Seit 22:03 Uhr Kriminalhörspiel
Montag, 18.10.2021
 
Seit 22:03 Uhr Kriminalhörspiel

Zeitfragen

Sendung vom 07.07.2016

Neues aus der FledermausforschungTausendsassa der Lüfte

Eine Wasserfledermaus hängt am Freitag (13.01.2012), während der Fledermauszählung, an einer Wand im Kellergewölbe der alten Brauerei in Frankfurt (Oder). Etwa 1500 Fledermäuse überwintern derzeit im Keller einer ehemaligen Brauerei. (picture alliance / dpa / Patrick Pleul)

Einst hießen sie nur Fleder, dann kam die Maus hinzu - doch mit Nagern haben Fledermäuse wenig gemein. Die Flugkünstler ähneln in ihrem Verhalten eher den Zugvögeln. Und noch einiges Interessantes kann man erfahren, wenn man sich mit ihnen beschäftigt.

Die Nasa-Wissenschaftler Jim Gree, Scott Bolton, Rick Nybakken und Heidi Becker. (dpa-Bildfunk / AP / Richard Vogel))

NASA-Sonde erreicht Jupiters Umlaufbahn"We are in orbit"

Selten war ein Wissenschaftler so bewegt von der Ankunft einer Raumsonde wie Scott Bolton vom South West Research Institute in Texas: Die Sonde Juno hat die Umlaufbahn des Jupiters erreicht. Doch ihr Ende ist bereits besiegelt.

Juli 2016
MO DI MI DO FR SA SO
27 28 29 30 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Studio 9

RusslandAttacke auf NGO Memorial in Moskau
Eine Frau öffnet die Tür zum Büro der Memorial Rights Group, einer in Moskau ansässigen Menschenrechtsorganisation. (Foto von 2013) (AFP / Kirill Kudryavtsev)

Bei einer Filmvorführung hat ein Mob von selbsternannten "Patrioten" die Räume der Menschenrechtsorganisation in Moskau überfallen. Deutsche zivilgesellschaftliche Organisationen fordern "ein Ende der Einschüchterungsmanöver gegenüber Memorial".Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur