Seit 18:05 Uhr Nachspiel. Feature
Sonntag, 17.01.2021
 
Seit 18:05 Uhr Nachspiel. Feature

Zeitfragen

Sendung vom 02.10.2017
Der österreichische FPÖ-Chef Heinz Christian Strache und die Vorsitzendende des französischen Front National (FN), Marine Le Pen, auf einer gemeinsamen Pressekonferenz im Parlamentsgebäude in Wien. (picture alliance / dpa / Christian Bruna)

#PiU19Nach der Bundestagswahl - Analyse zu Nationalisten in EU

Was nun? Union und SPD haben deutlich verloren bei der Bundestagswahl, andere, wie FDP und AfD konnten mehr Wählerstimmen holen. 12 bis 13 Prozent holen Rechtspopulisten im EU-Durchschnitt. In einigen Ländern sind sie nicht im Parlament - eine Analyse.

Der Fluss Neiße trennt die Stadt Görlitz in Sachsen (l) von der polnischen Stadt Zgorzelec, aufgenommen am 07.08.2014 (picture alliance / ZB / Jens Wolf)

Wahlkreis Görlitz in Sachsen33 Prozent AfD und jetzt?

Im Osten Sachsens hat die AfD drei Direktmandate für den Bundestag von der CDU erobert. Im Wahlkreis Görlitz holte sie 33 Prozent der Zweitstimmen – in der Gemeinde Oppach sogar 46 Prozent. Geflüchtete gibt es dort keine, aber viele Wünsche.

Oktober 2017
MO DI MI DO FR SA SO
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

Studio 9

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur