Freitag, 22.02.2019
 

Zeitfragen / Archiv | Beitrag vom 09.12.2015

Zum 200. Geburtstag von Ada LovelaceProphetin des digitalen Zeitalters

Von Julia Eikmann

Podcast abonnieren
Eine Mitarbeiterin posiert am 31.08.2015 im Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) in Paderborn mit einer computeranimierten Projektion der Ada Lovelace, der das erste Computerprogramm der Geschichte zugeschrieben wird. Das Computermuseum zeigt vom 02.09.2015 bis 10.07.2016 eine Ausstellung über Frauen in der Computergeschichte unter dem Titel "Am Anfang war Ada. Frauen in der Computergeschichte". (picture-alliance / dpa / Bernd Thissen)
Eine Mitarbeiterin posiert im Heinz Nixdorf MuseumsForum (HNF) in Paderborn mit einer animierten Projektion der Computerpionierin Ada Lovelace. (picture-alliance / dpa / Bernd Thissen)

Sie gilt als Pionierin des Programmierens - und das 100 Jahre, bevor der Computer überhaupt erfunden wurde: Lady Augusta Ada King Byron Countess of Lovelace, genannt Ada Lovelace. Sie wurde in London zu Beginn des 19. Jahrhunderts in ein gesellschaftliches wie privates Spannungsfeld hinein geboren.

Sie war die erste Programmiererin, noch bevor der Computer erfunden wurde. Ihre Aufzeichnungen inspirieren bis heute. 

Lady Augusta Ada King Byron Countess of Lovelace, genannt Ada Lovelace, gilt als Pionierin des Programmierens, als Prophetin des Computerzeitalters - und das 100 Jahre, bevor der Computer überhaupt erfunden wurde.

Sie wird in ein gesellschaftliches wie privates Spannungsfeld hinein geboren: ins London am Beginn des 19. Jahrhunderts, als die Auswirkungen der aufkommenden Industrialisierung den Geist der Romantik erschüttern.

Sie ist die einzige eheliche Tochter des für seinen Lebenswandel berühmt berüchtigten Romantikers Lord Byron und der geradezu kontrollsüchtigen "Prinzessin der Parallelogramme", Lady Milbanke.

Es scheint, als wäre Ada Lovelace die Ambivalenz bereits in die Wiege gelegt - und sie soll sich durch ihr ganzes Leben ziehen.

Das Manuskript des Features im pdf-Format und im txt-Format.

Mehr zum Thema

Sybille Krämer: "Ada Lovelace" - Die Erfinderin des ersten Computerprogramms
(Deutschlandradio Kultur, Buchkritik, 09.12.2015)

Ausstellung in Paderborn - Frauen in der Computergeschichte
(Deutschlandfunk, Corso, 02.09.2015)

Computerpionierin Ada Lovelace - Urmutter aller Nerds
(Deutschlandradio Kultur, Kompressor, 01.09.2015)

Zeitfragen

Alzheimer-ForschungDas Geschäft mit dem Alter
Grafische Darstellung von Demenz (imago/Ikon Images)

Altern müssen wir alle - aber wir müssen das Altern nicht hinnehmen, versprechen Start-ups aus dem Umfeld der medizinischen Forschung. Vor allem wollen sie Abhilfe bei Alzheimer schaffen. Oder mit Bluttransfusionen das Altern hemmen.Mehr

Debatte um Abgas-BelastungWann haben Studien Hand und Fuß?
Abendlicher Berufsverkehr auf dem Kaiserdamm im Zentrum von Berlin. Foto: Michael Kappeler/dpa | Verwendung weltweit (Michael Kappeler / dpa)

Ein Lungenarzt erklärt NO2-Studien für hinfällig, begeht dabei aber Rechenfehler. Die Debatte um die Gültigkeit entsprechender Studien ist im vollen Gang. Ein ganzer Forschungszweig sieht sich in der Kritik. Die Epidemologie wehrt sich selbstbewusst.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur