Zweite Amtszeit für deutschen Opernintendanten Neef in Paris

    Innenansicht der goldverzierten und samtbehangenen Opéra Garnier in Paris.
    Die Opéra Garnier ist eines der beiden Opernhäuser, welches neben der Opéra Bastille zur staatlichen Institution Opéra National de Paris gehört. © picture alliance / Xavier de Torres/ MAXPPP
    01.03.2024
    Die Amtszeit des deutschen Intendanten der Pariser Oper, Alexander Neef, ist bis 2032 verlängert worden. Wie das französische Kulturministerium erklärte, warten während seiner zweiten Amtszeit zahlreiche Herausforderungen auf den 50-Jährigen, unter anderem das Großprojekt der technischen und szenischen Renovierung der beiden Schauspielhäuser Palais Garnier und Opéra Bastille, die zur Opéra national de Paris gehören. Neef hatte den Posten 2020 von Stéphane Lissner übernommen, der wegen der wirtschaftlichen Krise der Oper früher sein Amt aufgegeben hatte. Seine Karriere begann Neef in der künstlerischen Leitung der Salzburger Festspiele und der Ruhrtriennale und war Chef der Oper in Toronto.