Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Sonntag, 21.07.2019
 
Seit 15:05 Uhr Interpretationen

Zeitfragen

Sendung vom 12.02.2019

Most wanted: HandwerkerMit neuen Ideen aus der Fachkräftefalle

Ein junger Mann kontrolliert die Radaufhängung eines Fahrrads. (picture alliance/Ulrich Baumgarten)

Rund 250.000 Handwerker fehlen in Deutschland. Doch die Branche versucht dem entgegenzuwirken: mit Ausbildung und Studium im Paket, Berufsabitur, Kooperationsmodellen oder Erfindergeist – und auch mit packenden Geschichten auf Youtube oder Instagram.

Schüler der Quentin-Blake-Schule in Berlin beim Projekt Klimaschule. (Isabella Nadobny)

Klimaschule in BerlinWas Kinder über ihre Zukunft denken

In der Quentin-Blake-Schule in Berlin steht "Energie sparen" auf dem Stundenplan. Am "Green Wednesday" kommen alle möglichst ohne Auto zur Schule - und es gibt einiges mehr. Der Klimaschutz beschäftigt die Kinder auch über die Schule hinaus.

Februar 2019
MO DI MI DO FR SA SO
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 1 2 3

Studio 9

Klänge aus dem AllDer Astronaut und der Popsong
Sänger David Bowie während eines Konzerts in London - (imago/Photoshot)

Sinatras "Fly Me To Moon" oder Bowies "Space Oddity" – Künstler beschäftigen sich mit dem Weltraum schon vor der eigentlichen Landung der "Apollo 11" auf dem Mond. Die Idee, die Erde verlassen zu können, schrieb Musikgeschichte.Mehr

Aquafarming in ChileDie dunkle Seite der Lachszucht
Lachse werden bei der Firma Fiordo Austral (Southern Fjord) in Calbuco bei Puerto Montt, Chile, auf einen Lkw verladen. Die Alarme gingen wieder los in der Lachsindustrie in Chile - einer der größten Produzenten dieses Fisches in der Welt - wegen der Verbreitung von Mikroalgen im Süden des Landes, die zum Tod von Tonnen von Lachs führten. (AFP/ JAIME PEÑA)

Chile ist der zweitgrößte Produzent von Zuchtlachs auf der Welt, gleich nach Norwegen. Die Fische werden weitgehend unkontrolliert mit Antibiotika vollgestopft und schlechte Arbeitsbedingungen haben bereits Menschenleben gekostet. Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur