Seit 18:30 Uhr Weltzeit

Mittwoch, 25.04.2018
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit

Kompressor | Beitrag vom 16.04.2018

Filmfestival Berlin "ALFILM"Männlichkeitsbilder im arabischen Film

Claudia Jubeh im Gespräch mit Max Oppel

Beitrag hören Podcast abonnieren
9. Arabisches Filmfestival Berlin "Alfilm": Der künstlerische Leiter Fadi Abdelnour und die Programmleiterin Claudia Jubeh (Khadija Babai)
9. Arabisches Filmfestival Berlin "Alfilm": Der künstlerische Leiter Fadi Abdelnour und die Programmleiterin Claudia Jubeh (Khadija Babai)

In Berlin findet vom 11. bis 18. April das arabische Filmfestival ALFILM statt. Ein Schwerpunkt des Festivals besteht im Männerbild der arabischen Welt: Dort habe der Mannein Imageproblem, sagt Programmleiterin Claudia Jubeh.

Der Schwerpunkt des Festivals liegt auf dem inhaltlich und künstlerisch anspruchsvollen arabischen Film. Der Mann in der arabischen Welt hat ein Imageproblem, sagt Claudia Jubeh im Deutschlandfunk Kultur.

Neue Wege für neue Lebensentwürfe

Das Problem seien die Stereotypen und das große Problem der Gewalt: viel reflektiert würden zum Beispiel die Erfahrung von Krieg, was passiert mit den Männern, die im Krieg waren? Claudia Jubeh ist Programmleiterin und studierte Filmwissenschaft, Orientalistik und Philosophie zuletzt in Mainz. 

So würden die Filmemacher nach neuen Wegen für neue Lebensentwürfe suchen. Ein Beispiel sei der Film "The Closed Doors" - eine politische Erzählung, die vielschichtig das Drama eines Heranwachsenden erzählt, der statt männlicher Vorbilder nur Abziehbilder einer patriarchalen Gesellschaft zur Orientierung hat. Der Staat fällt weg als Versorger, auch die Vaterfigur ist abwesend und der Mann bezieht das auf sich. Als ein weiteres Beispiel nennt Jubeh den Film "Of Sheep and Men", wo eine Männergesellschaft Machtkämpfe unter sich ausmacht.

Der Film "Room for a Man" nähert sich den Fragen nach sexueller und sozialer Identität aus einer persönlichen Perspektive, in der Nationalität und Familie ebenso eine Rolle spielen wie Wahrnehmung und Begehren.

Szene aus dem Dokumentarfilm "Room for a Man" von R: Anthony Chidiac, LB/USA 2017. Der Film ist auf dem 9. Arabischen Filmfestival Berlin "Alfilm" zu sehen. (Filmfestival Alfilm)Szene aus dem Dokumentarfilm "Room for a Man" von R: Anthony Chidiac, LB/USA 2017. Der Film ist auf dem 9. Arabischen Filmfestival Berlin "Alfilm" zu sehen. (Filmfestival Alfilm)

Sexualität des arabischen Mannes

Es sei aber noch wichtiger, dass Minderheiten im arabischen Film thematisiert werden,  ein großes Thema sei die Homosexualität. Das Thema sei zwar schon häufiger im Film, doch da sei "noch einen langer weg zu gehen", meint die Filmwissenschaftlerin. Eigentliche gehe das anspruchsvolle Kino den Bach runter: "Aber es gibt große Anstrengungen und das Bedürfnis sich auszudrücken", macht Claudia Jubeh deutlich.

(md)

Fazit

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur