Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Mittwoch, 22.08.2018
 
Seit 09:05 Uhr Im Gespräch

Aus den Archiven / Archiv | Beitrag vom 13.05.2017

Von Kainz bis HeinzGeschichte des Deutschen Theaters

Vorgestellt von Michael Groth

Podcast abonnieren
Außenansicht des Deutschen Theaters in Berlin bei Sonnenschein. (picture alliance / dpa - Soeren Stache)
Deutsches Theater in Berlin (picture alliance / dpa - Soeren Stache)

1983 feierte das Deutsche Theater in Berlin seinen 100. Geburtstag. Wir wiederholen ein damals aus diesem Anlass entstandenes Feature.

In der Sendung sind berühmte Stimmen zu hören - unter anderem: Alfred Kerr, Alexander Moissi, Max Reinhardt, Tilla Durieux und Helene Weigel.

Der Titel "Von Kainz bis Heinz" bezieht sich auf berühmte Schauspieler, deren Namen den Anfang 1883 sowie das Jubiläumsjahr 1983 prägten.

Aus den Archiven

Vor 70 JahrenDeutschland und der Marshall-Plan
Hochkommissar John McCloy und Bundeskanzler Konrad Adenauer unterzeichnen am 15. Dezember 1949 den Marshallplan genannten ERP-Vertrag (picture-alliance / dpa)

Das US-Aufbauprogramm des Marshallplans sollte nach dem Zweiten Weltkrieg dem wirtschaftlich zerstörten Westeuropa zugute kommen: Drei historische RIAS-Sendungen erinnern an die Debatten der unmittelbaren Nachkriegszeit.Mehr

weitere Beiträge

Entdecken Sie Deutschlandfunk Kultur