Seit 18:30 Uhr Weltzeit

Montag, 06.07.2020
 
Seit 18:30 Uhr Weltzeit

Zeitfragen

Sendung vom 20.04.2018

Die Erzählungen des Emmanuel BoveMit einer Art innerer Flamme

Küchenpersonal sitzt vor 1924 gegründetem Restaurant Café des Musées, Le Marais, jüdisches Viertel von Paris (imago stock&people)

Dem ersten Roman von Emmanuel Bove "Meine Freunde" folgten 22 weitere und zahlreiche Erzählungen. Nach seinem Tod im Jahr 1945 geriet er lange Zeit in Vergessenheit. Er wurde von Peter Handke deutschen Lesern als Außenseiter der französischen Moderne bekannt gemacht.

April 2018
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 1 2 3 4 5 6

Studio 9

Serie "Wortewandel"Ausländer, Kanake, Kanak
Illustration von Köpfen im Profil vor verschiedenen wissenschaftlichen Symbolen. (Imago / Ikon Images )

Feridun Zaimoğlu hat das K-Wort mit seinem Buch "Kanak Sprak" in die deutsche Hochkultur eingeführt, davor war es lange ein Tabu-Begriff. Doch nun taucht das K-Wort wieder öfter auch - zum Beispiel bei der Rapperin Ebow.Mehr

Serie "Wortewandel"Migrationshintergrund
Illustration von Menschen in einer Schlange, die das Zeichen für Unendlichkeit bildet. (Imago / Ikon Images / Mitch Blunt)

Der Begriff "Migrationshintergrund" war mal in aller Munde, doch das hat sich geändert. Für manche klingt er heuchlerisch, denn Belgier oder Franzosen würden nie so beschrieben werden. Für andere verweist er auf ein positives Alleinstellungsmerkmal.Mehr

Serie "Wortewandel"Weiß
Illustration von Menschen vor und in einem Labyrinth aus Treppen und Gängen. (Imago / Ikon Images / Jamie Jones)

Über Rassismus und Sprache zu reflektieren heißt auch, über das Weißsein nachzudenken. Kann eine privilegierte Position eine Art Verpflichtung sein, sich besonders nachhaltig zu engagieren im Kampf gegen Diskriminierungen?Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur