Seit 09:05 Uhr Im Gespräch
Samstag, 05.12.2020
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Interview / Archiv | Beitrag vom 23.04.2020

Was ist Toleranz?Der tägliche Balanceakt

Rainer Forst im Gespräch mit Nicole Dittmer

Beitrag hören Podcast abonnieren
Die Illustration zeigt, wie Menschen eine Person beobachten, die auf einem Seil einen Abgrund überquert. (imago images / Ikon Images)
Geschäftsleute beobachten einen Kollegen auf einem Drahtseil zwischen einem Abgrund (imago images / Ikon Images)

Es ist eine der schwierigsten Tugenden, und dabei eine der wichtigsten: die Toleranz. Andere Meinungen und Lebensentwürfe respektieren, obwohl sie einem missfallen – das sei die Forderung an uns alle, sagt der Philosoph Rainer Forst.

Andere Meinungen respektieren, obwohl sie nicht die eigenen sind – das ist ein Zeichen von Toleranz. Sie komme immer dann ins Spiel, wenn man auf Probleme mit anderen stoße oder einem etwas missfalle, sagt Rainer Forst, Professor für Politische Theorie und Philosophie an der Universität Frankfurt. Er hat der Toleranz bereits mehrere Bücher gewidmet.

Jedoch komme zu diesem ersten negativen Urteil eine zweite, positive Einsicht: "Das, was die anderen denken oder tun, ist nicht so schlecht, dass man es unterbinden müsste."

Toleranz zu zeigen ist keine Schwäche

Es gehe bei der Toleranz also darum, eine Balance zwischen diesen zwei Urteilen zu finden – und zu halten. Das sei im Alltag wie in der Politik "nicht ganz einfach", meint Forst. Wer die Toleranz lebe, beweise somit "eine gewisse Ich-Stärke". Und je multikultureller und multireligiöser unsere Gesellschaft werde, desto wichtiger werde die Toleranz.

Auch derzeit werde die Tugend besonders gefordert: Wenn man sehe, wie Abstandsgebote missachtet würden, sei das "keine grandiose Zeit für die Toleranz", sagt Forst.

(sed)

Mehr zum Thema

Der Hund und wir - Eine tierisch große Liebe
(Deutschlandfunk Kultur, Zeitfragen, 23.04.2020)

Kulturgeschichte der Frisur - Imagegewinn dank Corona-Mähne
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 23.04.2020)

Schulfach "Glück" - Lernen für ein besseres Leben
(Deutschlandfunk Kultur, Interview, 22.04.2020)

Interview

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur