Seit 07:40 Uhr Interview
Mittwoch, 02.12.2020
 
Seit 07:40 Uhr Interview

Fazit / Archiv | Beitrag vom 03.01.2012

Wulffs "Bild"-Anruf "handwerklich extrem ungeschickt"

TV-Produzent Küppersbusch zur Auseinandersetzung um den Bundespräsidenten

Friedrich Küppersbusch im Gespräch

Podcast abonnieren
Friedrich Küppersbusch will es mit der Einfühlung für den Bundespräsidenten nicht übertreiben. (AP)
Friedrich Küppersbusch will es mit der Einfühlung für den Bundespräsidenten nicht übertreiben. (AP)

Weil das Gerangel um den Bundespräsidenten inzwischen einem "Kindergeburtstag" gleiche, hat TV-Produzent Friedrich Küppersbusch einen radikalen Vorschlag: Der Bundestagspräsident als Staatsoberhaupt würde einer parlamentarischen Demokratie wie der Bundesrepublik gut stehen, findet er.

Sie können die schriftliche Fassung des ausführlichen Interviews nachlesen, das im Radiofeuilleton lief.

Mehr zum Thema auf dradio.de:
Wulff gerät immer stärker unter Druck - Politik erwartet persönliche Stellungnahme des Bundespräsidenten zum Umgang mit den Medien

Kulturpresseschau

Aus den FeuilletonsAchtung, hier ist nichts real
Szenenbild aus der 4. Staffel der Netflix-Serie "The Crown", bei dem Tobias Menzies als Prinz Philip und Olivia Colman als Queen Elisabeth II. in der königlichen Loge eines Theaters stehen. (imago images / Alex Bailey /  Netflix / The Hollywood Archive / Cinema Publishers Collection)

Der britische Kulturminister will, dass die Zuschauer von "The Crown" per Warnhinweis darauf hingewiesen werden, dass es sich um Fiktion handelt, berichtet die "SZ". Sonst könne man die Serie "als real fehlinterpretieren".Mehr

weitere Beiträge

Der Theaterpodcast

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur