Hörspielmagazin, vom 29.08.2018

Wie klingt der Mississippi?Mark Twain im Hörspielstudio

260 Manuskriptseiten, 44 Schauspieler, 79 Rollen – das war die fünfteilige Hörspielproduktion von "Huckleberry Finns Abenteuer". Ein Einblick hinter die Kulissen.

Kostja Ullmann spricht Tom Sawyer (Deutschlandradio / Philip Glaser)
Bei der Arbeit: Kostja Ullmann spricht Tom Sawyer (Deutschlandradio / Philip Glaser)

Tom Sawyer und Huckleberry Finn haben es faustdick hinter den Ohren: Vorlaut, vergnügt und liebenswert mischen die zwei die Südstaatengesellschaft des 19. Jahrhunderts auf. 2010 wurde das Hörspiel – basierend auf der wunderbaren Neuübersetzung von Andreas Nohl – in der Bearbeitung von Alexander Schuhmacher erstmals auf Deutschlandfunk Kultur gesendet.

Seit dem 26. August 2018 strolchen Tom Sawyer und Huck Finn wieder durch unser Programm. Grund genug, aus Archivmaterial und frischen Aufnahmen zwei Videos zu gestalten. Sie fangen die Stimmung bei der Produktion ein und machen Lust, Tom und Huck auf ihrer akustischen Reise zu begleiten. Sehen Sie selbst!

Tom Sawyer und Huckleberry Finn als Hörspiel

Kamera: Christoph Richter
Schnitt: Sonja Rebel
Regie: Elisabeth R. Hager