Seit 13:05 Uhr Länderreport
Mittwoch, 28.07.2021
 
Seit 13:05 Uhr Länderreport

Tonart | Beitrag vom 24.06.2021

Westbam: "Famous Last Songs Vol. 1"Kopfdisco für Stadtspaziergänge

Maximilian Lenz im Gespräch mit Vivian Perkovic

DJ Westbam rockt den Deutschlandradio-Stand. (Deutschlandradio / Christian Kruppa)
"Tanzen ist Gehen auf der Stelle", sagt Westbam. Für sein neues Album ist er aber ganz klassisch durch Berlin gegangen. (Deutschlandradio / Christian Kruppa)

Techno-Urgestein DJ Westbam ist in der Lockdownzeit durch Berlin spaziert. Dabei ist sein neues Album "Famous Last Songs" entstanden. Das spiegelt in dunklen Sounds die Pandemiezeit wider. Das Spazierengehen will er beibehalten, außer beim Auflegen.

Normalerweise besteht das Leben angesagter Techno-DJs aus Rumfliegen, Auflegen und Feiern – rund um den Globus. Doch die Pandemie legte vielen eine Zwangspause auf, so auch DJ Westbam. Der nutzte die Zeit, um an seinem neuen Album "Famous Last Songs" zu feilen, und zum Spazierengehen.

Als DJ sei er ja eher "Mitwipper" als Tänzer, gesteht Westbam. Und mitgewippt ist er auch bei seinen pandemiebedingten Spaziergängen durch Berlin, eingehüllt in eine "Soundwolke", wie er es nennt, aus seinem Kopfhörer.

Dabei seien ihm viele Erinnerungen an das Berliner Nachtleben der vergangenen Jahrzehnte gekommen, erzählt er.

Abonnieren Sie unseren Kulturnewsletter Weekender. Die wichtigsten Kulturdebatten und Empfehlungen der Woche. Ab jetzt immer freitags per Mail. (@ Deutschlandradio)

Mit der Love-Parade, bei der er von Anfang an mitgearbeitet hat, habe das auch ein bisschen zu tun, sagt Westbam. Im Grunde war die Love-Parade ein riesiger Feierspaziergang. "Das war das ganz große Experiment: gehen und tanzen - woran ja auch viele Leute gescheitert sind bei der Love-Parade. Das sah immer ein bisschen komisch aus."

Illustre Gäste

Mit dem Album hatte er bereits angefangen, als ihn dann der Lockdown einholte. Aber beim Produzieren von elektronischer Musik sei es gut, immer wieder Pausen einzulegen, findet Westbam. Zum Beispiel beim Spaziergehen mit Kopfhörer.

Das Album ist geprägt von drohnig-dark-wavigem Sound und dystopischen Titeln wie "Wasteland" oder "Goldelse is burning". Als Gäste treten Inga Humpe (2Raumwohnung), Marian Gold (Alphaville), Ben Becker und auch Dieter Meier (Yello) auf.

Die Pandemie habe schon einen Einfluss auf das Album gehabt, sagt Westbam. Insofern werde dieses Album für ihn wohl immer mit Corona verbunden sein. Das sei für ihn aber nichts Negatives.

"Das ist so eine Zeit der Kopfdisco, das Album ist auch Kopfdisco."

"Tanzen ist Gehen auf der Stelle"

Er glaubt, dass das Clubbing nach Corona größer denn je zurückkomme. Viele Leute hätten jetzt bemerkt, wie sehr ihnen das Nachtleben fehle.

Das Spazierengehen aber will er beibehalten, auch wenn die Klubs wieder öffnen und er jede Woche an einem anderen Ort in der Welt auflegt: Mindestens zehn Kilometer am Tag – außer, wenn er spiele. Denn: "Beim Spielen komme ich auch schon auf 10.000 Schritte. Tanzen ist Gehen auf der Stelle."

(abr)

Mehr zum Thema

WestBam über Acid House - Als der Smiley zum Symbol wurde
(Deutschlandfunk Kultur, Tonart, 9.8.2018)

DJ WestBam über ewige Jugend - "Und plötzlich wirst du gesiezt"
(Deutschlandfunk Kultur, Kompressor, 28.9.2015)

Philosophieren beim Gehen - Spaziergang im Hamburger Haynspark
(Deutschlandfunk, Sonntagsspaziergang, 3.5.2020)

App: Dlf Audiothek

Die neue Dlf Audiothek App ist ab sofort in den Appstores von Apple und Google zum kostenlosen Download erhältlich (Deutschlandradio)

Entdecken Sie mit der Dlf Audiothek die Vielfalt unserer drei Programme, abonnieren Sie Ihre Lieblingssendungen, wählen Sie aus Themenkanälen und machen daraus Ihr eigenes Radioprogramm.


Jetzt kostenlos herunterladen

Tonart

Rapper Lil Nas X mit neuem VideoProvokateur mit Botschaft
Lil Nas X mit nakten Tänzern im Musikvideo zu „Industry Baby”. (Screenshot / Columbia Records YouTube)

Er ist jung, schwarz, mischt Country mit Hip-Hop und geht offen mit seiner Homosexualität um – Tabubrüche im US-Musikbusiness. In seinem neuen Video "Industry Baby" packt Rapper Lil Nas X erneut ein heißes Eisen an: Afroamerikaner in US-Gefängnissen.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur