Seit 01:05 Uhr Tonart
Dienstag, 03.08.2021
 
Seit 01:05 Uhr Tonart

Zeitfragen

Sendung vom 02.08.2021

Sicherheitsgesetze in der EUÜber Umwege zu mehr Überwachung

Überwachungskameras sind an einer Hausecke installiert und in verschiedene Winkel ausgerichtet. (Unsplash / Pawel Czerwinski)

Sicherheitsgesetze, die den Datenschutz und die Privatsphäre einschränken: Wenn europäische Regierungen diese im eigenen Land nicht durchbekommen, nutzen sie häufig den Umweg über die EU-Ebene. Kritiker nennen diese Strategie "Politikwäsche".

Ein gelber Pfeil auf dem Boden eines Impfzentrums weist Menschen in die richtige Richtung. (picture alliance / dpa / Christophe Gateau)

PandemieplanungLehren aus der Wirklichkeit

Erkrankte versorgen, Sterblichkeit reduzieren, Informationen liefern: Zwischen den Zielen in Pandemieplänen und ihrer praktischen Umsetzung klafft eine gewaltige Lücke, die geschlossen werden muss – denn Covid-19 wird nicht die letzte Pandemie sein.

Sendung vom 30.07.2021Sendung vom 29.07.2021
Surreales Bild einer pinken Wolke vor türkisem Hintergrund. (Unsplash / Jack B)

FeinstaubDie unsichtbare Gefahr

Ohne Luft kein Leben. Aber mit ihr atmen wir auch gefährlichen Feinstaub ein – mit teils tödlichen Folgen. Vor allem Autos, Kraftwerke und Industrieanlagen setzen die winzigen Partikel frei. Welche Möglichkeiten gibt es, die Belastung zu reduzieren?

Blick über eine Blumenwiese in der Sonne. (Unsplash / Pascal Debrunner)

Pflanzen per App bestimmenWas blüht denn da?

Eine App, die innerhalb von Sekunden Pflanzen erkennt: Mit "Flora Incognita" kann jeder und jede beim nächsten Spaziergang richtig Eindruck schinden – ganz ohne eigenes Wissen. Gleichzeitig wird bei der Nutzung der App auch die Forschung unterstützt.

Sendung vom 28.07.2021Sendung vom 27.07.2021
Illustration: Eine Person sortiert Akten in der Cloud. (imago / Ikon Images / Gregory Baldwin)

Apps statt AblageDer lange Weg zur digitalen Verwaltung

Corona hat schonungslos offengelegt, wie schlecht es um die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung steht. Faxgeräte, Papierformulare und Wartenummern sind dort immer noch Alltag. Doch so langsam kommt Bewegung in einen trägen Apparat.

Sendung vom 26.07.2021Sendung vom 23.07.2021
Aleksandar Tisma trägt ein weisses Sakko und schaut freundlich in die Kamera (picture alliance / akg / Bruni Meya)

Aleksandar TišmaChronist wider Willen

Seine Romane und Erzählungen spielen in der serbischen Stadt Novi Sad und waren in Deutschland große literarische Erfolge. Aleksandar Tišma machte seine Heimat berühmt, doch die dankt es ihm wenig. Nun ist seine Autobiografie auf Deutsch erschienen.

Sendung vom 22.07.2021Sendung vom 21.07.2021
Die legendäre Tomatensuppe von Campell - Warhol machte Kunst daraus. (imago stock&people / Richard Levine)

Mythos TomateGlanz und Elend des roten Frischgemüses

Tomaten sind das beliebteste Gemüse der Deutschen. Dabei stammt das Gewächs ursprünglich aus Südamerika. Später griff die Frauenbewegung die Tomate als Symbol auf - und auch in Zeiten, in denen geschlechtliche Identitäten im Wandel begriffen sind, hat die Tomate viel zu sagen.

Sendung vom 20.07.2021
Ein ICE der Deutschen Bahn fährt über die ICE-Trasse Hannover - Berlin und wirbelt Schnee auf. (picture alliance/dpa / Julian Stratenschulte)

KlimawandelDie Deutsche Bahn will wetterfester werden

Wie wird sich der Klimawandel hierzulande auswirken? Die Deutsche Bahn hat eine Studie dazu in Auftrag gegeben. Die Erkenntnisse sollen genutzt werden, um das Bahnsystem resilienter gegenüber Hitzewellen, Starkregen oder Schneeeinbrüchen zu machen.

Sendung vom 19.07.2021
Silhouette von New York die durch die Terroranschläge am 11. September 2001 im Rauch versinkt (picture alliance / STAR MAX / Mitch Gerber)

UN-SanktionslisteEinmal Terrorist, immer Terrorist?

Der Kampf gegen den Terrorismus wird weltweites geführt. Die Vereinten Nationen wollen die Sicherheitslage mit Sanktionslisten und präventiven Maßnahmen gegen dort aufgeführte potenzielle Gefährder verbessern. Doch das birgt rechtsstaatliche Probleme.

Sendung vom 16.07.2021Sendung vom 15.07.2021
Illustration eines streitenden Paares, Mann und Frau, ihre Köpfe sind Megafone. (Getty / Digital Vision Vectors)

KonflikteWie wir richtig streiten

"Du bist schuld! – Nein, du!" Ob Paare, Eltern und Kinder oder Freunde – täglich haben Menschen Probleme miteinander und zoffen sich. Aber warum streitet man sich überhaupt und wie können Konflikte konstruktiv gelöst werden?

Ein mit Titan-Nitrit beschichtetes künstliches Hüftgelenk. (picture-alliance / ZB / Jan Woitas)

ErfahrungsberichtLeben mit künstlichen Hüften

Elmar Krämer ist Ende 40 und Kampfsportler, aber seine Hüftgelenke sind kaputt. So kaputt, dass sie ausgetauscht werden müssen. Normalerweise wird diese Operation vor allem bei älteren Menschen durchgeführt. Unser Autor hat sie trotzdem gemacht.

Sendung vom 14.07.2021
Historisches Foto von 1987: An der Mauer vor dem Brandenburger Tor in Berlin ein Graffiti "Unzählbares Deutschland".  (imago images / Peter Homann)

DatenschutzWas blieb vom kritischen Geist der Achtziger?

"Meine Daten gehören mir": Unter diesem Motto demonstrierten viele in den 80er-Jahren gegen die geplante Volkszählung und reichten Verfassungsbeschwerden ein. Knapp 40 Jahre später wird der biometrische Ausweis eingeführt. Protest dagegen gibt es kaum.

Seite 1/185
August 2021
MO DI MI DO FR SA SO
26 27 28 29 30 31 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Studio 9

BGH-Urteil gegen FacebookAuch Löschen braucht Regeln
Auf einem Computerbildschirm bewegt sich der Cursor durch ein Facebook-Menü zum Melden von problematischen Kommentaren. Der Cursor befindet sich auf dem Menüpunkt "Beleidigung / Üble Nachrede".  (picture alliance / dpa-tmn / Andrea Warnecke)

Facebook wird oft vorgeworfen, zu wenig gegen Hasskommentare zu tun. Nun urteilte der Bundesgerichtshof, dass in zwei Fällen zu schnell gelöscht worden sei. Es ging dabei um rassistische Posts. Christopher Ophoven findet die Entscheidung trotzdem gut.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur