Seit 11:00 Uhr Nachrichten
Dienstag, 19.10.2021
 
Seit 11:00 Uhr Nachrichten

Zeitfragen

Sendung vom 24.06.2021

Sehstörung des AugesImmer mehr Kinder werden kurzsichtig

Ein Kind wird bei einem Augenarzt untersucht. (imago images / Westend61)

Das stundenlange Starren auf Smartphones und Tablets schadet dem räumlichen Vorstellungsvermögen und bei Kindern steigt zudem das Risiko einer Kurzsichtigkeit. Immer mehr junge Menschen sind davon betroffen. Dabei kann man gut vorbeugen.

Eine Person sitzt auf einer Weise mit einem erhobenen Zeigefinger gegenüber einem Hund. (Max-Planck-Institut / SHH)

VerhaltensforschungWie Menschen und Hunde kooperieren

Hunde sind im Laufe der Evolution eine so enge soziale Verbindung zu Menschen eingegangen wie kaum ein anderes Tier. Ob das an einer besonders ausgeprägten Kooperationsbereitschaft von Hunden liegt, soll jetzt ein Forschungsprojekt klären.

Grafische Darstellung: Hände entwirren den Faden aus dem Gewirr im Kopf. (imago images /  Ikon Images / Gary Water)

GenesungsbegleiterEhemalige Suchtkranke helfen anderen

Wer selbst eine Krise überstanden hat, der kann oft anderen helfen, die noch mittendrin stecken. Dieser Gedanke steht hinter dem Prinzip der sogenannten Genesungsbegleiter. In der Forensischen Klinik in Rostock wird dieser Weg beschritten - mit ersten Erfolgen.

Juni 2021
MO DI MI DO FR SA SO
31 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 1 2 3 4

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Studio 9

RusslandAttacke auf NGO Memorial in Moskau
Eine Frau öffnet die Tür zum Büro der Memorial Rights Group, einer in Moskau ansässigen Menschenrechtsorganisation. (Foto von 2013) (AFP / Kirill Kudryavtsev)

Bei einer Filmvorführung hat ein Mob von selbsternannten "Patrioten" die Räume der Menschenrechtsorganisation in Moskau überfallen. Deutsche zivilgesellschaftliche Organisationen fordern "ein Ende der Einschüchterungsmanöver gegenüber Memorial".Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur