Seit 13:05 Uhr Länderreport

Freitag, 17.08.2018
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Konzert | Sendung am 17.08.2018 um 20:03 Uhr

"Young Euro Classic" im Konzerthaus BerlinAus dem hohen Norden

Moderation: Ruth Jarre

Notenblatt mit den Klappen einer Querflöte (picture-alliance / dpa / Klaus Rose)
Die Flötisten haben es bequem: sie reisen oft mit dem kleinsten Instrumentenkasten. (picture-alliance / dpa / Klaus Rose)

Jugendlicher Überschwang, Begeisterung und mitreißende Musizierfreude sind die maßgeblichen Zutaten, die das Festival "Young Euro Classic" zu einem besonderen Erlebnis machen. Aus aller Welt kommen die Jugendorchester - hier aus Norwegen.

Deutschlandfunk Kultur ist seit dem ersten Festivaljahrgang im Jahr 2000 Medienpartner, in diesem Jahr zeichnen wir fünf Konzerte vom Festival "Young Euro Classic" auf, eines übertragen wir live. Auch in diesem Jahr bringen sie alle Musik aus ihren jeweiligen Heimatländern mit nach Berlin, häufig sind darunter auch Uraufführungen und Deutsche Erstaufführungen.

Der Gendarmenmarkt in Berlin mit Konzerthaus (Schauspielhaus) und Schiller-Denkmal ist einer der zugkräftigsten Touristenmagnete der deutschen Hauptstadt. (Picture alliance  / dpa / Hans Weidl)Ein historisches Haus für die jungen Musiker - das Konzerthaus auf dem Gendarmenmarkt in Berlin ist Veranstaltungsort des Festivals. (Picture alliance / dpa / Hans Weidl)

Sie haben das Berliner Publikum schon häufig von ihrer hervorragenden Musikalität überzeugt und mit ihren spannenden Programmen, in denen die nordische Heimat eine ganz entscheidende Rolle spielt. So wie in diesem Jahr, wenn die Norweger ein durch und durch skandinavisches Programm mitbringen. 

Mutiges Repertoire -  dänische Spätromantik

Schwerpunkt ist die gewaltige 3. Symphonie des Dänen Carl Nielsen, ein unkonventionelles Werk an der Schwelle zur Moderne mit Gesangssolisten und dem Beinamen "Sinfonia espansiva". Als zeitgenössische Komposition bringt das Orchester ein Werk des in aller Welt gespielten Schweden Anders Hillborg mit. Und zu Schluss noch eine Huldigung an Norwegens Musikheiligen Edvard Grieg, von dem wunderschöne Lieder für Sopran zu erleben sind.

Der norwegische Komponist und Pianist Edvard Hagerup Grieg (1843 - 1907). (imago/United Archives)Der norwegische Komponist und Pianist Edvard Grieg. (imago/United Archives)
Eine Aufzeichnung des Konzertes vom 13. August 2018 im Konzerthaus Berlin

Anders Hillborg
"Eleven Gates" für Orchester

Edvard Grieg
"Peer Gynt", Schauspielmusik für Sopran und Orchester
"Solveigs Lied" aus op. 23
"Bei Rondane" op. 33 Nr. 9
"Der letzte Frühling" op. 33 Nr. 2
"Ein Schwan" op. 25 Nr. 2
"Vom Monte Pincio" op. 39 Nr. 1

Carl Nielsen
Sinfonie Nr. 3 "Sinfonia espansiva" d-Moll op. 27

Ann-Helen Moen, Sopran
Håvard Stensvold, Bariton
Ungdomssymfonikerne Norwegen
Leitung: Johannes Gustavsson

Mehr zum Thema

Live "Young Euro Classic" im Konzerthaus Berlin - Die Besten aus Rumänien
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 09.08.2018)

"Young Euro Classic" im Konzerthaus Berlin - Premiere für die jungen Kanadier
(Deutschlandfunk Kultur, Konzert, 12.08.2018)

Konzert

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur