat)

Soziologin Frigga Haug"Ich bin ein Projekt"

Die Soziologin Frigga Haug wird von manchen als "Grande Dame der Linken" gesehen, die fast 80-jährige Marxistin und Feministin ist weiterhin engagiert. Ein Gespräch über nationalsozialistische Eltern, Frauenkrimis und das Leben als Projekt.

Sendung vom 13.06.2017
Der Stressforscher Mazda Adli vor unserem Funkhaus in Berlin. (Deutschlandradio / Oranus Mahmoodi)

Psychiater Mazda Adli"Stress ist Angst"

Der Psychiater Mazda Adli ist für sein neues Buch "Stress and the City" in Megacities rund um den Globus gereist und hat Visionen für lebenswertere Städte entwickelt. Was Stress mit Ängsten zu tun hat, davon erzählt Mazda Adli – auch anhand seiner eigenen Biografie.

Sendung vom 12.06.2017Sendung vom 10.06.2017
Berlin, Deutschland, GER, Unter den Linden, Fahrradfahrer (imago stock&people / stefan zeitz)

200 Jahre FahrradLust und Frust des Radelns

Radler beklagen sich über rücksichtslose Autofahrer. Autofahrer und Fußgänger empören sich über dreiste "Radler-Rowdies". Was tun gegen Streit um den Straßenraum? Und wie könnten Städte fahrradfreundlicher werden?

Sendung vom 09.06.2017Sendung vom 08.06.2017
Der Rabbiner, Autor, Kabarettist, Liedermacher und Jazzsänger Dr. Walter Rothschild (Deutschlandradio)

Rabbiner Walter RothschildIn Gottes Namen unterwegs

Von Konventionen lässt er sich nicht beeindrucken. Walter Rothschild ist unorthodoxer Jude und liberaler Rabbiner. Seine eigenständige Haltung in Fragen der religiösen Tradition haben dem 63-jährigen Geistlichen schon viel Ungemach beschert.

Sendung vom 07.06.2017Sendung vom 06.06.2017Sendung vom 03.06.2017
Ein Mann läuft am 09.05.2017 bei Lich (Hessen) den Lutherweg 1521 entlang, der hier durch einen lichten Wald führt. (picture alliance / dpa / Frank Rumpenhorst)

Zum Internationalen Tag der UmweltWas ist der Wert der Natur?

Am 5. Juni ist der "Internationale Tag der Umwelt". Er ruft dazu auf, die Natur zu schützen. Aber was ist der Wert der Natur? Darüber diskutieren wir mit Prof. Bernd Hansjürgens, Professor für Volkswirtschaftslehre und Umweltökonomik, und der Autorin Barbara Unmüßig.

Sendung vom 02.06.2017Sendung vom 01.06.2017
Günter M. Ziegler, Professor für Mathematik an der Freien Universität Berlin (imago/Bernd Friedel)

Günter M. ZieglerEin Mathematiker mit einer Mission

Der Mathematiker Günter M. Ziegler brennt für sein Fach - und will, dass das auch alle anderen tun. Ziegler schreibt deswegen Bücher, in denen er Mathematik "erzählt" und nicht "erklärt". Kann er uns Angst und Ehrfurcht vor den Zahlen nehmen?

Sendung vom 31.05.2017
(Foto: Anja Lehmann / Immanuelkrankenhaus)

Blutegel, Aderlass & Co.Die Heilkraft der Natur

Immer mehr Patienten suchen Alternativen zur Schulmedizin und wenden sich der Naturheilkunde zu. Aber wo liegen die Möglichkeiten der Naturheilkunde, wo ihre Grenzen? Wie kann man beide Disziplinen bestmöglich verbinden? Das fragen wir den Mediziner Andreas Michalsen.

Sendung vom 30.05.2017
Die Dirigentin Simone Young im Studio von Deutschlandradio Kultur (Deutschlandradio/ Sandra Ketterer)

Simone Young"Cis-moll ist smaragdgrün bis olivgrün"

Die weltbekannte Dirigentin Simone Young hat nicht nur das absolute Gehör, sie ist auch Synästhesistin, sie "sieht" Töne. Jede Tonart habe für sie eine andere Farbe und Assoziation, sagte Young. Beim Autofahren hört sie nicht Klassik, sondern am liebsten Sting.

Sendung vom 29.05.2017
Der Regisseur Matti Geschonneck (dpa picture alliance / Henning Kaiser)

Matti GeschonneckMelancholischer Blick auf die DDR

Regisseur Matti Geschonneck hat den Debütroman von Eugen Ruge "In Zeiten des abnehmenden Lichts" verfilmt. Geschonneck kennt die Ästhetik, die Sprache und den Rhythmus der DDR aus eigener Erfahrung.

Sendung vom 27.05.2017
"Mieten runter!" steht an der Fassade eines Hauses in München. (dpa / picture alliance / Andreas Gebert)

Steigende Mieten Wird Wohnen zum Luxus?

Die Wohnungsmieten in den Ballungsgebieten kennen nur noch eine Richtung: steil aufwärts. In vielen Städten müssen Mieter 30 bis 50 Prozent ihres Einkommens fürs Wohnen ausgeben. Spaltet der Wohnungsmarkt unsere Gesellschaft? Wir diskutieren mit Vertretern von Mietern und Eigentümern.

Seite 1/56
Juni 2017
MO DI MI DO FR SA SO
29 30 31 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 1 2

Kompressor

Doku über Bud Spencer"Immer auf der guten Seite der Macht"
Bud Spencer in einem Kampf verwickelt. (imago/United Archives)

Schauspieler, Komponist, Sportler und Unternehmer: Bud Spencer konnte irgendwie alles. In dem Dokumentarfilm "Sie nannten ihn Bud Spencer" kommen seine Fans zu Wort. So nähert sich der als Roadmovie inszenierte Film mit liebevollen Gesten, urteilt unser Filmkritiker.Mehr

weitere Beiträge

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur