Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
 
  • facebook
  •  
  • twitter
  •  
  • instagram
  •  
  • spotify
 
Seit 19:30 Uhr Zeitfragen. Feature
 
 

In Concert / Archiv | Beitrag vom 15.06.2015

9. Jazzdor Strasbourg-BerlinJulia Hülsmann Trio invite Alexandra Grimal

Moderation: Matthias Wegner

Julia Hülsmann Trio mit Alexandra Grimal beim 9. Jazzdor Strasbourg-Berlin 2015 (Copyright: Michael Felsch/dunkelkammerpictures )
Julia Hülsmann Trio mit Alexandra Grimal beim 9. Jazzdor Strasbourg-Berlin 2015 (Copyright: Michael Felsch/dunkelkammerpictures )

Das Berliner Festival "Jazzdor" hat sich in diesem Jahr wieder verstärkt auf seine Kernkompetenz konzentriert: auf deutsch-französische Koproduktionen und das wiederum zum großen Teil in Form von Weltpremieren bzw. Deutschlandpremieren.

Die Wahl-Berliner Pianistin Julia Hülsmann traf dabei mit ihrem bestens eingespielten Trio zum ersten Mal auf die junge französische Saxofonistin Alexandra Grimal, die in Deutschland bislang vor allem mit dem "Orchestre National de Jazz" zu hören war und durch ihre lyrische Spielweise aufgefallen war.

Julia Hülsmann und Alexandra Grimal haben einige Gemeinsamkeiten: Beide vereint ihre Liebe zum Wesentlichen und der Mut zur Reduktion. Hier trafen sich zwei starke Persönlichkeiten zum Dialog und sorgten für einen der Höhepunkte von Jazzdor 2015 in Berlin.

Das Konzert wurde beim 9. Jazzdor Strasbourg-Berlin im Kesselhaus am 3.6.2015 aufgezeichnet.
Julia Hülsmann Trio invite Alexandra Grimal:

Julia Hülsmann, Klavier
Marc Muellbauer, Bass
Heinrich Köbberling, Schlagzeug
Alexandra Grimal, Saxofon

Julia Hülsmann beim 9. Jazzdor Strasbourg-Berlin 2015 (Copyright: Michael Felsch/dunkelkammerpictures )Julia Hülsmann beim Jazzdor Strasbourg-Berlin (Copyright: Michael Felsch/dunkelkammerpictures )

 

 

In Concert

11. Jazzdor Strasbourg-BerlinIntime Dialoge und musikalische Weite
Pianistin Sophia Domancich und Schlagzeuger Simon Goubert (Jazzdor)

Das deutsch-französische Festival Jazzdor lebt von der Vielseitigkeit der Ausdrucksformen, was oft durch ungewöhnliche Formate unterstrichen wird. In diesem Jahr waren es vor allem zwei Duos, die einen nachhaltigen Eindruck hinterlassen haben. Darunter das Klavier-Schlagzeug-Duo von Sophia Domancich und Simon Goubert.Mehr

13. folkBALTICA 2017Transatlantische Begegnungen
13. folkBALTICA 2017, Kristian Bugge, Dwight Lamb, Mette Kathrine Jensen und Morten Alfred Høirup  (Holger Beythien)

Unter dem Motto "Die große Reise" / "Den store rejse" versammelte im Mai die diesjährige folkBALTICA in Flensburg und Sønderborg sowie in den Regionen Südjütland und Schleswig an 20 Orten in ca. 30 Konzerten Musikerinnen und Musiker nicht nur aus Deutschland und Europa, sondern auch aus Übersee. Mehr

weitere Beiträge

Das könnte sie auch interessieren

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur